Fragen zur Rückzahlung einer Mietkaution

Moderator: FDR-Team

Antworten
spock99
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 80
Registriert: 11.07.06, 18:11

Fragen zur Rückzahlung einer Mietkaution

Beitrag von spock99 »

Guten Morgen,

zum Ende des letzten Monats wurde ein Mietverhältnis beendet. Der Mieter M hat Wohnung und Schlüssel an den Vermieter V zurückgegeben. Es wurde eine Wohnungsabnahme durchgeführt, V hatte keinerlei Beanstandungen. Es gibt ein schriftliches Übergabeprotokoll, außerdem war ein zeuge bei der Übergabe anwesend. Miet- und Betriebskostenvorauszahlungen sind ordnungsgemäß erfolgt, die Nebenkostenabrechnung für das laufende Jahr steht noch aus und wird erfahrungsgemäß Mitte des Folgejahres vorliegen.

Nun möchte M seine Mietkaution nebst Zinsen zurückerhalten.

1. Wie geht M am besten vor, um die Kaution schnellstmöglich zurückzuerhalten?
2. Wann muss V die Kaution spätestens zurückzahlen?
3. Muss V die aufgelaufenen Zinsen auf die Kaution nachweisen und wie tut er das?

Viele Grüße

Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14275
Registriert: 13.09.04, 16:14

Re: Fragen zur Rückzahlung einer Mietkaution

Beitrag von Strider »

Die Gerichte gestehen dem VM zwischen 2 und 6 Monate zu um mit der Kaution abzurechnen. Darüber hinaus darf er einen Teil der Kaution bis zur letzten Nebenkostenabrechnung zurück behalten. Die Gerichte sind sich uneins darüber wie hoch der Teil sein darf. Die einen sagen 3 mal die Vorauszahlungen und andere sagen so hoch wie die letzte Nachforderung.
Die Kaution ist zu verzinsen, aber der Mieter sollte nicht glauben das dies eine große Summe gibt. In den letzten Jahren gab es um die 0,5% bis 0,75% p.A. an Zinsen auf sowas. Mittlerweile dürfte es sogar noch deutlich weniger sein. Die Zinssätze kann der Mieter bei der Bank seines Vertrauens erfragen und dann ausrechnen wie viel es wohl an Zinsen gibt.

Antworten