Mängel werden nicht behoben

Moderator: FDR-Team

Antworten
Mieter1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.14, 11:44

Mängel werden nicht behoben

Beitrag von Mieter1 »

Wir haben bereits unsere Hausverwaltung mehrfach über 2 Mängel in der Wohnung informiert.
Die Mängel sind:
- laute Nachbarn auch nach 22 Uhr (trampeln und laute Computerspiele, tagsüber Geräusche einer Handwerksfirma in der Wohnung unter uns)
- fehlende Abdeckung am Kaminschacht und nicht komplett schließende Balkontür erzeugt einen Durchzug in der Küche, die erhöhte Heizkosten hervorruft.
Wie ist hier die Rechtslage?
Vielen Dank im Vorhinein.

Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14275
Registriert: 13.09.04, 17:14

Re: Mängel werden nicht behoben

Beitrag von Strider »

Bei dem Lärm könnte eine Mietminderung möglich sein, der Mieter muss aber nachweisen das der Lärm vorhanden ist/war.
Beim zweiten Mangel müsste geprüft werden wie der vertragsgemäße Zustand ist. Wenn der jetzige Zustand gleich dem ist wie er bei der Anmietung war, dann ist es kein Mangel und der Mieter kann auch keine Behebung verlangen. Weicht der jetzige Zustand von dem vertragsgemäßen ab, kann eine Behebung gefordert werden und wenn der Mangel mehr als unerheblich ist auch die Miete gemindert werden.

Mieter1
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.14, 11:44

Re: Mängel werden nicht behoben

Beitrag von Mieter1 »

Hallo Strider,
Danke für die schnelle Antwort.
Der Zustand des Durchzugs ist erst seit letztem Jahr, da zu diesem Zeitpunkt eine neue Gasetagenheizung eingebaut wurde und das alte Loch zum alten Lüftungsschacht nicht verschlossen wurde.
Sobald man die Hausverwaltung anspricht bezüglich dieses Mangels erhält man die Aussage, dass wir diese selbst lösen sollten.
Ist dies rechtskräftig?

Bezüglich der Lärmbelästigung erhält man nur die Aussage, man solle die Polizei rufen.
Kann hier der Vermieter keine eigenständigem Schritte unternehmen?

Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14275
Registriert: 13.09.04, 17:14

Re: Mängel werden nicht behoben

Beitrag von Strider »

Der VM kann bei Lärm zwar schon tätig werden, allerdings kann es sehr gut sein das die ganze Sache sich über 2 Jahre hinzieht und dem VM Kosten von mehr als 10.000,- entstanden sind. Daher kann es sehr gut sein das er nicht tätig wird, weil es einfach preiswerter ist.

Bei der Platte wird der VM wohl tätig werden müssen, der Mieter kann eine Frist setzen und bei erfolglosen verstreichen der Frist auch zur Selbstvornahme schreiten und die Kosten mit der Miete verrechnen. Allerdings haftet der Mieter dann für die Arbeiten auch gegenüber dem VM. Das heißt wenn da gefuscht wird, darf der Mieter den Schaden bezahlen.

FOseloff
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1336
Registriert: 31.12.12, 09:49
Wohnort: Schwelm, NRW

Re: Mängel werden nicht behoben

Beitrag von FOseloff »

Strider hat geschrieben:Bei der Platte wird der VM wohl tätig werden müssen, der Mieter kann eine Frist setzen und bei erfolglosen verstreichen der Frist auch zur Selbstvornahme schreiten und die Kosten mit der Miete verrechnen. Allerdings haftet der Mieter dann für die Arbeiten auch gegenüber dem VM. Das heißt wenn da gefuscht wird, darf der Mieter den Schaden bezahlen.
Das stimmt nicht, weil es nämlich keine Selbstvornahme, sondern richtigerweise um eine Ersatzvornahme handelt.
 
Ich kann nicht alles wissen, doch ich kann alles lernen.
 

Antworten