Wohnräume und Kündigung der Garage

Moderator: FDR-Team

Antworten
maerz20002000
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 20.03.14, 16:02

Wohnräume und Kündigung der Garage

Beitrag von maerz20002000 »

Hallo zusammen,

Nun habe ich doch eine Frage an Euch:
ich habe am 1. Juni eine neue Wohnung bezogen unter der Voraussetzung, dass eine Garage mit dabei ist, weil Kellerräume fehlen und ich unbedingt aufgrund meiner Selbstständigkeit Platz benötige. Die Garage wurde durch eine Untervermietung (mein Wohnungs Vermieter ist Mieter der Garage und hat sie mir weitervermietet) gestellt. Die Kosten der Miete sind gestaffelt in Wohnraum, Garage und Stellplatz.
Nur aufgrund dessen, dass eine Garage zur Verfügung gestellt wurde, habe ich mich für diese Wohnung entschieden.
Diese Garage wurde mir heute (nach nur 2 Monaten) gekündigt.
Ich fühle mich getäuscht und sehe die Sache eigentlich so, dass damit auch der Mietvertrag insgesamt gekippt ist. Es fehlt einfach Platz. Der Vermieter bemüht sich um eine Lösung, die aber nicht befriedigend zu erwarten ist.
Nun meine Frage: weil ich nur aufgrund der Tatsache, dass die Garage zur Verfügung gestellt wurde, mich für diese Wohnung entschieden habe, bin ich natürlich jetzt nicht bereit, womöglich ohne dieser Garage in beengten Verhältnissen zu leben. Ich sehe mich getäuscht und möchte am liebsten ausziehen. Dies würde ich einer Firma übergeben. Die Kosten soll aber dann der Vermieter bitteschön übernehmen. Wie sehen meine Chancen aus ? Was meint ihr zu diesem Fall ? Vielen Dank für Eure Einschätzungen.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Wohnräume und Kündigung der Garage

Beitrag von nordlicht02 »

Wenn ich es richtig verstehe, sind es zwei unterschiedliche Mietverträge. Dann dürfte der Wohnungsmietvertrag mit dem Mietvertrag der Garage überhaupt nichts zu tun haben. Natürlich kann man die Wohnung fristgemäß kündigen. Dass der Vermieter irgendwelche Kosten zu tragen hätte, ist m. E. aber ein Wunschtraum. Zumal der Wohnungsvermieter ja selbst Mieter der Garage ist und diese ihm vermutlich gekündigt wurde, wovon er im Voraus selbst nicht wusste.

Nebenbei: Dass Garagen nicht als Abstellraum genutzt werden dürfen, ist Ihnen bekannt?
Klick
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

maerz20002000
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 20.03.14, 16:02

Re: Wohnräume und Kündigung der Garage

Beitrag von maerz20002000 »

Hallo Nordlicht 02,
Ganz herzlichen Dank für die klare Information, ich habe schon die nun bestätigte Vermutung befürchtet.
Ja, mir ist klar, dass die Nutzung der Garage vorgegeben ist. Aufgrund des erst kürzlich vorausgegangenen Umzuges stehen jedoch noch etliche Sachen und Umzugskartons in der Garage, dies ist jedoch nur eine temporäre Situation. Und ich denke, das ist so in Ordnung, weil ich die Garage natürlich für das Auto benutzen werde. Nur das dauert noch ein klein wenig.
Nochmals ganz herzlichen Dank, mit freundlichen Grüßen.

Antworten