Doppelte Rauchmelder

Moderator: FDR-Team

Antworten
Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 10.08.12, 10:47

Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Hackerli »

Hy zusammen :christmas

nehmen wir mal an dass in einer Wohnung keine Rauchmelder installiert sind. Mieter kauft und montiert sich diese selbst.

Nun steht ein Elektriker vor der Tür mit dem Auftrag des Vermieters in allen Wohnungen Rauchmelder zu installieren.

Mieter benötigt diese aber nicht da er schon eigene hat.

Allgemein ist es ja so dass...Lässt der Vermieter nachträglich Rauchmelder in einer Mietwohnung einbauen, so kann er die Kosten für Einbau und Wartung auf seine Mieter umlegen.

Wie sieht es in diesem Fall denn aus?


Gruß Hackerli

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21147
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Tastenspitz »

Hackerli hat geschrieben:Wie sieht es in diesem Fall denn aus?
Nicht anders als wenn dort keine eigenen RM hängen.
Der Mieter wird den Einbau zu dulden haben und die Kosten der Wartung ebenfalls als Umlage in den Nebenkosten finden, sofern der Vertrag das zuläßt.
Der Einbau dürfte als Modernisierung gelten - also 11% p.a. der Kosten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5569
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von ExDevil67 »

Hackerli hat geschrieben: nehmen wir mal an dass in einer Wohnung keine Rauchmelder installiert sind. Mieter kauft und montiert sich diese selbst.

Nun steht ein Elektriker vor der Tür mit dem Auftrag des Vermieters in allen Wohnungen Rauchmelder zu installieren.

Mieter benötigt diese aber nicht da er schon eigene hat.
....
Wie sieht es in diesem Fall denn aus?
Das je nach Bausordnung der Vermieter in der Pflicht sein kann das die Wohnung mit den nötigen Rauchmeldern ausgestattet ist. Lässt er die einbauen und warten kann er (relativ) sicher sein das man ihn nicht belangen wird soweit ein, eindeutig durch Rauchmelder, vermeidbarer Schaden entstanden ist.

Mueck
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 393
Registriert: 23.03.06, 13:47
Wohnort: nahe der Pyramide ;-)

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Mueck »

Tastenspitz hat geschrieben: Der Einbau dürfte als Modernisierung gelten - also 11% p.a. der Kosten.
... auch wenn damit nur die gesetzliche Vorgabe erfüllt wird?

.oO( Frage mich bei der Gelegenheit, wann mein Vermieter damit ums Eck kommt, vor Monaten gab's schon eine Vorankündigung, dass das die Heizungsablesedienstleister machen wollen und das Jahresende rückt einen langsam auf die Pelle ... Ein §11-Erhöhungsbegehr war da m.E.n. nicht mit dabei ... )Oo...

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21147
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Tastenspitz »

Wie man so liest, ja. Allerdings sind 11% von meinetwegen 150 € nur 16,50 verteilt auf 12 Monate also 1,38 €.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

michelbub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 843
Registriert: 11.08.07, 07:35

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von michelbub »

Darüber gibt es Zwei unterschiedlich Urteile
http://www.haufe.de/immobilien/verwalte ... 08445.html


Am besten wäre es sich Qualifiziert über einen Anwalt oder Mieterbund zu informieren, man kann aber auch mit dem Vermieter darüber reden.

Das macht dann Sinn wenn es sich um ein Mehrfamilienhaus handelt, wobei sich bereits mehrere Anwohner selbstständig Rauchmelder montiert haben, wenn z.B. die Frist, wie bei uns in Hessen zum 31.12.2014 abläuft.

Wurde denn der Elektriker und dessen Vorhaben im Voraus schriftlich/telefonisch angekündigt?

Kraushaar
Interessierter
Beiträge: 14
Registriert: 04.12.14, 19:51

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Kraushaar »

Das Problem ist das es in div Bundesländern eine Pflicht gibt bestimmte Räume mit Rauchmeldern auszustatten.
Jetzt ist der Eigentümer nat verpflichet Rauchmelder anzubringen bzw anbringen zu lassen.
Tritt nun der Fall ein und es bricht Feuer aus und es passiert etwas, wie wollte der Vermieter nachweisen das die Rauchmelder wirklich installiert wurden und auch in funktionsfähigem Zustand waren? Das kann er nat nicht wenn du dir die Rauchmelder selbst gekauft hast, wer weiß wie oft du die Batterie überpüfst.
Daher gehen die meisten wohl über den schon angesprochenen Stromanbieter die dann einen Monatge und Wartungsvertrag mit dem Vermieter abschließen.
Der Rauchmelder wird fachmännisch installiert und regelmäßig gewartet. So sind Mieter und Vermieter auf der sicheren Seite.
Du hast dir aus eigener Tasche bereits Melder besorgt, hattest du vorher denn mal den Vermieter gefragt was da Sache ist, sicherlich hätte er dir dann schon sagen können das er die Melder demnächst anbringen lassen wird.
Verbuche es als Lehrgeld.

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 10.08.12, 10:47

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Hackerli »

Danke für die zahlreichen Antworten bisher. Soweit ich informiert bin fallen die Rauchmelder unter einer Modernisierung. Eine Modernisierung ist allerdings 3 Monate vorher anzukündigen. Wie würde das ganze dann aussehen? Ich muss auch noch erwähnen dass es bis jetzt keine offizielle Mitteilung seitens der Hausverwaltung oder des Vermieters gab dass eben in den kommenden Tagen Rauchmelder installiert werden sollen. Erfahren hab ich dass durch das sogenannte Hintertürchen.....aber natürlich alles fiktiv ;)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21147
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Tastenspitz »

Hackerli hat geschrieben:Eine Modernisierung ist allerdings 3 Monate vorher anzukündigen.
Haben sie den Link von mir gelesen?
Ungelesener Link hat geschrieben:Die übliche dreimonatige Ankündigungsfrist für Modernisierungsmaßnahmen braucht beim Einbau von
Rauchmeldern nicht eingehalten zu werden, da es sich um eine Bagatellmaßnahme handelt, die mit keinem nennenswerten Eingriff verbunden ist.
Wahrscheinlich nicht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 10.08.12, 10:47

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Hackerli »

Tastenspitz hat geschrieben:
Hackerli hat geschrieben:Eine Modernisierung ist allerdings 3 Monate vorher anzukündigen.
Haben sie den Link von mir gelesen?
Ungelesener Link hat geschrieben:Die übliche dreimonatige Ankündigungsfrist für Modernisierungsmaßnahmen braucht beim Einbau von
Rauchmeldern nicht eingehalten zu werden, da es sich um eine Bagatellmaßnahme handelt, die mit keinem nennenswerten Eingriff verbunden ist.
Wahrscheinlich nicht.

Ja, hab die Links gelesen.

Angenommen der Elektriker stand noch nicht vor der Tür, sondern der Mieter hat rein zufällig erfahren dass wohl demnächst jemand vorbei kommen soll der die Rauchmelder installieren soll. Die Frist für Hessen läuft ja am 31.12.2004 ab, soll Quasi irgendwie auf den letzten Drücker installiert werden. Nehmen wir weiter an dass der beauftragte es in den restlichen verbleibenden 25 Tagen, ab heute gerechnet, nicht schafft die Rauchmelder zu installieren und nimmt man auch an dass der Mieter die Auflage von seiner Versicherung bekommen hat bis zum 31.12.2014 Rauchmelder zu installieren da ansonsten im Brandfall die Versicherung nur einen Teil, oder sogar die Ganze Zahlung verweigert, sollte es zu einem Brandfall kommen.

Euch allen einen schönen Nikolas :christmas

Gruß Hackerli

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21147
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von Tastenspitz »

Dann...?
Vertragspartner der Versicherung ist der Mieter. Hat der Mieter den Vermieter darüber informiert, dass diese ohne Rauchmelder keine Zahlungen im Schadenfall leistet? Fristsetzung zur Installation der Melder gleich mit im Schreiben gesetzt?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10437
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von webelch »

Hackerli hat geschrieben:[..]nimmt man auch an dass der Mieter die Auflage von seiner Versicherung bekommen hat bis zum 31.12.2014 Rauchmelder zu installieren da ansonsten im Brandfall die Versicherung nur einen Teil, oder sogar die Ganze Zahlung verweigert, sollte es zu einem Brandfall kommen.
Dann ist ja gut, dass der Versicherungsnehmer schon vorab eigene Melder installiert hat
Hackerli hat geschrieben:[..]nehmen wir mal an dass in einer Wohnung keine Rauchmelder installiert sind. Mieter kauft und montiert sich diese selbst.

schneckenkorn
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 536
Registriert: 07.12.11, 07:58

Re: Doppelte Rauchmelder

Beitrag von schneckenkorn »

Ich bin mit dem Verwalter so verbleiben das ich ihm die von mir montierten Rauchmelder schenke und er gerne durch den Hausmeister ( mich ) Testungen und Batteriewechsel durchführen lassen kann. Dem hat er zugestimmt weil die von mir verwendeten Rauchmelder eine VDS Zulassung haben. ( Das war seine Bedingung )

Er hat so ein paar Rauchmelder und deren Montage gespart. Die Prüfung / Wartung im Hause mache sowieso ich bei allen Mietern.


Vllt kann man sich ja ähnlich einigen.

Antworten