Problem mit dem Kinderwagen

Moderator: FDR-Team

susi15
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.16, 15:46

Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von susi15 »

Hallo,
Wir sind Mieter eines Mehrfamilienhauses. Vor kurzem haben wir ein Kind bekommen und müssen den Kinderwagen irgendwo abstellen. Wir wohnen in der 4. Etage, also ist es nicht möglich den Wagen dort abzustellen. Im Eingangsbereich des Hauses geht es auch nicht, da der Platz dort nicht ausreicht. und die kellertreppe ist sehr steil, so dass man den Wagen nicht alleine hoch und runter bekommt.
Daher bat ich die Wohnungsgesellschaft eine Schiene (zum hochklappen) an der kellertreppe anzubringen, damit ich den Wagen die Treppe hoch- und runter fahren kann und bis zu meinem Keller komme. Denn dort stellen wir den Wagen unter. Das würde mir allerdings verweigert, da eine solche Schiene gegen die Verkehrssicherheit verstoßen würde...

Welche Rechte habe ich als Mieter? Dürfte ich in diesem Fall den Wagen im Eingangsbereich stehen lassen oder müsste die Wohnungsgesellschaft eine Schiene anbringen?

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von windalf »

Wir wohnen in der 4. Etage, also ist es nicht möglich den Wagen dort abzustellen.
Sind alle 4. Etagen in Deutschland so klein, dass da kein Kinderwagen hinpasst oder warum soll das unmöglich sein?
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1603
Registriert: 13.08.15, 17:49

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von Baden-57 »

Die Wohnungsbaugesellschaft ist sicherlich nicht verpflichtet, eine "Schine" anzubringen, um einen Kinderwagen in den Keller verfrachten zu können; der Kinderwagen ist ja schließlich leer und Kinderwagen wiegen zwischen 9 - 25 kg.

Im Treppenhaus hat ein Kinderwagen auch nichts zu suchen, aber sicherlich gibt es vor der eigenen Wohnungstür eine Möglichkeit.

Der Eingangsbereich des Hauses ist auch tabu, wenn da jeder seinen Kinderwagen oder Rollattor unterstellen würde, könnte man vermutlich nicht mehr das Haus betreten.

Ich frage mich nur, was haben die Eltern vor 50 Jahren gemacht, als diese 3, 4 oder 5 Kinder hatten und auch schon in einem 4. Stock wohnten :ironie:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23082
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von ktown »

Baden-57 hat geschrieben:Im Treppenhaus hat ein Kinderwagen auch nichts zu suchen, aber sicherlich gibt es vor der eigenen Wohnungstür eine Möglichkeit.
Das müssen Sie mir jetzt aber mal erklären. Einerseits ist Treppenhaus tabu ( was ja die Rechtsprechung bestätigt) aber andererseits geben Sie den Platz vor der Wohnungstür frei (Obwohl dies auch als allgemeine Nutzflächen gilt).
Meines Erachtens muss, wenn die Kellertreppe zu beschwerlich ist, der Kinderwagen halt in die Wohnung.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8282
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von Chavah »

Sehe ich auch so. Wir hatten seinerzeit (schon aus Gründen der Hygiene) den Kinderwagen immer mit in die Wohnung genommen. Was spricht dagegen?

Chavah

Karsten
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13341
Registriert: 12.11.04, 19:58
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von Karsten »

Natürlich ist das Abstellen vor der eigenen Wohnungstür noch tabuer, als das Abstellen unten im Treppenhaus. Dort ist es nämlich dann (und nur dann) zu dulden, wenn der Mieter, z.B. wegen des Fehlens eines Fahrstuhls, sonst gezwungen wäre, den Kinderwagen die Treppe rauf zu seiner Wohnung zu tragen. Natürlich darf er auch kein unzumutbares Hindernis darstellen.
Vor der Wohnungstür hat er aber definitiv nichts zu suchen, denn wer ihn bis dahin schaffen kann, der kann ihn auch mit in die Wohnung nehmen, wo er eigentlich hingehört.
Zuletzt geändert von Karsten am 11.01.16, 18:35, insgesamt 1-mal geändert.


ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23082
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von ktown »

Was wollen Sie mit diesem Link sagen. Die meisten dieser Urteile sind so alt, dass sie von heutigen Regelungen des Brandschutzrelevante schon überholt sind. In 90% aller Fälle sind jegliche Brandlasten aus notwendigen Rettungswegen und Treppenhäusern zu entfernen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1860
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von Niemand2000 »

es bleibt Ihnen unbenommen hier aktuelle Urteile einzustellen

susi15
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 11.01.16, 15:46

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von susi15 »

Wir haben keinen Aufzug im Haus, so das es nicht möglich ist den Kinderwagen bis hoch zu bringen. Und der Kinderwagen ist auch nicht leer, wenn ich ihn hoch und runter bringe. Wo sollte ich denn das Kind in der Zwischenzeit abstellen. Der Kinderwagen hat nur eine große Schale, die nur für den Transport im Auto abgemacht wird.

Eine Schiene für die kellertreppe gibt es auch in einigen Miethäusern, wo manche Leute einen Rollstuhl brauchen. Denn der muss ja auch in den Keller.
Zuletzt geändert von susi15 am 11.01.16, 19:33, insgesamt 1-mal geändert.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23082
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von ktown »

Die bedarf es nicht da selbst ihre Seite die Zeichen der Zeit erkannt hatte.
Im Einzelfall darf der Vermieter diese Nutzung auch dann untersAmtsgerichten, wenn auf Grund von Platzmangel im Treppenhaus andere Mieter behindert oder Fluchtwege versperrt werden (Sicherheitsgründe).
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23082
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von ktown »

susi15 hat geschrieben:Wir haben keinen Aufzug im Haus, so das es nicht möglich ist den Kinderwagen bis hoch zu bringen. Und der Kinderwagen ist auch nicht leer, wenn ich ihn hoch und runter bringe. Wo sollte ich denn das Kind in der Zwischenzeit abstellen. Der Kinderwagen hat nur eine große Schale, die nur für den Transport im Auto abgemacht wird.
Es mag sein, das alles etwas umständlich oder beschwerlich ist, jedoch das einzig das Problem des Mieters und nicht des Vermieters.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15290
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von windalf »

Wo sollte ich denn das Kind in der Zwischenzeit abstellen.
Kind auf den Rücken oder Bauch schnallen (dafür gibt es ja entsprechendes "Zubehör") und dann den Kinderwagen mit in den 4. Stock hochtragen. Geht alles wenn man will.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7452
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von winterspaziergang »

windalf hat geschrieben:
Wo sollte ich denn das Kind in der Zwischenzeit abstellen.
Kind auf den Rücken oder Bauch schnallen ...
so lässt sich auf jeden Fall die Nutzung des Kinderwagens und damit auch das Hoch- und Runtertragen reduzieren
susi15 hat geschrieben:Eine Schiene für die kellertreppe gibt es auch in einigen Miethäusern, wo manche Leute einen Rollstuhl brauchen. Denn der muss ja auch in den Keller.
Der Rollstuhl kommt nicht grundsätzlich in den Keller, oftmals wird er in der Wohnung noch benötigt.
Wenn der Rollstuhl erstmal im Keller ist, kann man sich auch schwer vorstellen, wie der Betreffende in die Wohnung im 4. Stock kommt.
Oftmals müssen Menschen, die irgendwann einen Rolli brauchen, umziehen, wenn die Wohnung nicht geeignet ist.

Biggi0001
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 02.11.12, 21:26
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

Re: Problem mit dem Kinderwagen

Beitrag von Biggi0001 »

Kind in die Wohnung, es kurz im Bettchen parken und den Kinderwagen entsorgen, im Zweifel auseinander bauen und Aufsatz und Einsatz nacheinander in den Keller wuchten. Die einzige Möglichkeit wäre vielleicht, wenn genug Platz im Foyer wäre, so daß der Wagen niemanden stört. Wäre mir aber zu gefährlich, nicht dass noch jemand da reinp***t.
Verba docent, exempla trahunt et quae nocent, docent.

Antworten