Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäd.

Moderator: FDR-Team

Antworten
csveni33
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 03.03.15, 13:53

Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Schäd.

Beitrag von csveni33 »

Angenommen ein Untermieter verursacht Schäden an der Einrichtung (Waschmaschine, Möbel) des HauptMieters.
Welche Versicherung (sofern sie vorhanden ist) des Untermieters sollte dafür aufkommen:

Die Hausrats- oder die Privathaftpflichtversicherung?

Ähnliche Frage wie oben nur jetzt werden Schäden am Eigentum (Zigarettenbrandflecken im Laminat, Fensterscheibe gebrochen) des Vermieters
durch den Untermieter verursacht.

Welche Versicherung des Untermieters wäre jetzt dafür verantwortlich?

Angenommen der Untermieter hat keine solche Versicherung abgeschlossen und die schäden übersteigen die finanziellen Möglichkeiten des Untermieters:
Kann dann die entsprechende Versicherung des Haupt-Mieters in Anspruch genommen werden?

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1610
Registriert: 13.08.15, 17:49

Re: Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Sc

Beitrag von Baden-57 »

Die Hausratversicherung erstattet nur die Kosten für entstandene Schäden am eigenen Hausrat.

Brandflecken, zerstörte Fensterscheiben etc. haftet der Mieter, denn es handelt sich hierbei um ein vertragswidriges Verhalten; die Ansprüche sind gegen den Mieter geltend zu machen und dieser leitet, falls er eine entsprechende Versicherung hat, diese an seine Versicherung weiter.

Wenn der Mieter nicht versichert und finanziell nicht in der Lage ist, die Schäden zu begleichen, kann dieser verklagt werden, es sei denn, der Vermieter hat eine spezielle Vermieterversicherung, in welcher explizit Schäden durch den Mieter eingeschlossen sind.

Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3016
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Hausrats- oder Privathaftpflichtvers. für Untermieter-Sc

Beitrag von Evariste »

Baden-57 hat geschrieben: Wenn der Mieter nicht versichert und finanziell nicht in der Lage ist, kann dieser verklagt werden, es sei denn, der Vermieter hat eine spezielle Vermieterversicherung, in welcher explizit Schäden durch den Mieter eingeschlossen sind.
Den Mieter kann man immer verklagen, auch wenn dieser haftpflichtversichert ist. Manchmal ist das sogar nötig, z. B. wenn die Haftpflichtversicherung auf der Basis fadenscheiniger Argumente nicht zahlt.

Antworten