Verkauf vermietetes Haus, Schadenbeseitigung; Ersatzvornahme

Moderator: FDR-Team

Antworten
Sascha_1975
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 223
Registriert: 30.10.05, 08:10
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

Verkauf vermietetes Haus, Schadenbeseitigung; Ersatzvornahme

Beitrag von Sascha_1975 » 12.10.18, 10:38

Hallo,

gegeben ist ein Haus welches vom Mieter bewohnt wird. In dem Haus sind Schäden aufgezeigt, die dem Vermieter bekannt sind.
Der Vermieter repariert seid 1,5 Jahren nicht, Mietminderung erfolgte und vom Vermieter gab es auch keinen Widerspruch.
Der Mieter ist trotz Mietminderung natürlich unzufrieden weil er grundsätzlich die Behebung / Beseitigung der Schäden/Mängel wünscht.
Nun will der Vermieter das Haus verkaufen.
Das bedeutet im worst case, dass der neue Käufer die Eigenbedarfskündigung aussprechen wird.

Kann der Mieter jetzt trotz der Mietminderung von der Ersatzvornahme Gebrauch machen, kurz vor dem Verkauf die Reparaturen in Auftrag geben (Fristen und die Ankündigung der Ersatzvornahme wurden eingehalten/getätigt)?
Wie würde sich das Durchsetzen bei einem Vermieterwechel verhalten? Muss dann der neue temporäre Vermieter die Forderungnen aus Mietersicht begleichen oder ist der alte Vermieter der Ansprechpartner bei der Eintreibung der Forderungen?

Letztendlich geht es nur noch um das Prinzip, dass der Mieter dem Vermieter auf die letzten Tage noch in irgendeiner Art und Weise einen "mitgeben" will, weil die Reparaturen monatelang bis fast jahrelang nicht durchgeführt wurden, der Mieter dauernd "Stress" hatte und jetzt final einfach verkauft werden soll , was eine Unsicherheit mit Neuorientierung/Neusuche beim derzeitigen Mieter bedeutet.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4881
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Verkauf vermietetes Haus, Schadenbeseitigung; Ersatzvorn

Beitrag von ExDevil67 » 12.10.18, 11:09

Gefühlt würde ich sagen ist immer der aktuelle Vermieter der Ansprechpartner. Und der Käufer wird die Mängel hoffentlich im Kaufpreis berücksichtigt haben.

freemont
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8317
Registriert: 21.08.14, 15:57

Re: Verkauf vermietetes Haus, Schadenbeseitigung; Ersatzvorn

Beitrag von freemont » 12.10.18, 11:43

Sascha_1975 hat geschrieben:...
Wie würde sich das Durchsetzen bei einem Vermieterwechel verhalten? Muss dann der neue temporäre Vermieter die Forderungnen aus Mietersicht begleichen oder ist der alte Vermieter der Ansprechpartner bei der Eintreibung der Forderungen?
...
Es findet ein gesetzlicher Parteiwechsel statt, mit dem Eigentum geht auch die Vermieterstellung auf den neuen Eigentümer unverändert über. Und bei Immobilien wechselt das Eigentum erst, wenn das Grundbuch umgeschrieben ist.
§ 566 BGB
Kauf bricht nicht Miete
(1) Wird der vermietete Wohnraum nach der Überlassung an den Mieter von dem Vermieter an einen Dritten veräußert, so tritt der Erwerber anstelle des Vermieters in die sich während der Dauer seines Eigentums aus dem Mietverhältnis ergebenden Rechte und Pflichten ein.
...

Antworten