Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Personen?

Moderator: FDR-Team

Wittmann65
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.16, 14:46

Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Personen?

Beitrag von Wittmann65 » 22.10.18, 09:57

Hallo,

folgender fiktiver Fall stellt sich:

Ein Architektenbüro wird von einer Wohnungsgesellschaft beauftragt und bevollmächtigt, die Wohnungen in der Wohnanlage digital neu zu vermessen.

In dem Ankündigungsschreiben des Architektenbüros an einen der Mieter steht: "Sehr geehrter Mieter, zur Aktualisierung und Digitalisierung des Bestandes der XY-Wohnungsgesellschaft, benötigen wir ein Aufmaß ihrer Wohnung. ... Aus diesem Grund bitten wir freundlich um Ihre Mitwirkung, indem Sie unseren Mitarbeitern den Zutritt zu Ihrer Wohnung gewähren. Für die Durchführung der Begehung benötigen wir ca. 60 Minuten."

Der Mieter hat Zweifel hinsichtlich der angekündigten "Begehung" seiner Wohnung:

1) Muss der Mieter für die digitale Neuvermessung mehr als einen Mitarbeiter in die Wohnung lassen? Nach Ansicht des Mieters reicht für die Neuvermessung ein Mitarbeiter völlig aus.

2) Der Mieter bezweifelt, dass die Neuvermessung seiner Wohnung (67 qm) ca. 60 Minuten in Anspruch nehmen soll. Er vermutet, dass neben der Neuvermessung eine nicht angekündigte bzw. verdeckte Bestandsaufnahme der Wohnung durch die Mitarbeiter des Architektenbüros erfolgen soll. Muss der Mieter das dulden?

Für Eure Antworten vielen Dank im Voraus.

Gruß

Hardy
Zuletzt geändert von Wittmann65 am 22.10.18, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6256
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von hambre » 22.10.18, 10:24

zu 1) Er muss die erforderliche Zahl von Mitarbeitern in die Wohnung lassen. Ob tatsächlich ein Mitarbeiter reicht, bezweifle ich.

zu 2) Die Vermutung des Mieters reicht nicht aus, um den Mitarbeitern des Architekturbüros den Zutritt zu verweigern. Wenn er anwesend ist, dann kann er den Mitarbeitern aber Tätigkeiten untersagen, die nicht angekündigt waren.

Wittmann65
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.16, 14:46

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von Wittmann65 » 22.10.18, 10:39

Hallo hambre,

vielen Dank für Ihre Antworten.

Dem Mieter erschließt sich nicht, aus welchen Gründen für die Neuvermessung mehrere Mitarbeiter notwendig sein sollen. Das Lasermeßgerät kann sowieso nur eine Person halten und die Neuvermessung soll Raum für Raum erfolgen, da der Mieter mehrere Mitarbeiter in mehreren Räumen seiner Wohnung nicht gleichzeitig beaufsichtigen kann.

Gruß
Hardy

Dig
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 28.02.06, 19:58

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von Dig » 22.10.18, 10:56

Nicht immer muss sich einem Laien erschließen, warum eine bestimmte Anzahl Personen gebraucht wird. Nur einmal zwei mögliche Ansatzpunkte zum nachdenken:
- Mitarbeiter können beiderlei Geschlechter sein. Damit kann die Gefahr eines Übergriffs minimiert werden
- Ein Lasermessgerät bedeutet heutzutage oft: 3D-Scanner; zur Verknüpfung der einzelnen Aufnahmen (Punktwolken) werden Zielzeichen platziert. Dies kann durch einen zweiten Mitarbeiter erfolgen, während ein anderer das Messgerät bedient.
Viele Grüße Dig

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19645
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von Tastenspitz » 22.10.18, 11:12

Woher weiss der Mieter, dass da mehrere antreten?
Wittmann65 hat geschrieben:indem Sie unseren Mitarbeitern den Zutritt zu Ihrer Wohnung gewähren.
Nur weil hier "Mitarbeitern" steht?
Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass die mehrere sind, damit sie mehrere Wohnungen gleichzeitig abarbeiten können?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4902
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von ExDevil67 » 22.10.18, 11:27

hambre hat geschrieben:zu 1) Er muss die erforderliche Zahl von Mitarbeitern in die Wohnung lassen. Ob tatsächlich ein Mitarbeiter reicht, bezweifle ich.
Da habe ich auch so meine Zweifel. Ich würde mal 2 Personen als realistisch ansehen. Person 1 für das Meßgerät und eine weitere zum Aufnehmen der Daten (Werte und gemessene Strecken). Das würde zwar auch allein gehen, dürfte aber entsprechend länger dauern durch den dann nötigen Wechsel der "Werkzeuge".

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21901
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von ktown » 22.10.18, 11:28

Tastenspitz hat geschrieben:Schon mal auf den Gedanken gekommen, dass die mehrere sind, damit sie mehrere Wohnungen gleichzeitig abarbeiten können?
oder das es ein standardisiertes Schreiben ist, dass nicht individuell auf jede Wohnsituation angepasst wird und es eventuell Wohnungen gibt, die mehrere Mitarbeiter benötigt!
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Wittmann65
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.12.16, 14:46

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von Wittmann65 » 22.10.18, 11:51

Vielen Dank für Eure Antworten. Dann wird der Mieter dem Vermessungstrupp den Zutritt zu seiner Wohnung wohl gestatten.

Gruß

Hardy

michelbub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: 11.08.07, 06:35

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von michelbub » 24.10.18, 19:58

Nur mal so am Rande, für eine Neuvermessung der Wohnung reicht eine Person Vollkommen aus. Als ich noch Im Handwerk gearbeitet habe und Wohnungen vermessen (Aufmaß) gemacht habe war ich stets Alleine. Es ist auch nicht Üblich dass man zu Zweit kommt um ein paar Maße in einer Wohnung auf zu nehmen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21901
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von ktown » 25.10.18, 06:07

michelbub hat geschrieben:Es ist auch nicht Üblich dass man zu Zweit kommt um ein paar Maße in einer Wohnung auf zu nehmen.
Aha...sie sind also das übliche? :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2464
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von lottchen » 25.10.18, 08:31

Kommt ein wenig auf die technische Ausstattung des Aufmessers an und wie kompliziert/verwinkelt/vollgestellt die Wohnung ist. Allgemein kann man schon sagen dass es einfacher ist, zu zweit zu kommen (einer misst und sagt die Maße an und der andere schreibt). Aber klar würde im Normalfall auch 1 Person ausreichen wenn ein Lasermeßgerät zur Verfügung steht (was heutzutage minimaler Standard sein sollte)...
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

michelbub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: 11.08.07, 06:35

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von michelbub » 25.10.18, 10:39

ktown hat geschrieben:
michelbub hat geschrieben:Es ist auch nicht Üblich dass man zu Zweit kommt um ein paar Maße in einer Wohnung auf zu nehmen.
Aha...sie sind also das übliche? :wink:
Ich habe meine Ausbildung 1981-84 gemacht. Damals wurde noch mit dem Zollstock gemessen. Als Lehrling hat mich mein Chef oder Geselle ab und zu mitgenommen um es mir bei zu bringen. Gleiches habe ich dann in all den Jahren in dem wir Ausgebildet haben...ab und zu einen Lehrling mitgenommen um es zu lernen. Üblich war es aber dass nur Einer zum Aufmaß bei Kunden war. Wie geschrieben, mit Zollstock, Block und Kugelschreiber. Ebenso musste das Aufmaß nach VOB erstellt werde. Zu Große Fenster, Türen ect. mussten abgezogen werden. Die Fenter und Türlaibungen "aufgeklappt" werden. Für eine Wohnung in der Größenordnung 3 Zimmer 75-80m² reichte dafür eine Zeit von maximal 60 Minuten, eine Person mit Zollstock, Block und Kugelschreiber. Anfang, Mitte der 90iger kamen Digitale Geräte auf den Markt, da war man dann etwas 40 Minuten zu Gange...Alleine!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21901
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von ktown » 25.10.18, 10:54

Aha und aufgrund dessen darf niemand 2 Personen dafür einsetzen und muss zwangsläufig weitere Aufträge im Sinn haben die sich gegen den Mieter richten.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von SusanneBerlin » 25.10.18, 11:10

Außerdem, warum soll die Wohnungsgesellschaft das Architekturbüro damit beauftragen, nur die Vermessung anzukündigen und die Bestandsaufnahme anderer Austattungsmerkmale heimlich, "verdeckt" vorzunehmen und die Mieter darüber zu täuschen? Die Wohnungsgesellschaft kann die Bestandsaufnahme auch völlig offen legal ankündigen und zusammen mit der Vermessung durchführen, eine verdeckte Maßnahme unter dem Mantel einer anderen Maßnahme ist dafür völlig unnötig.
Grüße, Susanne

michelbub
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 837
Registriert: 11.08.07, 06:35

Re: Digitale Neuvermessung einer Wohnung durch mehrere Perso

Beitrag von michelbub » 25.10.18, 15:33

ktown hat geschrieben:Aha und aufgrund dessen darf niemand 2 Personen dafür einsetzen und muss zwangsläufig weitere Aufträge im Sinn haben die sich gegen den Mieter richten.
Hab ich das geschrieben? Ich habe lediglich darauf hingewiesen das es eben nicht Üblich ist das für eine Neuvermessung zig Leute die Wohnung stürmen müssen. Da Eine Person für die Neuvermessung Ausreichend ist, kann der Mieter den Zutritt weiterer Personen untersagen. Soll Nebenbei noch eine Bestandsaufnahme gemacht werden, so hat der Mieter das Recht dies zu Verweigern, da der Termin lediglich für eine Neuvermessung angekündigt wurde. "Grundsätzlich gilt, dass der Vermieter ein Betretungs- und Besichtigungsrecht hat, wenn er die Wohnung neu vermessen lassen will.

Wenn er hierzu nicht selber in der Lage ist, kann er sich der Hilfe eines Sachverständigen - hier eines Architekten - bedienen.

Allerdings ist nicht geboten, die Vermessung der Wohnung durch zwei Architekten durchführen zu lassen. Hierauf brauchen Sie sich nicht einzulassen. Sie können also einem der Architekten den Zugang zu Ihrer Wohnung durch Ausübung Ihres Hausrechts verwehren.

Es geht also ausschließlich um die Vermessung der Wohnung. Wenn nunmehr der Architekt neben der Vermessung auch eine Bestandsaufnahme der Wohnung vornehmen sollte, können Sie ihn aus der Wohnung verweisen.
Für die Bestandsaufnahme der Wohnung muss sich der Vermieter nicht der Hilfe fremder Personen bedienen. Dies kann er selbst erledigen.

Sollte der Vermieter an der Besichtigung nicht teilnehmen, so sollten Sie sich von dem Architekten seinen Firmenausweis zeigen lassen sowie eine Bescheinigung des Vermieters, wonach er berechtigt ist, die in Rede stehende Vermessung der Wohnung vorzunehmen.
Wenn sich also die fremde Person als Architekt ausweist und den Auftrag zur Vermessung nachweisen kann, müssen Sie dieser Person den Zugang zu Ihrer Wohnung gewähren. Eine zweite fremde Person müssen Sie aber - wie schon erwähnt - nicht in Ihre Wohnung lassen.

Antworten