Briefkastenschild wird immer entfernt

Moderator: FDR-Team

Antworten
Radtour
Topicstarter

Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 18.12.18, 19:54

Bei Mieter A wird ständig das Briefkastenschild entfernt. Mieter A hat keine Ahnung wer das sein könnte.
Der Vermieter will nun Mieter A kündigen, da der Vermieter den Hausfrieden gestört sieht und dem Mieter A sagte, dass sowas kommt wenn man in der Nachbarschaft unbeliebt ist.

Mieter A soll nun auch für die Kosten von den Briefkastenschildern aufkommen.


Mieter A sieht aber nicht ein, dass er für sowas seine Wohnung aufgeben soll und will auch nicht die Kosten bezahlen.

Muss sich Mieter A auf ein Kündigung des Mietverhältnisses einstellen?

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2437
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von lottchen » 18.12.18, 20:30

Keine Ahnung. Dazu müsste man den Vemieter kennen um das beurteilen zu können...
Einem Mieter wegen einem immer wieder fehlenden Briefkastenschild zu kündigen dürfte vor Gericht gerundet 0,0% Chancen haben.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von winterspaziergang » 18.12.18, 21:08

Radtour hat geschrieben:Bei Mieter A wird ständig das Briefkastenschild entfernt. Mieter A hat keine Ahnung wer das sein könnte.
Der Vermieter will nun Mieter A kündigen, da der Vermieter den Hausfrieden gestört sieht und dem Mieter A sagte, dass sowas kommt wenn man in der Nachbarschaft unbeliebt ist.
Selbst wenn man unbeliebt ist, ist das kein Grund hinzunehmen, dass einem die Nachbarn das Briefkastenschild entfernen. Passiert das demnach im Haus und der VM handelt nicht?
Radtour hat geschrieben:Mieter A sieht aber nicht ein, dass er für sowas seine Wohnung aufgeben soll und will auch nicht die Kosten bezahlen.

Muss sich Mieter A auf ein Kündigung des Mietverhältnisses einstellen?
wenn der VM das ankündigt, macht er das vielleicht, aber es wäre eine unwirksame Kündigung.

Komische Reaktion des VM. Man könnte sich ja fast fragen, ob der Täter nicht der Vermieter selbst ist oder jemand decken will.
Der Hausfrieden ist gestört durch denjenigen, der die Sachbeschädigung oder Belästigung (je nachdem, wie man das werten kann) begeht.

Radtour
Topicstarter

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 18.12.18, 21:15

Mieter A vermutet einen Nachbar aus dem Haus. Vermieter lässt durch Hausmeister Firma nach Meldung des Verlustes immer wieder das Schild am Briefkasten anbringen.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17034
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von FM » 18.12.18, 21:38

Eine Wache wird der Vermieter sicher nicht aufstellen müssen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von SusanneBerlin » 18.12.18, 21:39

Das ist ja alles hochinteressant.
Grüße, Susanne

Radtour
Topicstarter

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 18.12.18, 23:31

Laut Forenregeln kann ich leider nicht konkreteres dazu schreiben. Jedenfalls ist man auch im Bekanntenkreis der Meinung das Mieter A sich das selbst eingebrockt hat. Es wäre die gerechte Strafe für das darauf pochen das die Hausordnung für jeden Mieter gelten würde.

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2437
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von lottchen » 18.12.18, 23:44

Wenn der Vermieter den Mieter offiziell loswerden will dann sicher nicht mit der Begründung dass immer dessen Briefkastenschild fehlt. Da wird er sich was anderes einfallen lassen müssen. Wenn die Mietzahlungen pünktlich kommen kann er eigentlich nur über (mehrere begründete) Abmahnungen gehen. Und abmahnen kann er den Mieter sicher nicht dafür, dass irgendjemand das Briefkastenschild immer entfernt. Dann muss er andere Gründe suchen und finden (Lärmbelästigung, Verstoße gegen die Hausordnung, vertragswidrige Untervermietung....).
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5911
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Zafilutsche » 20.12.18, 11:00

Es gibt mittel und Wege, einen Täter "In flagranti" erwischen zu können, insbesondere dann- wenn man ahnen kann dass eine Sachbeschädigung beinahe regelmäßig zu erwarten ist. Und dazu braucht heute sich niemand mehr 24 std. auf die "Lauer" legen, sondern bekommt in Echtzeit die "Meldung" das da und da gerade ein Ereignis stattfindet und entweder man schaut selbst eben nach oder kontaktiert einen ortsnahen Verwandten, Freund mal eben für sich zu schauen, was gerade da am Briefkasten/Namensschild vor sich geht. Dass bei einem Streit so ganz zufällig der Zeuge XY eine Sachbeschädigung gesehen hat weil er zufällig gerade am Fenster oder draußen zum Rauchen gestanden haben will, ist für einen randalierenden Nachbar in einer möglichen späteren Auseinandersetzung ganz doof und im Ergebnis womöglich auch teuer.
Ist das Schild denn wenigstens verschraubt oder geklebt? Vielleicht das Thema "Unterlassungserklärung" mit einem Anwalt besprechen?

Radtour
Topicstarter

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 20.12.18, 14:14

Zafilutsche hat geschrieben:Es gibt mittel und Wege, einen Täter "In flagranti" erwischen zu können, insbesondere dann- wenn man ahnen kann dass eine Sachbeschädigung beinahe regelmäßig zu erwarten ist. Und dazu braucht heute sich niemand mehr 24 std. auf die "Lauer" legen, sondern bekommt in Echtzeit die "Meldung" das da und da gerade ein Ereignis stattfindet und entweder man schaut selbst eben nach oder kontaktiert einen ortsnahen Verwandten, Freund mal eben für sich zu schauen, was gerade da am Briefkasten/Namensschild vor sich geht. Dass bei einem Streit so ganz zufällig der Zeuge XY eine Sachbeschädigung gesehen hat weil er zufällig gerade am Fenster oder draußen zum Rauchen gestanden haben will, ist für einen randalierenden Nachbar in einer möglichen späteren Auseinandersetzung ganz doof und im Ergebnis womöglich auch teuer.
Ist das Schild denn wenigstens verschraubt oder geklebt? Vielleicht das Thema "Unterlassungserklärung" mit einem Anwalt besprechen?
Hier ist der Vermieter(Wohnungsgesellschaft) anscheinend total überfordert mit solchen Situationen. Man hörte von Fällen, wo ernsthaft geraten worden ist, dass man als unbeliebter Nachbar umziehen solle oder wie ganz oben beschrieben, dass man selbst Schuld sei.
In der Wohngegend haben es Mieter sehr leicht sich nicht an die Regeln zu halten, da vom Vermieter alles verharmlost wird oder es wird einfach der beschwerende Mieter als "Störer" "Querulant" hingestellt.


Das Schild ist aus Plastik und wird an der Briefkastenklappe eingesetzt. Schrauben wurde verboten und auch ein Kleben wurde untersagt.
Ein Anwalt wäre da eine gute Idee.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von SusanneBerlin » 20.12.18, 14:23

Radtour hat geschrieben:Ein Anwalt wäre da eine gute Idee.
Ja, wenn man den Antworten im Forum nicht glaubt, dass ein Mieter nicht gekündigt werden kann mit der Begründung, dass wenn Unbekannte ständig das Briefkastenschild des Mieters klauen, dann ist der Mieter ein schlechter Mensch und schlechte Menschen will man nicht als Mieter haben, und lieber einen Anwalt dafür bezahlt damit der dem Mieter das gleiche sagt, nämlich dass eine Kündigung mit dieser Begründung unwirksam ist, dann ist das eine gute Idee.
Grüße, Susanne

Radtour
Topicstarter

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 20.12.18, 14:27

SusanneBerlin hat geschrieben:
Radtour hat geschrieben:Ein Anwalt wäre da eine gute Idee.
Ja, wenn man den Antworten im Forum nicht glaubt, dass ein Mieter nicht gekündigt werden kann mit der Begründung, dass wenn Unbekannte ständig das Briefkastenschild des Mieters klauen, dann ist der Mieter ein schlechter Mensch und schlechte Menschen will man nicht als Mieter haben, und lieber einen Anwalt dafür bezahlt damit der dem Mieter das gleiche sagt, nämlich dass eine Kündigung mit dieser Begründung unwirksam ist, dann ist das eine gute Idee.
Es geht aber darum, dass hier ja eine direkte Rechtsberatung verboten ist. Niemand hat ja behauptet, dass der eine dem anderen nicht glaubt.
Daher kann ich ja nun nicht dem Stammuser mit 12k Beiträgen oder dem User mit 5 Beiträgen eine Geschichte auftischen, wo kein Anwalt das Mandat annehmen würde.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5911
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Zafilutsche » 20.12.18, 15:35

Also wenn der "Namensschildsammler" per Augenzeuge identifizierbar wäre, wie dieser eine Besitzstörung zu vertreten hat, könnte ich mir schon vorstellen das ein Anwalt aktiv werden würde.
So doof die Aktion ist, kann das eigentlich nur ein Kinderstreich sein, oder?
Und auch für den nachfolgenden Satz:
Es wäre die gerechte Strafe für das darauf pochen das die Hausordnung für jeden Mieter gelten würde
Respekt! So was wird also bestraft?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von SusanneBerlin » 20.12.18, 15:38

Daher kann ich ja nun nicht dem Stammuser mit 12k Beiträgen oder dem User mit 5 Beiträgen eine Geschichte auftischen, wo kein Anwalt das Mandat annehmen würde.
Den Satz verstehe ich nicht.
Grüße, Susanne

Radtour
Topicstarter

Re: Briefkastenschild wird immer entfernt

Beitrag von Radtour » 20.12.18, 16:48

Da muss ich wohl deutlicher werden:
Man kann hier nicht Forum als Hilfssheriff auftreten und überall seinen Senf loswerden und dann als Petze in dem Thread vorschlagen was verschoben werden kann.
Tun Sie mir Bitte einen Gefallen und Schreddern Sie nicht mein Thema.

Danke!

Antworten