Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermietung

Moderator: FDR-Team

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermiet

Beitrag von winterspaziergang » 16.01.19, 13:32

Ina12345 hat geschrieben: Es gab bereits 8 Besichtigungen und niemand ist passend.
wenn man überlegt, dass ein Vermieter einen zahlenden Mieter so gut wie nie kündigen kann, versteht man auch, dass er nicht den ersten nimmt, der sich für die Wohnung interessiert
Ina12345 hat geschrieben:Daher auch der Gedanke wie oft ein Mieter die Räumlichkeiten zur Besichtigung zur Verfügung stellen muss.
Wie ist die Rechtslage
wie oft oder wie lange? wie oft ist m.W. in der Rechtsprechung mit 1x Woche zu dem Mieter passenden Zeiten (die dieser auch ermöglichen muss) angegeben, wie lange wäre eher: Bis der Vertrag nach Kündigung endet. Der Vermieter muss nicht erst nach Übergabe durch den Mieter mit der Suche nach einem Nachmieter beginnen.

Ina12345
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 28.05.18, 07:49

Re: Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermiet

Beitrag von Ina12345 » 16.01.19, 14:26

Nein - ich möchte keinen ärgern - finde das aktuelle Verhalten meines Vermieters komisch und sodann habe ich mich in den Mietvertrag eingelesen. Dabei ist aufgefallen, dass keine Regelung bzgl. der Besichtigung nach Kündigung notiert ist und dann hat mich der § 20 stutzig gemacht.

Selbstverständlich kann hier besichtigt werden und ich werde - wenn es möglich ist - jedem Besichtigungstermin zustimmen. Ich möchte aber auch nicht die nächsten 4 Wochen meine Freizeit mit Besichtigungsterminen verbringen oder mein Leben auf diese abstellen. Einen Besichtigungstourismus brauche ich hier nicht.

Klar kann mein Vermieter die Wohnung jederzeit betreten (nach Auszug) - wenn er die Miete trägt. Ich gehe davon aus, das er nach meinem Auszug rein möchte und den Nachmietern die Renovierung in der Zeit des Leerstandes ermöglichen möchte - auf meine Kosten.

Ist es nicht aktuell so, das bei Neuvermietung um max. 10 % erhöht werden kann. Aktuell liegt die Kaltmiete bei 480,-- € und soll nun 570,-- € betragen. Die ortsübliche Kaltmiete liegt bei 5,28 €.

Nein - ich will meinem Vermieter noch immer nichts böses, manchmal hat man aber so ein Bauchgefühl.

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1914
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermiet

Beitrag von Celestro » 16.01.19, 14:41

Ina12345 hat geschrieben: Ich möchte aber auch nicht die nächsten 4 Wochen meine Freizeit mit Besichtigungsterminen verbringen oder mein Leben auf diese abstellen. Einen Besichtigungstourismus brauche ich hier nicht.
Dazu findet man bei Google:
Soll die Mietsache verkauft oder nach Kündigung des Mieters weiter vermietet werden, muss dieser selbstverständlich Besichtigungen der Wohnung dulden. Das darf allerdings auch nur in seiner Anwesenheit geschehen. Laut einem Gerichtsurteil sind dem berufstätigen Mieter in diesem Fall drei Besichtigungen im Monat von 30 bis 45 Minuten Dauer zwischen 19 und 20 Uhr zuzumuten (Landgericht Frankfurt am Main, Urteil vom 24.05.2002, Az. 2/17 S 194/01).

Quelle: https://www.anwaltsregister.de/Rechtsra ... .d416.html
bzw.:
Ganz wichtig: keine Besichtigung ohne schriftliche Anmeldung! Einzige Ausnahme: Es ist Gefahr im Verzug, zum Beispiel bei Feuer. In allen anderen Fällen muss der Besuch mindestens zwei Tage vorher schriftlich angekündigt werden, bei berufstätigen Mietern drei Tage vorher (LG Frankfurt vom 24. Mai 2002 – 2/17 194/ 01 -, NZM 02, 696).

Quelle: https://www.berliner-mieterverein.de/ma ... 040628.htm

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermiet

Beitrag von winterspaziergang » 16.01.19, 15:01

Ina12345 hat geschrieben: Selbstverständlich kann hier besichtigt werden und ich werde - wenn es möglich ist - jedem Besichtigungstermin zustimmen. Ich möchte aber auch nicht die nächsten 4 Wochen meine Freizeit mit Besichtigungsterminen verbringen oder mein Leben auf diese abstellen. Einen Besichtigungstourismus brauche ich hier nicht.


davon war ja nun bereits auf Seite 1 nicht die Rede:
....zu Besichtigungsterminen - in angemessenem Umfang, der anderswo genannt ist- betreten dürfen.
wurde ja mittlerweile in einem anderen Beitrag konkret reingereicht und kann auf so ziemlich jeder Seite eines Mieterschutzbundes nochmals aufgerufen werden.

Wenn man einen Monat vor Ende der KüFri auszieht, kann einem ein Nachmieter, der eine Wohnung zu dem Zeitpunkt sucht, in Absprache mit dem VM, übrigens durchaus eine MM ersparen.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6243
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Passus im Mietvertrag und Besichtigung zur Weitervermiet

Beitrag von hambre » 16.01.19, 15:27

Ich gehe davon aus, das er nach meinem Auszug rein möchte und den Nachmietern die Renovierung in der Zeit des Leerstandes ermöglichen möchte - auf meine Kosten.
Dem steht der § 537 Abs. 2 BGB entgegen, d.h. etwas besseres als dass der Vermieter einem Nachmieter vorzeitig die Wohnung überlässt kann Dir gar nicht passieren. Dann kannst Du die Miete für diesen Zeitraum zurückfordern.

Ich persönlich würde dem Vermieter nach Möglichkeit die Wohnung bereits mit dem Auszug vorzeitig zurückgeben. Dann kann der Vermieter in der Wohnung machen, was er will und sie auch so häufig betreten wie er will und der Mieter hat keine Obhutspflicht mehr. Sollte er die Wohnung vorzeitig einem Nachmieter überlassen oder selbst umfangreiche Renovierungsarbeiten vornehmen, dann wird entsprechend Miete zurückgefordert.

Gerade wegen der dann auf den Vermieter übergehenden Obhutspflicht ist dieser gar nicht verpflichtet, die Wohnung vorzeitig zurückzunehmen.

Antworten