Raumatemperatur

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 16.03.09, 15:02

Raumatemperatur

Beitrag von saya » 03.02.19, 21:40

angenommen:
seit Jahren mietet M von V einen alten Gewerberaum.
Tochter hilft nun M im Gewerberaum zu arbeiten, bemängelt über die Raumtemperataur unter 13`C, was zuvor nie die Rede war.
Die bisherige Heizungsanlage funktioniert nach wie vor einwandfrei, ist nicht defekt.

Hat M Anspruch auf Erneuerung, Modernisierung, Verbesserung, oder Zusatz Heizung, d.h. erhöhte Raumtemperatur ?
oder gemietet wie gesehen, besteht Bestandschutz für V ?
oder ist V zur Modernisierung gegen Mieterhöhung verpflichtet ?

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Raumatemperatur

Beitrag von Etienne777 » 03.02.19, 22:48

Was vermutet V denn, woran die niedrige Raumtemperatur liegen könnte, wenn die Heizung einwandfrei funktioniert?

Welche Nutzung muß man sich fiktiv für den Gewerberaum vorstellen?

Zu einer Modernisierung wäre V nicht verpflichtet, anders sieht es mit einer ggf. notwendigen Instandsetzung aus.

"Gemietet wie gesehen" kann man sich abschminken, da schwerlich im Rahmen einer Besichtigung einer in Frage kommenden Mietsache festzustellen sein wird, ob die Heizung die Räume ausreichend erwärmt. Vielmehr könnte es sogar so sein, daß der V verpflichtet gewesen sein könnte, den potentiellen Mieter vor Vertragsschluß darauf hinzuweisen, wenn - aus welchen Gründen auch immer - nur Temperaturen erreicht werden können, die mit nur 13°C für viele Gewerbearten sicherlich ungeeignet sind.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Raumatemperatur

Beitrag von saya » 03.02.19, 23:00

Wenn M die Gewerbehalle doch schon jahre lang gemietet und genutzt hat, da hätte er doch von Anfang an über die unzureichende Wärme bemängeln
und ggf eine Vertragsaufhebung verlangen müssen.

Durch das stillschweigende Hinnehmen ist doch sein etw. Anspruch verwirkt ?

Etienne777
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1528
Registriert: 03.03.18, 22:34

Re: Raumatemperatur

Beitrag von Etienne777 » 04.02.19, 00:18

saya hat geschrieben:Wenn M die Gewerbehalle doch schon jahre lang gemietet und genutzt hat, da hätte er doch von Anfang an über die unzureichende Wärme bemängeln und ggf eine Vertragsaufhebung verlangen müssen.
Wo steht das? Wenn wir mal von einem Mangel ausgehen, so ist dadurch kein Mieter, auch kein gewerblicher, dazu verpflichtet, die Vertragsaufhebung zu verlangen, das wäre ja noch schöner.

Ich stelle fest, daß V ein Vermieter der Sorte ist, die ich gaaanz besonders liebe. :ironie:

Soweit meine Fragen hier unbeantwortet geblieben sind, ist eine weitergehende Befassung mit der Thematik nicht veranlaßt.
Aus technischen Gründen befindet sich die Signatur
auf der Rückseite dieses Beitrags.

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1238
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Raumatemperatur

Beitrag von Verpflichteter » 04.02.19, 10:20

Hallo Saya,

wenn ein heizbarer Raum zur Ausübung eines Gewerbes vermietet wird, hängt es aus meiner Sicht doch davon ab, was zu Begin vereinbart wurde.

Jetzt stelle ich mir vor, es sollten in diesem Raum Schnittblumen umgepackt werden.
Es war also nie erforderlich, dass einen Raumtemperatur über 10°C im Winter zu erreichen waren.
Die Heizung war auch/ist nur für einen frostfrei Temp. ausgelegt.

Da würde ich von Seiten des V keinen gezwungenen Handlungsbedarf sehen. Es sei denn, der M will kündigen damit es seine Tochter in Zukunft warm haben kann.

Sollte zu Mietbeginn nichts weiter vereinbart gewesen sein als die reine Miete eines Gewerberaumes der beheizbar ist, dann besteht wohl Handlungsbedarf.

Eine einfache Lösung wäre ein paar elektrische Heizlüfter. Stück 9€ aus dem Baumarkt.

Eine Kündigung des Vertrages steht immer offen.

MfG
uwe

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Raumatemperatur

Beitrag von winterspaziergang » 06.02.19, 20:00

saya hat geschrieben:angenommen:
seit Jahren mietet M von V einen alten Gewerberaum.
Tochter hilft nun M im Gewerberaum zu arbeiten, bemängelt über die Raumtemperataur unter 13`C, was zuvor nie die Rede war.
Die bisherige Heizungsanlage funktioniert nach wie vor einwandfrei, ist nicht defekt.
und wieso heizt sie dann nicht? "nicht defekt", "einwandfrei", aber nur 13 Grad Temperatur :?:
Hat M Anspruch auf Erneuerung, Modernisierung, Verbesserung, oder Zusatz Heizung, d.h. erhöhte Raumtemperatur ?
kommt drauf an
oder gemietet wie gesehen, besteht Bestandschutz für V ?
ein Vermieter kann keinen "Bestandschutz" haben. was soll das im Zusammenhang mit der Vermietetung seiner eigenen Immobilie sein?
saya hat geschrieben:oder ist V zur Modernisierung gegen Mieterhöhung verpflichtet ?
wenn eine Heizung nicht heizt, was man bei 13 Grad Raumtemperatur allgemein verneinen muss, ist es keine "Modernisierung", wenn man sie instand setzt.
Eine Mieterhöhung dürfte bei einem Gewerbemietvertrag, der in der Regel auf mehreren Jahre abgeschlossen wird, sowieso nicht machbar sein.

Antworten