Ratenzahlungsvereinbarung rechtsgültig?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Thomas_12345
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 03.04.19, 16:41

Ratenzahlungsvereinbarung rechtsgültig?

Beitrag von Thomas_12345 » 03.04.19, 17:00

Aufgrund von Krankheit haben sich bei mir incl Betriebskosten ca. 4000 Euro Mietschulden angehäuft, mein Vermieter hat mir im Monat August 2018 ein Ratenzahlungsangebot von 200 Euro monatlich angeboten. Da ich aber erst ab September 2018 eine neue leidensgerechte Arbeitsstelle gefunden habe,
teilte ich dem Vermieter mündlich mit, dass ich im Zeitraum bis Dezember 2018 monatlich nur 100 Euro leisten, da ich zu dem Zeitpunkt aufgrund einiger
chronischen Erkrankungen nur Krankengeld bezogen habe, desweiteren teilte ich mit, dass ich beginnend Januar 2019 erst finanziell in der Lage bin, die von Ihm
angebotete Ratenzahlung zu bedienen. Diese Ratenzahlung bediene ich seit Januar 2019 fortlaufend und pünktlich. Habe ich eine rechtmäßig gültige Ratenzahlungsvereinbarung?

Danke für irgendwelche sachdienlichen Ratschläge!

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3938
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Ratenzahlungsvereinbarung rechtsgültig?

Beitrag von Spezi » 03.04.19, 18:25

Habe ich eine rechtmäßig gültige Ratenzahlungsvereinbarung?
Ich finde nicht darüber, welcher Regelung der Vermieter zugestimmt haben soll.
Also NEIN.
Gruß Spezi

Antworten