"Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Moderator: FDR-Team

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

"Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 04.05.19, 05:29

Mieter bekommt Fristgerecht Ende 2018 die Abrechnung für 2017. Mieter legt Widerspruch ein, Vermieter gibt an Zeitnah eine korrigierte Abrechnung zu zu schicken. Nun passiert bis Datum gar nichts. Wie geht es weiter? Wie lange hat der Vermieter Zeit bevor eine Nachzahlung die sich aus der Abrechnung ergeben könnte einfordern kann?

Gruß Hackerli

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 04.05.19, 08:32

Ich habe jetzt folgendes gefunden:
Laut BGH müsse der Vermieter spätestens innerhalb eines Jahres nach Ende des Abrechnungszeitraums die Nebenkosten mit seinen Mietern abrechnen. Innerhalb dieser Frist könne er die Betriebskostenabrechnung auch noch korrigieren. Erst nach Ablauf der Ein-Jahres-Frist sind keine Korrekturen mehr möglich.

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3018
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Froggel » 04.05.19, 22:02

Hackerli hat geschrieben:Erst nach Ablauf der Ein-Jahres-Frist sind keine Korrekturen mehr möglich.
Korrigieren kann er auch noch nach der Frist, hat aber keinen Anspruch mehr auf Nachzahlung. Bekommt der Mieter dagegen durch die Korrektur eine Rückzahlung, ist der Vermieter auch weiterhin noch zur Rückzahlung verpflichtet.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3938
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Spezi » 04.05.19, 22:16

Aus der Schilderung wird nur erkenntlich, dass der Mieter Widerspruch gegen die Abrechnung erhoben hat. Was an der Abrechung "fehlerhaft" war, ist offen.
Damit ist auch offen, ob sie nachgebessert werden kann.
Gruß Spezi

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 08.05.19, 14:47

Die geleisteten Vorauszahlungen war falsch berechnet und ein Drittel der Umlage-schlüssel waren auch falsch. Vermieter teilte Ende 10.2018 mit "Wir möchten sie bitten, auf die korrigierte Abrechnung in der kommenden Woche zu warten" Demnach hätte die korrigierte Abrechnung ja bis Anfang 11.2018 da sein müssen. Bis Datum ist aber nichts eingegangen.

RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5344
Registriert: 31.12.04, 10:20
Wohnort: Halle (Saale)

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von RM » 11.05.19, 12:02

Hackerli hat geschrieben:Die geleisteten Vorauszahlungen war falsch berechnet und ein Drittel der Umlage-schlüssel waren auch falsch...
Das sind inhaltliche Fehler, die vom Mieter mit einer ausreichenden Begründung zu rügen sind. Eine ausreichende Begründung wird mit einen konkreten Betrag zu enden haben.
Ein Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung wird i.d.R. nicht bestehen.
Ausnahme ist, wenn der korrekte Betrag vom Mieter auch nach Belegeinsicht nicht selbst berechnet werden könnte.

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 11.05.19, 19:13

Wir haben in unserem Widerspruch auch um Einsicht in alle Beläge gebeten damit wir alles kontrollieren können. Wir wurden in dem selben Schreiben gebeten damit doch bitte zu warten bis eben die korrigierte Abrechnung uns zugegangen ist. Ohne Einsicht in die Beläge können wir also gar keine Genauen Zahlen benennen und auch eventuelle Nachzahlungen nicht leisten.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 11.05.19, 19:31

Hat der Vermieter es abgelehnt, Sie die Belege einsehen zu lassen oder wieso haben Sie die Belege immer noch nicht gesehen?
Grüße, Susanne

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 12.05.19, 07:49

SusanneBerlin hat geschrieben:Hat der Vermieter es abgelehnt, Sie die Belege einsehen zu lassen oder wieso haben Sie die Belege immer noch nicht gesehen?
Wir wurden gebeten mit der Einsicht in die Belege zu warten bis wir die korrigierte Abrechnung erhalten. Da wir aber noch keine korrigierte Abrechnung erhalten haben, hatten wir bis Datum auch noch keine Einsicht in die Belege, weshalb wir auch noch nicht die Abrechnung haben prüfen können und auch keine eventuelle Nachzahlung geleistet haben.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 12.05.19, 07:59

Die beanstandete Höhe der Vorauszahlung und die Umlageschlüssel stehen doch gar nicht in den Belegen.

Der Mieter kann auch ohne die Belege ausrechnen, ob sich mit richtig berücksichtiger Vorauszahlung und richtigen Umlageschlüssels eine Rückzahlzahlung oder eine Nachforderung ergibt.
Grüße, Susanne

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 12.05.19, 10:20

SusanneBerlin hat geschrieben:Die beanstandete Höhe der Vorauszahlung und die Umlageschlüssel stehen doch gar nicht in den Belegen.

Der Mieter kann auch ohne die Belege ausrechnen, ob sich mit richtig berücksichtiger Vorauszahlung und richtigen Umlageschlüssels eine Rückzahlzahlung oder eine Nachforderung ergibt.
Wie soll das gehen wenn der Mieter nicht mal wissend ist ob die Summen der einzelnen Posten wie Wasser, Heizung,Strom ect.nicht eingesehen und überprüft hat? Ob sie überhapt vorhanden sind? Der Mieter kann lediglich ausrechnen was an Zahlungen zu leisten wären wenn die Vorauszahlungen und die Umlage schlüsseln stimmen würden, aber ohne Einsicht in die Belege kann ja nichts letztendlich geprüft werden.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 12.05.19, 10:31

Jetzt werden Sie nicht albern, wenn das ganze Jahr weder Heizung noch Strom noch Wasser vorhanden sind, dann wartet man als Mieter nicht bis die Abrechnung kommt sondern beschwert sich umgehend beim Vermieter.
Grüße, Susanne

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6232
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von hambre » 12.05.19, 15:05

Wenn die Nebenkostenabrechnung ausschließlich inhaltliche Fehler enthält, dann kann sie auch noch nach mehr als einem Jahr korrigiert werden. Eine Korrektur nach Ablauf eines Jahres ist aber nur noch zu Gunsten des Mieters möglich.

Bei den genannten Fehlern handelt es sich ausschließlich um inhaltliche Fehler.

Kann der Mieter selbst die Abrechung korrigieren, so besteht kein Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung vom Vermieter.

Hackerli
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 10.08.12, 09:47

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von Hackerli » 12.05.19, 16:23

hambre hat geschrieben:Wenn die Nebenkostenabrechnung ausschließlich inhaltliche Fehler enthält, dann kann sie auch noch nach mehr als einem Jahr korrigiert werden. Eine Korrektur nach Ablauf eines Jahres ist aber nur noch zu Gunsten des Mieters möglich.

Bei den genannten Fehlern handelt es sich ausschließlich um inhaltliche Fehler.
Würde im Klartext bedeuten dass wenn sich daraus eine Nachzahlung für den Mieter ergeben würde, müsste dieser sie aber nicht leisten?
hambre hat geschrieben: Kann der Mieter selbst die Abrechung korrigieren, so besteht kein Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung vom Vermieter.
Der Mieter kann lediglich die Vorauszahlungen und die Umlage schlüssel korrigieren, er kann aber nicht den Rest korrigieren weil dafür die Einsicht in die Belege Notwendig ist. Woher soll Mieter z.B. wissen dass die angegebenen Kosten denn auch tatsächlich in der angegebenen Höhe angefallen sind wenn er keine Einsicht in die Belege hat und vom VM gebeten wurde so lange zu warten bis eben die korrigierte Abrechnung eingetroffen ist?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16190
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: "Korrigierte" Abrechnung kommt nicht

Beitrag von SusanneBerlin » 13.05.19, 08:27

Die Abrechnung wird mit dem Zugang beim Mieter wirksam und nicht erst, wenn der Mieter die Belege gesehen hat.
Hackerli hat geschrieben:Würde im Klartext bedeuten dass wenn sich daraus eine Nachzahlung für den Mieter ergeben würde, müsste dieser sie aber nicht leisten?
Wenn sich in der nachgereichten Korrektur die Gesamtbetriebskosten des Mietshauses nicht erhöhen, sondern sich lediglich der auf den Mieter entfallende Anteil reduziert, sich aber daraus immer noch eine Nachzahlung ergibt, müsste der Mieter mAn. die Nachzahlung leisten.
wenn er keine Einsicht in die Belege hat und vom VM gebeten wurde so lange zu warten bis eben die korrigierte Abrechnung eingetroffen ist?
Der Mieter könnte sich dann mit der Belegeinsicht Zeit lassen, bis die korrigierte Abrechnung kommt, was aber nichts daran ändert, dass der Vermieter für das Wirtschaftsjahr 2017 mMn. noch eine Nachzahlung verlangen könnte.
Grüße, Susanne

Antworten