Anzahl Steckdosen Küche

Moderator: FDR-Team

SweetyBLN
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 17.03.06, 13:43

Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von SweetyBLN » 16.06.19, 15:20

Hallo zusammen,
Ein fiktiver Fall.
Mieter hat eine Mietwohnung wo in der Küche eine Steckdosenleiste mit Steckplätzen montiert war.
Auf der anderen Seite der Küche war eine 20 Jahre alte Einbauküche wo an der Wand der Küche auch einer 3er Steckdose war.
Mieter konnte also auf beiden Seiten Geräte anschließen.

Nach einem Wasserschaden hat der Vermieter nun die Elektrik in der Küche komplett neu gemacht.
Nun hat der Mieter auf der einen Seite nur noch eine Doppelsteckdose und auf der andern Seite in der Ecke wo der Kühlschrank steht eine Doppelsteckdose.

Das heißt, er kann nur zwei Geräte auf der einen Seite nutzen und theoretisch auf der anderen Seite incl Kühlschrank auch nur zwei. Er müßte den Kühlschrank aber wegschieben um an die Steckdose dahinter zu kommen.

Sonst hat er zwei Doppelsteckdosen hinter seine Küche am Boden für Waschmaschine und Geschirrspüler.

Gibt es eine Mindestensanzahl an Steckdosen wenn der Vermieter aufgrund eines Wasserschadens die Elektrik mit modernisiert?

Andere Wohnungen die er gemacht hat im Haus, haben 17 Doppelsteckdosen in der Küche bekommen.

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von zimtrecht » 17.06.19, 10:05

SweetyBLN hat geschrieben:
16.06.19, 15:20
Gibt es eine Mindestensanzahl an Steckdosen wenn der Vermieter aufgrund eines Wasserschadens die Elektrik mit modernisiert?
Zumindest dürfte man den ursprünglichen Zustand wieder erwarten....

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19504
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von Tastenspitz » 17.06.19, 11:02

SweetyBLN hat geschrieben:
16.06.19, 15:20
Andere Wohnungen die er gemacht hat im Haus, haben 17 Doppelsteckdosen in der Küche bekommen.
:shock:
Und dann aber vermutlich alle über eine statt drei - fünf Sicherungen... :evil:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von ktown » 17.06.19, 12:18

SweetyBLN hat geschrieben:
16.06.19, 15:20
Gibt es eine Mindestensanzahl an Steckdosen wenn der Vermieter aufgrund eines Wasserschadens die Elektrik mit modernisiert?
Dieser Aspekt ist unerheblich. Es muss die vertragliche Anzahl wieder hergestellt werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SweetyBLN
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 17.03.06, 13:43

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von SweetyBLN » 17.06.19, 13:43

Die Modernisierung der Elektrik wurde fachgerecht ausgeführt.
Jede Steckdose ist einzeln abgesichert.

Der Mieter mit dem Wasserschaden hat genau eine Doppelsteckdose oberhalb der Arbeitsplatte. Also 2 Geräte kann er nutzen.
Vorher waren es 5 Steckplätze in Form einer Steckdosendosenleiste die fest mit der Wand montiert war und 3 adrige Kabel Unterputz verlegt waren.

Auf der rechten Seite der Küche hat Mieter ganz hinten in der Ecke eine Doppelsteckdose bekommen für den Kühlschrank. Dieser steht zwangsläufig auch davor.
An der Arbeitsplatte hatte Mieter vorher 3 Steckplätze in Form einer Steckdosenleiste die auch unterputz verkabelt war.
So hat der Mieter die Wohnung gemietet.

Jetzt kann Mieter die rechte Seite der Küche nicht wirklich nutzen mit Geräten. Weil kein Strom. Es sei den er nimmt Verlängerungskabel und schließt diese hinter dem Kühlschrank an.

Die restlichen neuen Steckdosen sind links für Waschmaschine und Geschirrspüler. Also nicht wirklich nutzbar für die alltäglichen Geräte.
Mieter hat jetzt 9 Steckplätze in der Küche insgesamt. 4 davon für Waschmaschine und Geschirrspüler.

Vorher hatte Mieter 11 Steckplätze. Davon waren 2 für Geschirrspüler und Waschmaschine. ( jetzt sind es 4 Steckplätze)

Ausrede war damals gewesen, dass sie diese nicht an die Wand des Schornsteins setzen dürfen.
Aber den Anschluß für einen Herd der vorher auch nie da war, wurde auch an diese Wand gesetzt.

Der andere Mieter hat aber auch welche in den Schornstein bekommen und weitaus mehr Steckdosen

Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3042
Registriert: 19.05.05, 15:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von Froggel » 17.06.19, 14:15

Was wollen Sie jetzt hören? Die Antwort wurde doch bereits gegeben. Es ist der Zustand herzustellen, der bei Anmietung vorhanden war, denn der ist Vertragsbestandteil. Wenn das aus Sicherheitstechnischen Gründen nicht so geht, ist das das Problem des Vermieters, nicht des Mieters. Dann muss sich der VM eben etwas überlegen, um den vertragsgemäßen Zustand wiederherzustellen.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von zimtrecht » 17.06.19, 14:20

Der Mieter könnte den Vermieter auffordern, den vertragsgemäßen Zustand (zumindest hinsichtlich der Zahl der Steckdosen) wiederherzustellen, am besten mit Fristsetzung von z.B. 2-4 Wochen. Ob der VM dann reagiert bleibt ob einer zu erwartenden Mietminderung im untersten Bereich abzuwarten - schließlich kann der Mieter mittels Mehrfachdose leicht Abhilfe schaffen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19504
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von Tastenspitz » 17.06.19, 14:36

SweetyBLN hat geschrieben:
17.06.19, 13:43
Jede Steckdose ist einzeln abgesichert.
SweetyBLN hat geschrieben:
17.06.19, 13:43
Mieter hat jetzt 9 Steckplätze
... und neun Sicherungen und die da....
SweetyBLN hat geschrieben:
16.06.19, 15:20
Andere Wohnungen die er gemacht hat im Haus, haben 17 Doppelsteckdosen in der Küche bekommen.
....besitzen damit nun 34 Sicherungen nur für die Küche, die vermutlich in einem eigenen Zimmer untergebracht wurden.... :devil:
BTT:
Froggel hat geschrieben:
17.06.19, 14:15
Es ist der Zustand herzustellen, der bei Anmietung vorhanden war
Zu dem genau ist der Vermieter aufzufordern. Alles weitere ergibt sich dann aus der Reaktion.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21780
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von ktown » 17.06.19, 14:39

SweetyBLN hat geschrieben:
17.06.19, 13:43
Die Modernisierung der Elektrik wurde fachgerecht ausgeführt.
Jede Steckdose ist einzeln abgesichert.
Das ist nicht fachgerecht. Das ist übertrieben. :lachen:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5502
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von Elektrikör » 17.06.19, 16:50

Hallo,

so schaut´s aus.

Jeder Großverbraucher (WaMa, SpüMa, Trockner, Mikrowelle, Kaffeeautomat etc.) eine eigene Sicherung, der restliche Kleinkram nur eine (dazu zähle ich auch Kühlschrank und Dunstabzugshaube)


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

SweetyBLN
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 17.03.06, 13:43

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von SweetyBLN » 17.06.19, 16:58

Ok ich dachte jede Steckdose ist einzeln abgesichert.
Dann habe ich mich wohl geirrt.
Aber Leitung und Sicherungsschrank ist alles komplett neu.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von SusanneBerlin » 17.06.19, 17:33

Wieso schreiben Sie dann "fachgerecht ausgeführt" und "einzeln abgesichert" wenn Sie nicht wissen was das bedeutet? Dann sind Sie wohl kaum in der Lage zu beurteilen, ob die Installation fachgerecht gemacht wurde.
Grüße, Susanne

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7209
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von karli » 17.06.19, 18:55

zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
Der Mieter könnte den Vermieter auffordern, den vertragsgemäßen Zustand (zumindest hinsichtlich der Zahl der Steckdosen) wiederherzustellen
Warum sollte der Mieter hierbei auf eine praktische Platzierung, so wie sie vorher vorhanden war, verzichten?
zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
schließlich kann der Mieter mittels Mehrfachdose leicht Abhilfe schaffen.
Was für den Mieter nicht ganz risikolos wäre.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2149
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von fodeure » 17.06.19, 19:06

zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
Der Mieter könnte den Vermieter auffordern, den vertragsgemäßen Zustand (zumindest hinsichtlich der Zahl der Steckdosen) wiederherzustellen,
Das kann er zwar machen, einen Anspruch darauf hat er nicht. "Vertragsgemäßer Zustand" bedeutet hier keineswegs, daß genau die gleiche Anzahl an Steckdosen vorhanden sein muß, sondern nur daß ausreichend Steckdosen vorhanden sind und das ist offensichtlich der Fall. Daß der Mieter vor eine Doppelsteckdose seinen Kühlschrank stellt und diese dadurch nicht in seinem Sinne nutzbar ist, ist ganz alleine das Problem des Mieters.
zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
Ob der VM dann reagiert bleibt ob einer zu erwartenden Mietminderung im untersten Bereich abzuwarten
Hier ist überhaupt keine Mietminderung gerechtfertigt.
karli hat geschrieben:
17.06.19, 18:55
Warum sollte der Mieter hierbei auf eine praktische Platzierung, so wie sie vorher vorhanden war verzichten?
Um auf etwas verzichten zu können, muß erst einmal ein Anspruch bestehen. Das ist hier nicht der Fall.
karli hat geschrieben:
17.06.19, 18:55
zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
schließlich kann der Mieter mittels Mehrfachdose leicht Abhilfe schaffen.
Was für den Mieter nicht ganz risikolos wäre.
Blödsinn. Mit der Argumentation dürfte man überhaupt keine Mehrfachsteckdosen verwenden. Wenn der Mieter natürlich Spülmaschine, Waschmaschine und Wasserkocher gleichzeitig an eine Dreifachsteckdose anschließt, dann ist ihm eh nicht mehr zu helfen.

zimtrecht
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 707
Registriert: 04.11.16, 10:18

Re: Anzahl Steckdosen Küche

Beitrag von zimtrecht » 17.06.19, 19:13

karli hat geschrieben:
17.06.19, 18:55
zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
Der Mieter könnte den Vermieter auffordern, den vertragsgemäßen Zustand (zumindest hinsichtlich der Zahl der Steckdosen) wiederherzustellen
Warum sollte der Mieter hierbei auf eine praktische Platzierung, so wie sie vorher vorhanden war, verzichten?
Wenn der Elektriker sie dort wo sie waren legal nicht verbauen darf, wird es eben keine Möglichkeit dazu geben. Nicht alles was evtl. Bestandschutz hat, darf man nach dem Entfernen neu wieder so verbauen....
karli hat geschrieben:
17.06.19, 18:55
zimtrecht hat geschrieben:
17.06.19, 14:20
schließlich kann der Mieter mittels Mehrfachdose leicht Abhilfe schaffen.
Was für den Mieter nicht ganz risikolos wäre.
Vorher war an die Wand geschraubt genau so etwas verbaut.... nur in alt.

Antworten