Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Moderator: FDR-Team

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von Tastenspitz » 23.08.19, 11:19

Dieter_Meisenkaiser hat geschrieben:
23.08.19, 11:06
Mäuse -> Katze
Soso. Mal wieder die Kater (m/w/d) diskriminiert. :mrgreen:
windalf hat geschrieben:
23.08.19, 10:32
das Beschneiden von Büschen als auch Düngen/Vertikutieren des Rasens
...sind Arbeiten, für die man entsprechendes Equipment braucht und die nicht alle 14 Tage anfallen. Das ist der Unterschied zu nebenher ein paar Löcher zuschieben beim Mähen.
Sicher kann der Mieter verlangen, dass jemand kommt und die Ursache beseitigt um den vertragsgemäßen Zustand herzustellen. Er kann aber nicht verlangen, dass alle 2 Wochen ein Gärtner den Rasen bügelt. Letztlich muss sich der Mieter auch dessen bewusst sein, dass sowas dann ziemlich sicher in den Nebenkosten landen wird.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von Tastenspitz » 23.08.19, 11:22

windalf hat geschrieben:
23.08.19, 11:13
Steine -> Steinlaus
Und was ist nun mit Schotter?
Für die Beseitigung von Schotter sind Inverstmentbanker das Mittel der Wahl.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21757
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von ktown » 23.08.19, 12:28

windalf hat geschrieben:
23.08.19, 11:13
Unter der Annahme der Rasen galt noch nicht als defekt warum sollte der Mieter den Vermieter früher informieren (müssen) wenn ihm der Rasen egal ist?

Die Informationspflicht greift doch frühstens wenn ein Defekt vorliegt. Ich darf dich dazu mal selbst zitieren
Falls es ihnen nicht aufgefallen ist. In meinen letzten Ausführungen habe ich sie in die Position des Mieters gestellt und nicht den TE (der ist sich ja nicht sicher wer für was verantwortlich ist). Sie sind ja der Ansicht, dass der Vermieter hier seine Pflicht tun muss. Daher die Frage an sie als Mieter: Wieso haben sie nicht gleich den Vermieter informiert? So hätte man größeren Schaden und Kosten ersparen können (Thema Schadenminderungspflicht).
Achja. Welche Rasen ist eigentlich vertragskonform. Dieser oder vielleicht auch noch dieser und dieser.

Nochwas. Regelmäßiges Mähen vertreibt die kleinen Untermieter.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1066
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von fool1 » 23.08.19, 17:05

Moin!
FelixSt hat geschrieben:
23.08.19, 06:54
Was das wohl für "Schottersteine" sind... :roll:
Vielleicht eine Anzahl "kleiner Stein für den Straßen- und Gleisbau".
https://www.duden.de/rechtschreibung/Schotterstein
FelixSt hat geschrieben:
23.08.19, 06:54
Das Wort "Schottersteine" ist also schon mal Humbug und soll offenbar...
Mal wieder eine deiner berühmten Stuhlproben :oops:

"Worttrennung:
Schot·ter·stein, Plural: Schot·ter·stei·ne

Bedeutungen:
[1] ein Stein aus einer Menge Schotters

Herkunft:
Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Schotter und Stein"
https://de.wiktionary.org/wiki/Schotterstein

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von FelixSt » 23.08.19, 17:38

Nominalkomposita kann man bilden, wie man lustig ist - technisch unrichtig bleibt die Aussage dennoch und verschleiert bewusst, um welche Größe es überhaupt geht. Der Grund dafür ist nur allzu offensichtlich.
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von windalf » 23.08.19, 17:55

Sie sind ja der Ansicht, dass der Vermieter hier seine Pflicht tun muss.
Ne es ist eher so, dass ich der Ansicht bin, dass man es ohne eine Richter würfeln zu lassen nicht weiß.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1066
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von fool1 » 23.08.19, 18:26

Moin!
FelixSt hat geschrieben:
23.08.19, 17:38
... technisch unrichtig bleibt die Aussage dennoch ...
Schotter ist doch aber "technisch" definiert. Klar, es gibt unterschiede der Definition im Bauwesen und der Geowissenschaft.
FelixSt hat geschrieben:
23.08.19, 17:38
... verschleiert bewusst, um welche Größe es überhaupt geht.
Oh ha, Stuhlprobe :lachen:
Durch die Verwendung des Wortes "Schottersteine"?
FelixSt hat geschrieben:
23.08.19, 17:38
Der Grund dafür ist nur allzu offensichtlich.
Klär mich auf. Hat der TE vorher keinen Geologiekurs besucht oder liegt es am allgemeinem Sprachgebrauch?

Gruß
fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Dieter_Meisenkaiser
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 25.09.16, 18:30

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von Dieter_Meisenkaiser » 23.08.19, 18:36

Das ist doch alles ziemlich offensichtlich. "Schotter" allein mag stimmen, klingt aber für die beabsichtigte Dramatik nicht groß genug. Sabsezicke wird ungern zugeben, dass ab und zu mal so ein paar kleine Pipidinger da "auftauchen", deretwegen sie ihren VM in die Pflicht nehmen will.

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von WHKD2000 » 24.08.19, 14:45

ktown hat geschrieben:
23.08.19, 12:28

Nochwas. Regelmäßiges Mähen vertreibt die kleinen Untermieter.
:ironie:
scheint zwar wieder ein praxisnaher Tipp von Ihnen zu sein,aber...........

:shock: ......es macht ja nicht jeder mit einem frisierten Benzinmäher Jagd auf die Biester. :lachen:

Im Übrigen sind Mäuse zwar per se kein Ungeziefer, jedoch definitiv Schädlinge, da sie zahlreiche
Krankheiten übertragen können als auch weiteres Ungemach - Zecken - in den Garten einschleppen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21757
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von ktown » 24.08.19, 15:28

WHKD2000 hat geschrieben:
24.08.19, 14:45
es macht ja nicht jeder mit einem frisierten Benzinmäher Jagd auf die Biester.
Wieder mal einer ihrer sinnfreien Kommentare.
Unruhe und Lärm mögen die kleinen nicht. Ist wie im wirklichen Leben. Wenn der Hauptmieter ständig krach macht, ziehen die Untermieter lieber aus.
WHKD2000 hat geschrieben:
24.08.19, 14:45
da sie zahlreiche
Krankheiten übertragen
:lachen: Stimmt der Tod lauert im Untergeschoss.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von WHKD2000 » 24.08.19, 16:41

ktown hat geschrieben:
24.08.19, 15:28
Wieder mal einer ihrer sinnfreien Kommentare.
Unruhe und Lärm mögen die kleinen nicht. Ist wie im wirklichen Leben. Wenn der Hauptmieter ständig krach macht, ziehen die Untermieter lieber aus.
:shock:
tja, die einen gehen zum Lachen in den Keller, die anderen haben keinen Humor.

Im übrigen würde Ihre These mit dem Lärm dahingehend zu interpretieren sein,daß der Benzinmäher möglichst oft in Betrieb zu nehmen sei.

Die armen Nachbarn :roll:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21757
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von ktown » 24.08.19, 17:00

WHKD2000 hat geschrieben:
24.08.19, 16:41
tja, die einen gehen zum Lachen in den Keller, die anderen haben keinen Humor.
Achso. Sie finden also witzig Tiere zu töten?
Und ihre Antwort zeigt direkt auf, dass sie von nichts eine Ahnung haben und davon sehr viel.
Aber dafür können diese Mäuse herzlich wenig und nun wieder zum rechtlichen Thema.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

WHKD2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 745
Registriert: 29.06.13, 18:52

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von WHKD2000 » 24.08.19, 17:33

ktown hat geschrieben:
24.08.19, 17:00
WHKD2000 hat geschrieben:
24.08.19, 16:41
tja, die einen gehen zum Lachen in den Keller, die anderen haben keinen Humor.
Achso. Sie finden also witzig Tiere zu töten?
Und ihre Antwort zeigt direkt auf, dass sie von nichts eine Ahnung haben und davon sehr viel.
Aber dafür können diese Mäuse herzlich wenig und nun wieder zum rechtlichen Thema.
schon bisschen dürftig die Antwort.

Noch dürftiger erscheint diese aber, indem sie ein Zitat von mir aus dem Verbraucherrecht benutzen.
Mit Ihnen werde ich keine Konversation mehr pflegen,lieber Mod.

In diesem Sinne..... Ciao

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21757
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von ktown » 24.08.19, 18:24

WHKD2000 hat geschrieben:
24.08.19, 17:33
Noch dürftiger erscheint diese aber, indem sie ein Zitat von mir aus dem Verbraucherrecht benutzen.
Ihr Ego scheint über die Maßen groß zu sein. Nur so ist zu erklären, dass sie der Ansicht sind ich würde das Forum nach passenden Antworten aus ihren Repertoir absuchen. :lachen:
Ich bedanke mich aber trotzdem dafür, dass sie mich nun meiden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

mariameme
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 21.11.14, 00:05

Re: Wer muss Steine aus Garten entfernen und Mäuse verjagen?

Beitrag von mariameme » 25.08.19, 19:38

Und was ist nun mit Schotter?
Da würded sich ein kleiner Troll empfehlen :roll:
:engel:

Antworten