Rückgabe verspätet

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 08.09.19, 15:17

Angenommen hat ein Mieter die Rückgabe des Mietraums wegen seiner nicht vollständig ausgeführter Reparaturarbeiten seit dem festvereinbarten Rückgabetermin zum Monatsende (31.07) um 15 Tage verspätet.

Muß er für den Nutzungsausfall des Vermieters Schadenersatz leisten, wenn Vm das verlangt ?
Wie läßt sich dieser berechnen, um Monat oder Tage, Warm oder Kaltmiete ?
:?:

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16700
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von FM » 08.09.19, 16:00

Kommt darauf an, was als Schaden entsteht. Wenn deshalb z.B. der Nach-Bewohner nicht rechtzeitig einziehen kann, wäre an Kosten für dessen Möbellagerung und doppelten Transport sowie Hotelaufenthalt zu denken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von ktown » 08.09.19, 17:37

saya hat geschrieben:
08.09.19, 15:17
Muß er für den Nutzungsausfall des Vermieters Schadenersatz leisten, wenn Vm das verlangt ?
Wieso stellt der Mieter dies in Zweifel? Wer soll sonst den Schaden übernehmen?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2123
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von fodeure » 08.09.19, 17:50

Unabhängig vom Schadensersatz hat der Vermieter in jedem Fall einen Anspruch auf eine Nutzungsgebühr.

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 08.09.19, 18:12

Danke an alle.

Folge Frage:
Und wenn kein Nachmieter da ist, d.h. der Mietraum sowieso leer gestanden hätte ? trotzdem volle Nutzungsausfallentschädigung ?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von ktown » 08.09.19, 18:23

Zum Glück. Sonst wäre der Schaden noch größer.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2123
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von fodeure » 08.09.19, 21:35

saya hat geschrieben:
08.09.19, 18:12
Und wenn kein Nachmieter da ist, d.h. der Mietraum sowieso leer gestanden hätte ? trotzdem volle Nutzungsausfallentschädigung ?
Selbstverständlich, was denn sonst? Da keine Rückgabe stattgefunden hat, wurde der Raum somit genutzt.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16700
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von FM » 08.09.19, 23:47

saya hat geschrieben:
08.09.19, 18:12
Folge Frage:
Und wenn kein Nachmieter da ist, d.h. der Mietraum sowieso leer gestanden hätte ? trotzdem volle Nutzungsausfallentschädigung ?
Was spricht dagegen? Wer sonst sollte für diese Zeit Miete und Betriebskosten (die auch während des Ausräumens und der nötigen Arbeiten entstehen) bezahlen?

Weiterer Schaden ist trotzdem denkbar, z.B. durch Verzögerung von Arbeiten die der Vermieter darin vorhat. Es ist schon üblich, dass er eine gewisse Pause zur Neuvermietung deshalb einplant, die dann länger wird.

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 09.09.19, 10:09

:D :D :D :D :D

na, das ist ja mal vermieterfreundliche vernünftige Regelung.

habe mal gelesen, dass die Nutzungausfallentschädigung nur [u]tag-genau[/u] zu berechnen wäre.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von ktown » 09.09.19, 10:17

saya hat geschrieben:
09.09.19, 10:09
na, das ist ja mal vermieterfreundliche vernünftige Regelung.
Wieso vermieterfreundlich? Was würden sie als pot. Mieter sagen, wenn ihr Vermieter ihnen mitteilt: Sorry, meine Reparaturarbeiten verzögern sich um 15 Tage. Sie können erst zum 15. über die Wohnung verfügen."
saya hat geschrieben:
09.09.19, 10:09
habe mal gelesen, dass die Nutzungausfallentschädigung nur tag-genau zu berechnen wäre.
hat jemand was anderes behauptet?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 09.09.19, 11:59

nur Tag-genau.
Dann doch nicht Vm freundlich.

Vm und neuer M können nicht tageweise ver-/mieten. Nicht zuletzt wegen Kündigungsfrist z. MonatsENDE.
Oder zwischenzeitlich durch allg. Schnelllebigkeit schon üblich geworden ?? :?:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von ktown » 09.09.19, 12:05

Der Bereich des Mietrechts im BGB hat keine Vorgaben, wann ein Mietvertrag zu beginnen hat.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 09.09.19, 14:29

Angenommen hat ein Mieter die Rückgabe des Mietraums wegen seiner nicht vollständig ausgeführter Reparaturarbeiten seit dem festvereinbarten Rückgabetermin zum Monatsende (31.07) um 15 Tage verspätet.

So habe ich verstanden dass Entschädigung v. Mieter zu zahlen ist.

Dann habe ich folgende in mietrecht.de gefunden:
Kein Vorenthalten der Mietsache:
Der Anspruch des Vermieters auf Nutzungsentschädigung ist allerdings in nachfolgenden Fällen ausgeschlossen:
Überlassung eines Wohnungsschlüssels an den Mieter zwecks Durchführung von Schönheitsreparaturen (OLG Düsseldorf Urt. v. 27.03.2003 – 10 U 64/02);

Da verstehe ich nicht mehr, wieso ?

Ohne Schlüssel/Zugang kann Mieter die Schönheitsreparatur doch nicht ausführen. Bzw. er hätte den Schlüssel für diesen Zweck noch behalten.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21473
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von ktown » 09.09.19, 14:42

Im zitierten Urteil fand eine Übergabe statt. Im hier beschriebenen Sachverhalt nicht.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Rückgabe verspätet

Beitrag von saya » 09.09.19, 14:54

wann ist eine Übergabe vollzogen ?

Wenn die Renovierungsarbeiten nicht vollständig sind, M muss und will aber selbst weiter erledigen, behält den Schlüssel, oder wird den Schlüssel gegeben,
auf einmal verliert der Vm den Nutzungsausfall- Entschädigungsanspruch. Wobei die Renovierungspflicht weiterhin beim Mieter liegt. Selbst wenn Vm
diese an Stelle des Ms ausführt.

:?: :?: :?:

Antworten