Beleidigung an Vermieter!?

Moderator: FDR-Team

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 04:39

Hallo, ist die Redewendung ich bin bereit mich mit ihnen zu einigen aber nicht in ihrere Gutsherrenart Friss oder stirb gegenüber dem Vermieter eine Beleidigung?

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 06:57

Wie sehr ihr das, was ist eure Meinung? danke für eine Rückmeldung!

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6229
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von hambre » 08.10.19, 07:32

Nein, das ist keine Beleidigung.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16116
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.10.19, 07:47

Es ist keine Beleidigung im Sinn des Strafgesetzbuchs. Dass der Vermieter daraufhin eingeschnappt reagiert, ist natürlich trotzdem möglich.
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 07:51

danke für die Rückmeldungen

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 07:54

Wäre bezogen auf diese Äußerung eine möglich

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 08:03

Wäre bezogen auf diese Äußerung eine Kündigung des Mietvertrages möglich

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16116
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.10.19, 08:06

Nein.
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 08:10

danke

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21569
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von ktown » 08.10.19, 08:42

Ute2017 hat geschrieben:
08.10.19, 08:03
Wäre bezogen auf diese Äußerung eine Kündigung des Mietvertrages möglich
natürlich wäre die möglich.
SusanneBerlin hat geschrieben:
08.10.19, 07:47
Dass der Vermieter daraufhin eingeschnappt reagiert, ist natürlich trotzdem möglich.
und genauso kann er überzogen reagieren und den Mietvertrag kündigen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16116
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.10.19, 08:50

@ktown: Sie sind wohl gedanklich noch bei dem anderen thread, in dem es um einen Gewerberaum geht.

@Ute2017: Geht es um eine Wohnung oder um Gewerberaum?

Eine Wohnung kann der Vermieter nicht einfach mal so kündigen, wenn ihm eine Äußerung des Mieters nicht passt!
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 09:01

es geht um eine Mietwohnung

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 09:05

vorausgegangen ist eine lange Auseinandersetzung wegen nicht berechtigter Nebenkosten und eines hohem Einschüchterungsversuch durch den Vermieter, hier sollte vom Mieter ein Versuch der gütlichen Einigung vorgenommen werden

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16116
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von SusanneBerlin » 08.10.19, 09:18

Für eine gütliche Einigung braucht es immer zwei.

Die im Eingangsbeitrag zur Diskussion gestellte Äußerung des Mieters an den Vermieter ist eher ungeeignet, eine gütliche Einigung einzuleiten.

Der Mieter sollte sich bei den Verhandlungen mit dem Vermieter eventuell von jemanden vertreten lassen, der besseres diplomatisches Geschick hat.
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 105
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Beleidigung an Vermieter!?

Beitrag von Ute2017 » 08.10.19, 09:22

danke für alle Antworten

Antworten