Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Moderator: FDR-Team

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 02:45

Hallo,

ein Mieter hat in der Nebenkostenabrechnung ein Guthaben, in den Vorjahren waren Forderungen durch nicht Korrektur des Vermieters verwirkt, der Mieter zahlte dieselben auch nicht, jetzt verrechnet der Vermieter diese Positionen mit dem Guthaben der aktuellen Nebenkostenabrechnung, wie kommt der Mieter an sein unzutreffend abgezogenen Geldes, danke für ihre Meinungen

mfg Ute2017

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von SusanneBerlin » 19.10.19, 04:16

Durch eine Klage vor dem Amtsgericht.

Mit freundlichen Grüßen
Grüße, Susanne

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2434
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von lottchen » 19.10.19, 11:14

Das Guthaben von der nächsten Mietzahlung abziehen und dem Vermieter mitteilen, wie man das Ganze verrechnet hat. Dann muss der Vermieter klagen, wenn er was haben will.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 11:26

Danke für die bisherigen Meldungen

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3946
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Spezi » 19.10.19, 11:30

Ist die Verwirkung denn unstrittig ??
Gruß Spezi

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von SusanneBerlin » 19.10.19, 11:38

Spezi hat geschrieben:
19.10.19, 11:30
Ist die Verwirkung denn unstrittig ??

Unstrittig ist die Verwirkung ja gerade nicht. Das geht doch aus dem Sachverhalt hervor.

Unstrittig bedeutet, dass beide Parteien die Tatsache/Rechtsfolge anerkennen, dass es keinen Streit darüber gibt, dass nicht gestritten wird -> unstrittig


Wenn der Vermieter glaubt, die Nachzahlungen stehen ihm zu, und der Mieter meint die Nachforderungen seien verwirkt, dann sind Mieter und Vermieter unterschiedlicher Meinung. Das ist genau das Gegenteil von "unstrittig".
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 11:45

da der Vermieter die falschen Abrechnungen nicht auf Aufforderung des Mieters auch in der Nachfrist von 12 Monaten nicht geändert hat sollten dieselben verwirkt sein oder sehe ich das falsch!?

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 11:55

es geht um Nebenkostenabrechnungen aus 2016 und 2017 die meiner Ansicht nach ohne eine Reaktion des Vermieters auf den Einspruch des Mieters verwirkt sind, er versucht es nun Nassforsch über ein zufälliges Guthaben zu holen, vorher konnte er es nicht weil kein Guthaben da war

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 11:58

eine gerichtliche Auseinandersetzung fürchtet der Vermieter bis heute weil er genau weis das er die Richtigkeit der bestrittenen Forderungen aus 2016 und 2017 nicht beweisen kann

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von SusanneBerlin » 19.10.19, 12:01

Die Betriebskostenabrechnung wird nicht automatisch falsch, wenn der Mieter das einfach mal so behauptet.

Rechtzeitig zugegangen sind die Abrechnungen anscheinend.

Der Mieter muss da schon substantiiert darlegen, was falsch ist. Ist das erfolgt?
Grüße, Susanne

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 12:12

Der Mieter hat substantiiert dem Vermieter per Einschreiben mit Rückschein seine Einwendungen vorgetragen, der Vermieter reagierte bis heut nicht darauf

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von SusanneBerlin » 19.10.19, 12:20

Wie gesagt, der Mieter hat jetzt 2 Möglichkeiten: Entweder das Guthaben von der nächsten Miete abziehen und den Vermieter darüber nachweislich informieren,

oder auf Auszahlung klagen.

Da fällt mir noch eine 3. Möglichkeit ein: einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen. Wenn der Mieter dem Mahnbescheid widerspricht, geht es mit der Klage weiter.
Grüße, Susanne

RMHV
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 08.06.19, 18:47

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von RMHV » 19.10.19, 12:29

Ute2017 hat geschrieben:
19.10.19, 11:55
es geht um Nebenkostenabrechnungen aus 2016 und 2017 die meiner Ansicht nach ohne eine Reaktion des Vermieters auf den Einspruch des Mieters verwirkt sind, ...
Das ist eine abenteuerliche Vorstellung...
Es fängt damit an, dass Einwendungen, nicht "Einspruch", gegen eine Betriebskostenabrechnung substantiiert zu begründen sind. Dies wird i.d.R. nur nach einer Belegeinsicht möglich sein. Die Begründung wird in den meisten Fällen mit einem Betrag enden müssen. Damit ist der Betrag genannt, der nach Ansicht des Mieters zu zahlen ist. Einen grundsätzlichen Anspruch auf eine korrigierte Abrechnung gibt es nicht.
Wenn die Parteien sich nicht einigen können, wird ein Gericht über richtig oder falsch zu entscheiden haben.

Ute2017
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 116
Registriert: 30.01.17, 08:41

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von Ute2017 » 19.10.19, 12:43

Hallo,

die Belegeinsicht zur falschen Abrechnung Position für 2016 wurde vom Vermieter verweigert und musste erst bei Gericht vom Mieter erstritten werden.
Für 2016 als auch 2017 wurden die Belege dann eingesehen und als nicht umlagefähig erkannt
da der Mieter kein Jurist ist, ist es erst einmal unerheblich ob er Einwendungen oder Einspruch gegen eine Betriebskostenabrechnung substantiiert vorträgt, wichtig ist m E das er es getan hat
Der Vermieter kann jedoch nur 12 Monate nach Erstellung seine Abrechnung korriegieren dieses tat er nicht somit kann er die Forderung nicht mehr einklagen und vom Mieter fordern oder sehe ich das fasch!?

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Nebek.Abr. mit Guthaben - Vermieter zieht verwirkte Forderungen ab

Beitrag von SusanneBerlin » 19.10.19, 12:56

Ute2017 hat geschrieben:Für 2016 als auch 2017 wurden die Belege dann eingesehen und als nicht umlagefähig erkannt
Alle??? vom Vermieter vorgelegten Belege waren "nicht umlagefähig"?

Das heißt, der Vermieter hatte keine Belege vom Energieversorger, keine Belege vom Wasserversorger, keine Belege über die Gebäudeversicherung, keine Belege über die Grundsteuer usw.

nur unbrauchbare Belege, die mit den Kosten des Gebäudes überhaupt nichts zu tun hatten????
Grüße, Susanne

Antworten