Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Moderator: FDR-Team

Antworten
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von AndreasZ. »

Hallo liebe Forenmitglieder,

die Batterien der in unserer Wohnung installierten Brandmelder sind leer. Muss der Vermieter die neuen Batterien bezahlen? Wir kommen aus Nordrhein-Westfalen.

Vielen Dank für Rat!
Heiko66
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 646
Registriert: 23.10.20, 11:05

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von Heiko66 »

Google hilft

https://akkusbatterien.de/batterien-rau ... etwohnung/

Wenn die Kosten umlagefähig sind, fährt man ggf. günstiger, wenn man selbst Batterien besorgt.
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von AndreasZ. »

Ich sehe gerade: Auf der Batterie, die piepte, steht lediglich „Best before Mar 2019". Eingezogen sind wir aber erst am 1.7.19.

Ist das legitim?
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3578
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von Froggel »

AndreasZ. hat geschrieben: 05.11.20, 20:41 Ist das legitim?
Ja.
Einfach mal mit dem Vermieter in Kontakt treten und nachfragen, ob ein Wartungsvertrag für die Dinger existiert. Wenn ja, dann darauf hinweisen, dass die Batterie bei der letzten Wartung offenbar nicht getauscht wurde und nachfragen, wie weiter verfahren werden soll.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
AndreasZ.
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 11.07.15, 18:30

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von AndreasZ. »

Froggel hat geschrieben: 05.11.20, 21:26 Ja.
Einfach mal mit dem Vermieter in Kontakt treten und nachfragen, ob ein Wartungsvertrag für die Dinger existiert. Wenn ja, dann darauf hinweisen, dass die Batterie bei der letzten Wartung offenbar nicht getauscht wurde und nachfragen, wie weiter verfahren werden soll.
ok. Aber Mar 2019 kann doch keine Funktionsfähigkeit bis zum 1.7.19 gewährleisten, oder?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25586
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von ktown »

Was macht die Batterie nur wenn sie vor März die Biege macht und nicht mehr kann. :lachen:
Verhält sich wahrscheinlich wie mit dem MHD. Ein Tag drüber ist die Ware zu nichts mehr zu gebrauchen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22203
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von Tastenspitz »

Ein Best before Datum gibt weder Auskunft über das Einbaudatum noch über die Lebensdauer. Und warum im März nicht wie vlt. geplant gewartet wurde, dürften sie vermutlich wissen.
Entscheidend ist nmE. die Frage nach der Umlage. Wenn die Kosten umlagefähig sind und davon gehe ich bei einem Vertrag aus Mitte 2019 stark aus, kann der Vermieter die Wartung vornehmen lassen und die Kosten landen beim Mieter.
Blockbatterien kosten ca. 2 Euro das Stück. Im Netz gibt es zB. 8 Stück für unter 10 €. Dann kann man alle gleichzeitg für kleines Geld erneuern und hat 2 - 3 Jahre Ruhe.
Aber letztlich - Rechnen und entscheiden müssen sie selber.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8339
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von winterspaziergang »

Tastenspitz hat geschrieben: 06.11.20, 06:21
Entscheidend ist nmE. die Frage nach der Umlage. Wenn die Kosten umlagefähig sind und davon gehe ich bei einem Vertrag aus Mitte 2019 stark aus, kann der Vermieter die Wartung vornehmen lassen und die Kosten landen beim Mieter.
bei manchen Mietern landen die Kosten nicht beim Mieter, sondern beim Leistungsträger, der die Miete zahlt.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22203
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von Tastenspitz »

...ja. Oder sie bleiben beim Vermieter hängen, wenn der Mieter nicht zahlen kann oder will.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6998
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von hambre »

In manchen Bundesländern wie z.B. NRW ist der Mieter für die Betriebsbereitschaft des Rauchmelders verantwortlich. Dort muss der Mieter auf eigene Kosten die Batterien tauschen.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22203
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von Tastenspitz »

hambre hat geschrieben: 08.11.20, 00:35 In manchen Bundesländern wie z.B. NRW ist der Mieter für die Betriebsbereitschaft des Rauchmelders verantwortlich. Dort muss der Mieter auf eigene Kosten die Batterien tauschen.
AndreasZ. hat geschrieben: 05.11.20, 17:54 Wir kommen aus Nordrhein-Westfalen.
:D :wink:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25586
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Bezahlt der Vermieter neue Batterien für den Brandmelder?

Beitrag von ktown »

Hier alles nochmal zum nachlesen.
und wer es genau wissen will, es steht in §47 Abs. 3 BauO NRW
Die Betriebsbereitschaft der Rauchwarnmelder hat die unmittelbare besitzhabende Person sicherzustellen, es sei denn, die Eigentümerin oder der Eigentümer übernimmt diese Verpflichtung selbst.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten