Kälte von EG-Wohnung

Moderator: FDR-Team

Antworten
ranatier
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 13.08.07, 19:16

Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von ranatier »

Die EG-Wohnung ist vermietet, wird aber z.Zt. nicht genutzt. Wahrscheinlich erst im Frühjahr. Folglich habe ich immer kalte Füße.
Ist der Mieter verpflichtet, bei teilweise Minustemperaturen die angemietet Wohnung etwas zu heizen?
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von FM »

Wer sollte dann verpflichtet sein, die Räume unter der EG-Wohnung zu heizen?

Notwendig wird wohl ein ausreichender Frostschutz sein.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von ktown »

ranatier hat geschrieben: 16.01.21, 18:32Die EG-Wohnung ist vermietet, wird aber z.Zt. nicht genutzt. Wahrscheinlich erst im Frühjahr. Folglich habe ich immer kalte Füße.
Ist der Mieter verpflichtet, bei teilweise Minustemperaturen die angemietet Wohnung etwas zu heizen?
Ich kann ihnen aus leidvoller Erfahrung sagen, dass ein Mieter nur zur frostfreien Nutzung seiner Heizung verpflichtet ist. Mehr nicht.
Ich hatte da auch in der Vergangenheit so einen Zeitgenossen unter mir. :(
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von FM »

ktown hat geschrieben: 16.01.21, 18:43 Ich kann ihnen aus leidvoller Erfahrung sagen, dass ein Mieter nur zur frostfreien Nutzung seiner Heizung verpflichtet ist. Mehr nicht.
Ich hatte da auch in der Vergangenheit so einen Zeitgenossen unter mir. :(
Da klingt so ein gewisser Vorwurf durch ...

Eine Freundin von mir hat wegen der Pandemie ihre EG-Wohnung seit Oktober verlassen (was das jetzt mit der Pandemie zu tun hat tut nichts zur Sache). Wir haben dann die Heizungen auf klein gedreht, zum einen zwecks Kostenersparnis, zum anderen aus Gründen des Umweltschutzes.

Mag schon sein, dass der Mieter im Geschoss darüber nun etwas mehr heizen muss. Aber warum sollte die Mieterin darunter - sei es nun rechtlich oder moralisch - ihre leerstehende Wohnung voll heizen und selbst die Kosten dafür tragen müssen, wenn das nur im Interesse des Obermieters läge, der ja auch seine eigene Heizung weiter aufdrehen kann, oder seine Fußböden isolieren, oder wärmere Schuhe anziehen?

Auch in Normalzeiten: wenn ich im Winter für mehrere Tage weg bin, drehe ich die Heizung weit runter. Sollte das unfair gegenüber Nachbarn oder gar rechtswidrig sein, wenn die leeren Räume nur 10° haben statt über 20°?

Und wie schon vorher gesagt: wenn man annehmen wollte es bestünde Anspruch auf Heizung "von unten", wie ist das dann bei EG-Bewohnern? Soll da der Vermieter den Keller auf 21° beheizen müssen, obwohl knapp über 0° für den Keller selbst völlig ausreichend wäre?
GS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 190
Registriert: 23.04.06, 10:45

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von GS »

Hallo ranatier
Du schreibst
Die EG-Wohnung ist vermietet, wird aber z.Zt. nicht genutzt. Wahrscheinlich erst im Frühjahr. Folglich habe ich immer kalte Füße.
Ist der Mieter verpflichtet, bei teilweise Minustemperaturen die angemietet Wohnung etwas zu heizen?
Welchen Anteil an seiner bisherigen Heizkostenersparnis infolge der kommoden Quasi-Fußbodenheizung von unten hat ranatier denn in der Vergangenheit an den Untendruntermieter weitergegeben? Das wäre nicht uninteressant, denn genau dieser Betrag steht ihm nun zu - rechterdings jedenfalls, wenn auch nicht von Rechts wegen.

Gruß
von GS
Dies ist keine Linksberatung und erst recht keine Rechtsberatung - wie käme ich dazu? Einzig verbindlicher Ratschlag: Lesen Sie von links oben nach rechts unten.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21976
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von Tastenspitz »

Es gibt keine Heizpflicht. Der Mieter ist lediglich verpflichtet, dass keine Schäden in der Wohnung entstehen können. Wenn also das Thermostat auf " * " steht ist das ausreichend um Frost vorzubeugen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von ktown »

Wie schon gesagt. So sieht die Gesetzeslage aus. Diese läßt dann Situationen wie die folgt beschriebene entstehen:

2.OG: Eigentümer A
1. OG: Eigentümer B
EG: Eigentümer C

A und C bewohnen ihre Wohnung und heizen entsprechend. Eigentümer C hat die Wohnung als zukünftigen Altersruhesitz erworben und nutzt, da er in einer anderen Stadt lebt und arbeitet.
B hat die Gasetagenheizung auf "*" stehen. Während eines Zeitraums von 4 Jahren hat er aufgrund des Umstandes das alle Wohneigentümer um ihn rum (da gehören noch die direkten Nachbarn dazu) einen Verbrauch von 0,5m3. Wieviel die Nachbarn wirklich mehr verbraucht haben wurde nicht ermittelt. Allein das ständige Kältegefühl durch diese Wohnung brachte ziemlichen Unmut in die WEG.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19706
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von FM »

ktown hat geschrieben: 17.01.21, 08:55 Allein das ständige Kältegefühl durch diese Wohnung brachte ziemlichen Unmut in die WEG.
Die Temperatur in der Wohnung hängt weit überwiegend vom eigenen Heizen ab, da ist es schon möglich auch ohne unteren heizenden Nachbarn die nötigen Temperaturen zu erreichen. Sonst könnte niemand ganz unten wohnen.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25043
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Kälte von EG-Wohnung

Beitrag von ktown »


Deswegen müssen die Decken/Böden ganz unten auch anders gedämmt werden. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten