Vertragsänderung wg. Einzug des Partners?

Moderator: FDR-Team

Antworten
Altbauer
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 773
Registriert: 10.12.14, 17:47

Vertragsänderung wg. Einzug des Partners?

Beitrag von Altbauer »

Nehmen wir mal an:

Vermieter V hat eine 2-Zimmer Wohnung an die Mieterin M vermietet.
Nach ca. 1 1/2 Jahren teilt M V mit, dass sie nun einen Partner P hat, der nun
in die Wohnung mit einziehen würde.
V nimmt dies kommentarlos hin, da er glaubt, dies sei ohnehin das Recht von M.

Nach ein paar Wochen tritt M an V mit einem Wunsch heran:
Er möge doch den Partner P mit in den Mietvertrag aufnehmen.

V grübelt nun, wozu dies gut sein mag, bzw. was sich durch die Vertragsänderung ändern
würde.
- Und das wäre dann auch meine Frage
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3471
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Vertragsänderung wg. Einzug des Partners?

Beitrag von lottchen »

Altbauer hat geschrieben: 17.03.21, 18:40 V nimmt dies kommentarlos hin, da er glaubt, dies sei ohnehin das Recht von M.
Im Endergebnis korrekt. M hätte zwar eine Erlaubnis bei V einholen müssen (lediglich Ehepartner und Kinder müssen nur "mitgeteilt" werden), aber dieser hätte sie ohnehin nicht verweigern dürfen, wenn es nicht unzumutbar gewesen wäre, ihn/sie zu akzeptieren.
Altbauer hat geschrieben: 17.03.21, 18:40 Er möge doch den Partner P mit in den Mietvertrag aufnehmen.
Kann V machen, muss V aber nicht. Wenn V irgendwann mal M rausklagen muss, dann geht die möglicherweise nötige Räumungsklage ohnehin gegen beide Bewohner. Wenn die Miete mal ausbleiben würde könnte sich V aber bei jedem Mieter versuchen sein Geld zu holen. Also wenn P solvent ist hat es eher einen Vorteil für V zwei Mieter zu haben.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6298
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Vertragsänderung wg. Einzug des Partners?

Beitrag von ExDevil67 »

Altbauer hat geschrieben: 17.03.21, 18:40 V grübelt nun, wozu dies gut sein mag, bzw. was sich durch die Vertragsänderung ändern
würde.
Den Vorteil für V von 2 Mietern hat lottchen ja schon genannt. Ergänzend noch, was man ja M mal fragen kann ob das bekannt ist, mehrere Mieter können auch nur gemeinsam kündigen. Sprich im Trennnungsfalle bleiben M und P gemeinsam Mieter bis entweder einer den anderen auf Zustimmung zur Kündigung verklagt, dann müssen aber auch im Zweifel beide ausziehen, oder man einigt sich mit V das der Vertrag nur noch mit M oder P weitergeführt werden soll. Was aber mit Zustimmung von V gehen würde, und warum sollte der auf einen Mieter verzichten?
Antworten