Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 25.06.16, 08:49

Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Beitrag von Benutzer50 »

Jemand ist in eine 1-Zimmerwohnung gezogen. Wenige Wochen später ist in der Wohnung oben drüber auch wer Neues eingezogen. Seitdem stinkt es in der ersten Wohnung regelmäßig nach Zigarettenrauch. Irgendwie scheint der Rauch von der oberen Wohnung in die Untere zu kommen, nicht aber durch den Flur oder das Fenster.

Dem Verursacher ist es egal. Er wird nichts an seinem Raucherverhalten ändern. Die Hausverwaltung fragt, ob man sich sicher ist, dass nicht mal jemand in der eigenen Wohnung geraucht hat. Also sie glaubt nicht, dass der Rauch aus der oberen Wohnung kommt.

Warum sich bisher kein Vormieter beschwert hat, ist schwer zu sagen, wenn man nicht weiß, wie der Rauch in die andere Wohnung kommt. Es gibt zumindest keinen Küchenanschluss und vielleicht haben zuvor noch nie Raucher in diesen Wohnungen gelebt.

Den Vorschlag, dass die Hausverwaltung die Verursacherwohnung betritt und von der anderen Wohnung aus ein Duftspray gesprüht wird, welches dann auch in der Verursacherwohnung zu riechen sein müsste, um der Hausverwaltung das Problem vorzuzeigen, wird abgelehnt, weil es eine Störung der Privatsphäre wäre. Ist ja nicht so, dass auch manchmal Techniker die Wohnung betreten müssen.

Heißt das also, dass ein betroffener Mieter in so einem Fall nichts dagegen machen kann, außer auszuziehen? Hört sich für mich nach einer möglichen Mietminderung an, aber wie soll nachgewiesen werden, dass man nicht selbst in der betroffenen Wohnung geraucht hat?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26556
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Beitrag von ktown »

Dies sind bisher reine Behauptungen und nicht bewiesen. Daher wird man schwerlich was unternehmen können.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 25.06.16, 08:49

Re: Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Beitrag von Benutzer50 »

ktown hat geschrieben: 16.11.21, 07:04 Dies sind bisher reine Behauptungen und nicht bewiesen. Daher wird man schwerlich was unternehmen können.
Leider wird in diesem Fall der Vorschlag es zu beweisen, abgelehnt
Den Vorschlag, dass die Hausverwaltung die Verursacherwohnung betritt und von der anderen Wohnung aus ein Duftspray gesprüht wird, welches dann auch in der Verursacherwohnung zu riechen sein müsste, um der Hausverwaltung das Problem vorzuzeigen, wird abgelehnt, weil es eine Störung der Privatsphäre wäre. Ist ja nicht so, dass auch manchmal Techniker die Wohnung betreten müssen.
Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8915
Registriert: 06.02.05, 10:23

Re: Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Beitrag von Chavah »

Die Kernfrage ist doch, ob ein Mieter einen Anspruch auf eine geruchsfreie Wohnung hat. Und nur, wenn man einen solchen Anspruch bejaht, kann man zu einem Anspruch auf Ursachenforschung kommen. Woraus soll sich der Anspruch ergeben?

Chavah
Benutzer50
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 162
Registriert: 25.06.16, 08:49

Re: Zigarettenrauch zieht in andere Wohnung

Beitrag von Benutzer50 »

Was ist, wenn es kein Zigaretten-Rauch ist, sondern ein "Wachmacher"? Der Verursacher sprüht nachts absichtlich eine geruchslose Substanz, die beim Einatmen den Puls extrem erhöht, damit der andere Bewohner nicht mehr schlafen kann.

Wie soll das überhaupt jemand glauben können? Das ist doch eine Straftat, aber wie soll man es nachweisen?

Darf der betroffene Bewohner dann auch seine Wohnung mit Imprägnier- und Pfefferspray ausräuchern?
Antworten