Spühlkasten läuft nach

Moderator: FDR-Team

Antworten
Senatorb
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 31.12.17, 18:36

Spühlkasten läuft nach

Beitrag von Senatorb »

Hallo, in der Wohnung ist ein Spühlkasten der immer mal wieder ununterbrochen nachläuft und erst aufhört wenn man den Taster mehrmals betätigt. Die Kids sind klein und achten nicht drauf und da kann es schonmal sein das das Wasser über 1 2 Stunden permanent läuft ohne das man es bemerkt. Hausverwaltung wurde informiert und nach 1,5 Monaten nicht reagierens würde nochmal auf das Problem hingewiesen. Die Antwort war dann das sie gern eine Firma beauftragen können und den Mieter als rechnungsanschrift nehmen da es unter kleinstreparaturen zählt. Nach kurzer Recherche gab das internet her das es bei einem außenliegenden Spühlkasten so sein kann. Problem ist jetzt das meist Verkalkung usw schuld an dem Problem sei nur in diesem Falle ist der Spühlkasten erst seit März 2021 verbaut und müsste ja noch eine Gewährleistung oder sonstiges haben oder sehe ich das falsch?
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3778
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von lottchen »

Wenn hier die Kleinreparaturklausel in den Ring geworfen wird fragt hier wohl der Mieter. Der kann seinen Vermieter/Verwalter nicht zwingen, die Gewährleistung in Anspruch zu nehmen. Wenn die Ursache nach nur einem halben Jahr tatsächlich nur Kalk ist ist das an sich auch keine Frage der Gewährleistung. Dann sollte man in das Haus eine Entkalkungsanlage einbauen, denn dann ist das Wasser extrem kalkhaltig und wird auch in Zukunft pausenlos zu Problemen führen.

https://www.test.de/Mietrecht-Mieter-mu ... 4655061-0/
Die Frage ist in diesem Fall allerdings ohnehin ob ein laufender Spülkasten unter Kleinreparaturen fällt.

Mal ein praktischer Tipp am Rande: Da ich genau dasselbe Problem seit Wochen habe habe ich gestern mal die Drückerplatte abgemacht, die Abdeckung im Spülkasten rausgenommen und einen ordentlicher Spitzer flüssigen Entkalker ins Wasser gegeben. Seitdem läuft da überhaupt nichts mehr nach. Bin selber überrascht, dass das ausgereicht hat. Ich habe eher befürchtet, dass die Dichtung oder die Hebeglocke im Eimer sind. Das hätte ich dann aber wohl doch nicht selber auseinandergebaut...
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3739
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von Froggel »

Wenn die Ursache eine Verkalkung ist, dann ist das mit Sicherheit keine Gewährleistungssache. Für das harte Wasser können weder Hersteller noch Verkäufer etwas und die Sachmängelhaftung ist keine Haltbarkeitsgarantie, sondern soll nur garantieren, dass der Artikel zum Übergabezeitpunkt keinen Sachmangel (das schließt Materialmängel mit ein) aufweist. Ich kann mir allerdings auch bei dem härtesten Wasser (Wasserhärtegrad erfährt man beim Wasserwerk) nicht vorstellen, dass es in so kurzer Zeit die Dichtungen dermaßen verkalken lässt. Außerdem müssten die Nachbarn ja das gleiche Problem haben, es sei denn, sie benutzen regelmäßig Entkalkungsmittel. Das kann man auf jeden Fall noch ausprobieren, bevor die HW einen Handwerker ruft.
Unter Kleinreparaturen fällt das Ganze nur, wenn der Spülkasten sichtbar hängend und damit offen zugänglich ist und die Reparatur die Höhe einer Kleinreparatur nicht übersteigt. Dazu muss die Klausel im Mietvertrag auch gültig sein.

Da es nicht ratsam ist, als Mieter eine Kleinreparatur selbst durchzuführen, sofern man nicht die Qualifikation dazu hat, sollte man tatsächlich (wenn das Entkalkungsmittel keine Wirkung zeigt) darauf zurückgreifen, dass die Verwaltung einen Handwerker ruft. Sollte dieser allerdings feststellen, dass ein Material- oder Einbaufehler vorliegt (schriftlich geben lassen), dann ist es eine Sachmangelsache, mit der sich die Hausverwaltung auseinandersetzen muss. In dem Fall kann man als Mieter den Rechnungsbetrag zurückfordern. Gleiches gilt, wenn die Rechnungssumme eine Kleinreparatur übersteigt oder die Klausel gar nicht erst gültig ist.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26522
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von ktown »

Auch Kleinreparaturen sind immer vom Vermieter zu beauftragen. Das BGB sieht hier keine Ausnahme vor. Einzig die Kosten können mietvertraglich auf den Mieter umgelegt werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Senatorb
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 36
Registriert: 31.12.17, 18:36

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von Senatorb »

Hallo und danke für die Antworten.
Ob ein Kalkschaden vorliegt kann ich nicht sagen und wage ich auch zu bezweifeln. Die Wohnung besitzt 2 Bäder mit den identischen Spühlkästen die zur selben Zeit eingebaut wurden. Der eine tut seine Dienste wie er soll nur der andere eben nicht. Das mit dem Kalk hatte ich nur angeführt da das die häufigste Ursache ist aber erst nach wesentlich länger Zeit als 6 Monaten Auftritt. Die Vermutung ist das ein technisches Problem vorliegt.
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5742
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von Elektrikör »

Haus da keinen Haumeister, der sich darum kümmern könnte, oder wird bei euch wg. jeder Kleinigkeit 3x telefoniert und ein Fass aufgemacht?
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3739
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Spühlkasten läuft nach

Beitrag von Froggel »

Manchmal hilft ein Gebissreinigertab in den Spülkasten. Das löst alle möglichen Verschmutzungen. Dafür braucht man auch keinen Fachmann :wink:
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
Antworten