Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Moderator: FDR-Team

Antworten
krankenhausfrager
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 19.10.05, 11:08

Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von krankenhausfrager »

Guten Tag,
folgender fiktiver Fall: A wohnt in einem Mehrparteienhaus zur Miete. In seiner Wohnung befindet sich ein Kaminofenanschluss. Auf Rückfrage bei seinem Vermieter und der Hausverwaltung erhält er problemlos die Aussage, dass er einen Kaminofen anschliessen darf sofern dies professionell ausgeführt wird. Beim Anruf beim zuständigen Bezirksschornsteinfeger erhält er die Aussage, dass in dem Mehrparteienhaus bereits Mieter B einen Kaminofen betreibt und eine Dunstabzugshaube mit Aussenabzug betreibt. Er könne den Anschluss des neuen Kamins genehmigen, WENN B seine Abzugshaube auf UMLUFTBETRIEB umstellt: die Feuerstättenverordnung schreibt zwingend vor, dass bei mehr als einem Kaminofen pro Kamin aus Sicherheitsgründen zwingend sämtliche Wohnungen mit Kaminofen nur noch Dunstabzugshauben mit UMLUFTbetrieb betreiben dürfen.
A teilt dies B mit, bittet um Umrüstung auf Umluftbetrieb und bietet auch an, die dafür zu erwartenden Kosten in Höhe von 90.-€ zu übernehmen.
B teilt A mit, dass dies für ihn mit Mehraufwand und perspektivisch Wartungsbetrieb verbunden wäre und er dies nicht möchte.

Meine Frage: hat A einen Anspruch darauf, dass B seine Abzugshaube umrüstet, oder muss er auf seinen Traum vom Kaminofen verzichten, nach dem Motto "wer zuerst kommt, mahlt zuerst"?

Freue mich sehr über Eure Einschätzung!
Tom
Froggel
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3771
Registriert: 19.05.05, 16:17
Wohnort: Niedersachsen

Re: Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von Froggel »

krankenhausfrager hat geschrieben: 27.11.21, 20:29hat A einen Anspruch darauf, dass B seine Abzugshaube umrüstet, oder muss er auf seinen Traum vom Kaminofen verzichten, nach dem Motto "wer zuerst kommt, mahlt zuerst"?
A hat die Wohnung ohne Kaminofen, sondern nur mit Vorbereitung gemietet = vertraglicher Ist-Zustand. Wenn er einen Kaminofen betreiben möchte und er die Zusage vom Vermieter bekommen hat, kann er dieses tun, muss aber selbst für sämtliche damit zusammenhängenden Kosten aufkommen und ebenfalls für die des Rückbaus bei Auszug. Wenn sich B dagegen aus welchem Grund auch immer sperrt, darf A das dagegen nicht tun. Einen Anspruch für A sehe ich jedenfalls ohne Zustimmung des Vermieters nicht.
Im Übrigen lassen sich manche Abzugshauben auch von Abluft- auf Umluftbetrieb umstellen (meine z.B. – es ist ein kleiner Hebel unter einer Abdeckklappe). Man könnte also vor Umbau zunächst prüfen, ob die Abzugshaube sich umstellen lässt. Damit wäre dann die Auflage ohne weiteren Aufwand erfüllt.
Ich bin kein Jurist.
- alle Angaben ohne Gewähr -
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26747
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von ktown »

Nein. Um den Vorgaben der Feuerstättenverordnung zu entsprechen muss die Verbindung zum Kamin rückgebaut werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
krankenhausfrager
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 19.10.05, 11:08

Re: Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von krankenhausfrager »

Vielleicht habe ich die Frage zu unklar formuliert. Der Kern ist:
Kann B die Umrüstung auf Umluft verweigern und A muss sich damit abfinden, oder kann A dies durchsetzen um einen Kaminofen betreiben zu können?
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6799
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von ExDevil67 »

Ja B kann den Umbau verweigern.
Wobei ich mich Frage was die Abzugshaube in einer anderen Wohnung mit dem Kamin von A zu tun hat. Oder teilen sich Kamin und Abzugshaube den Luftweg das es da ggf zu Vermischung oder Rückströmung kommen kann?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 26747
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anrecht auf Umbau Dunstabzugshaube anderer Hausbewohner wegen Kaminofen?

Beitrag von ktown »

Liegt auch daran, dass weder A einen vertraglichen Anspruch gegenüber seinem Vermieter und er auch keinen Unterlassungsanspruch gegenüber B hat. Dies wäre nur, über den Vermieter, möglich, wenn B verbotenerweise die Ablufthaube angeschlossen hätte.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten