Futterspender am Außenfenster im Mehrfamilienhaus

Moderator: FDR-Team

Antworten
seglereins
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 319
Registriert: 14.09.06, 18:05

Futterspender am Außenfenster im Mehrfamilienhaus

Beitrag von seglereins »

Hallo,
angenommen ein Mieter hat einen kleinen Futterspender für Spatzen seit Jahren
an seinem Außenfenster angebracht, wobei nun eine Mieterin auf einmal fordert diesen Futterspender
zu entfernen, da angeblich die Vögel zu laut wären und sie dadurch nicht schlafen könne und außerdem
Futterreste die angeblich hinunterfallen, dann von den Wildtauben auf der Rasenfläche aufgepickt werden.
Muss der Futterspender entfernt werden?

Viele Grüße
seglereins
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 27399
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Futterspender am Außenfenster im Mehrfamilienhaus

Beitrag von ktown »

Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4162
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Futterspender am Außenfenster im Mehrfamilienhaus

Beitrag von lottchen »

seglereins hat geschrieben: 12.06.22, 12:13 Muss der Futterspender entfernt werden?
Fordert das mit Mieterin oder der Vermieter/Verwalter? Wenn ein Vermieter-/Verwalterschreiben kommt und eine Beeinträchtigung der Nachbarin aufgeführt wird wird man nicht umhinkommen einer Rückbauforderung nachzukommen bzw. den Futterspender einfach nicht mehr zu befüllen. Vielleicht zieht die Nachbarin ja mal aus und den Nachmieter interessiert das Ganze dann wieder überhaupt nicht.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Antworten