Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Moderator: FDR-Team

USAreisender2
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 15.01.11, 13:35

Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von USAreisender2 »

Folgender hypothetischer Fall:

Als Ablesetermin verkündet die durchführende Firma einen Samstag. Der Mieter ist zu Hause, hört aber leider das Klingeln des Ablesers nicht. Findet dann relativ früh gegen 11.00 Uhr die Karte mit dem Ausweichtermin, angesetzt an einem Freitag, an dem niemand anwesend ist. Der Mieter erreicht den durchführenden Ableser telefonisch gegen 11.00 Uhr. Dieser teilt mit, er sei gerade im Nachbargebäude und sagt zu, die Ablesung zwischen 13.30 und 14.00 Uhr durchzuführen, erscheint dann aber nicht. Die durchführende Firma beharrt anschließend auf dem angegebenen Ausweichtermin mit einem Ganztags-Terminfenster und ist nicht einmal bereit, wenigstens innerhalb des Tages das Fenster auf für den Mieter mögliche Fenster einzugrenzen.

Was sagt die Rechtslage?:
  • Ist die nochmalige telefonische Absprache und Zusage für den Ableser bindend?
  • Kann von der durchführenden Fa. Flexibilität und Kompromisbereitschaft erwartet werden oder muss ein Mieter auch ein überzogenes Zeitfenster für den Ausweichtermin hinnehmen, trotz vorheriger Absprache?

Vielen Dank.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23293
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von Tastenspitz »

USAreisender2 hat geschrieben: 22.11.22, 11:21 Ist die nochmalige telefonische Absprache und Zusage für den Ableser bindend?
Nein. Wer weiß schon was da dazwischen gekommen ist.
USAreisender2 hat geschrieben: 22.11.22, 11:21 Kann von der durchführenden Fa. Flexibilität und Kompromisbereitschaft erwartet werden oder muss ein Mieter auch ein überzogenes Zeitfenster für den Ausweichtermin hinnehmen, trotz vorheriger Absprache?
Letztendlich wird man sich irgendwie einigen. Wenn man sich auf gar keinen Termin einigen kann, wird der Verbrauch idR. geschätzt.
NmE. kann man weder den Ableser noch den Mieter auf einen bestimmten Tag/Uhrzeit zwingen.
Das da gelesen?
https://www.finblog.de/heizung-ablesetermin/
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
USAreisender2
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 13
Registriert: 15.01.11, 13:35

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von USAreisender2 »

Danke!
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 28067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von ktown »

Tastenspitz hat geschrieben: 22.11.22, 14:07Wenn man sich auf gar keinen Termin einigen kann, wird der Verbrauch idR. geschätzt.
Was im laufenden Mietverhältnis eher unproblematisch ist. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4376
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von lottchen »

ktown hat geschrieben: 22.11.22, 15:23Was im laufenden Mietverhältnis eher unproblematisch ist. :wink:
Beim Wasser möglicherweise. Bei Gas/Öl/Fernwärme kann es vierstellig ausmachen. Kommt darauf an, ob die Zähler auf Null umstellen.
Warum liest der Mieter nicht selber ab und meldet die Zählerstände?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 28067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von ktown »

Fernwärme kenne ich nicht, aber bei Gas und Öl als Zentralheizung sollte es einen Wärmemengenzähler geben. Da dieser aber eigentlich im Heizraum installiert wird, liegt es nahe, dass es sich hier um einen Gasetagenheizung handelt und dort wird der Gaszähler nicht auf Null gestellt.

Oder wird hier noch, unerlaubterweise, mit Verdunstungsröhren gearbeitet?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Jutta
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 951
Registriert: 05.11.04, 10:39
Wohnort: Bayern

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von Jutta »

ktown hat geschrieben: 22.11.22, 15:50 Oder wird hier noch, unerlaubterweise, mit Verdunstungsröhren gearbeitet?
Das ist bei Altanlagen nicht unerlaubt, das hat noch Bestandsschutz ...

Aber es gibt auch digitale Heizkostenverteiler.

Und bei einer unserer Objekte sind die Wärmemengenzähler in den Wohnungen platziert.
Gruß
Jutta
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 28067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von ktown »

Jutta hat geschrieben: 22.11.22, 18:16 Das ist bei Altanlagen nicht unerlaubt, das hat noch Bestandsschutz
Der endete laut Heizkostenverordnung am 31.12.2013. :wink:
Jutta hat geschrieben: 22.11.22, 18:16 Aber es gibt auch digitale Heizkostenverteiler.
Die eine Fernablesung zulassen und somit ein Zutritt nicht erfordert.
Jutta hat geschrieben: 22.11.22, 18:16 Und bei einer unserer Objekte sind die Wärmemengenzähler in den Wohnungen platziert.
ktown hat geschrieben: 22.11.22, 15:23 Was im laufenden Mietverhältnis eher unproblematisch ist.
Weiterhin
lottchen hat geschrieben: 22.11.22, 15:41 Warum liest der Mieter nicht selber ab und meldet die Zählerstände?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7721
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von hambre »

ktown hat geschrieben:Der endete laut Heizkostenverordnung am 31.12.2013.
Nein, die sind noch bis zum 31.12.2026 zulässig. Nur vor 1981 installierte Verdunsterröhrchen mussten bis zum 31.12.2013 ausgetauscht werden.
ktown hat geschrieben:Die eine Fernablesung zulassen und somit ein Zutritt nicht erfordert
Es gibt auch digitale HKV, die keine Fernablesung ermöglichen..
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22602
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von FM »

USAreisender2 hat geschrieben: 22.11.22, 11:21 Der Mieter ist zu Hause, hört aber leider das Klingeln des Ablesers nicht. ...
und sagt zu, die Ablesung zwischen 13.30 und 14.00 Uhr durchzuführen, erscheint dann aber nicht.
Oder er hat es wieder nicht gehört?
[*] Ist die nochmalige telefonische Absprache und Zusage für den Ableser bindend?
Für den Ableser ist nur dessen Vertrag mit dem Hauseigentümer bindend, und für den Mieter der Mietvertrag. Ableser und Mieter sind keine Vertragspartner.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 28067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von ktown »

@hambre: Ich dachte das wäre schon umgesetzt. Hab aber gerade gesehen, dass die vollständige Umsetzung bis zu besagtem Datum zu erfolgen hat. Wobei alle Geräte die nach 25.10.20 eingebaut wurden schon dem Standard entsprechen müssen und die Fernablesung zulässt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23293
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von Tastenspitz »

ktown hat geschrieben: 23.11.22, 07:12 Wobei alle Geräte die nach 25.10.20 eingebaut wurden schon dem Standard entsprechen müssen und die Fernablesung zulässt.
Komisch... da kam gar nix von der Aluhütchenfraktion in Sachen Totale Überwachung. Oder hab ich da was verpasst :D
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22602
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von FM »

ktown hat geschrieben: 23.11.22, 07:12 Wobei alle Geräte die nach 25.10.20 eingebaut wurden schon dem Standard entsprechen müssen und die Fernablesung zulässt.
Scheint nicht immer so zu sein. Bei mir wurde im Februar diesen Jahres der alte Zähler mit dem sich drehenden Rädchen durch einen mit Displayanzeige ersetzt. Der Monteur sagte aber auf Nachfrage, der kann sonst gar nichts.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23293
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von Tastenspitz »

Da würde ich mal den Typ des Zählers bei Gockel in das Fächlein eingeben. Nicht das der Monteur sich damit
FM hat geschrieben: 23.11.22, 12:10 der kann sonst gar nichts.
selber gemeint hat. :ironie:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 28067
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Wahrnehmung Ablesetermin Heizung/Wasser

Beitrag von ktown »

FM hat geschrieben: 23.11.22, 12:10 Scheint nicht immer so zu sein.
Ausnahmen bestätigen die Regel. :wink:
Hier was zum Lesen
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Antworten