Datenmissbrauch

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Antworten
windalf
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14924
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Datenmissbrauch

Beitrag von windalf » 08.08.19, 12:43

Wie man hier

https://www.golem.de/news/datenmissbrau ... ket-newtab

und in diversen anderen Artikel so lesen kann werden bei der Polizei auch gern mal "aus privater Wissenslust" Daten abgefragt

Frage: Besteht ein Anspruch (gegen die Polizei oder welche Behörde auch immer) auf die Auskunft ob und wenn ja aus welchem Grund es wann Datenabfragen zur eigenen Person gab?

Man fragt sich noch, was der Betroffene im Fall des Falles davon hat, wenn ein Polizist bei unberechtigem Datenzugriff an den Staat ein Bußgeld zahlt, er aber ggf. unliebsame Konsequenzen dieser Abfrage erdulden muss...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5076
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Datenmissbrauch

Beitrag von hawethie » 09.08.19, 09:44

Besteht ein Anspruch (gegen die Polizei oder welche Behörde auch immer) auf die Auskunft ob und wenn ja aus welchem Grund es wann Datenabfragen zur eigenen Person gab?
grds. ja
Da wird bei uns zumindest regelmäßig drauf hingewiesen...
War auch Thema bei der ganzen DSGVO Diskussion
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Antworten