Polizeigewalt? Was tun?

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Ronny1958 » 27.10.13, 11:41

Die Fussball"vereine" sind in meinen Augen Unternehmen genau wie BASF oder Porsche. Man muss sich blos mal anschauen, wie diese "Vereine" geführt werden, insbesondere im finanziellen Bereich. Und bei BASF oder Porsche käme auch niemand auf die Idee, dass die Polizei unentgeltlich den Werkschutz übernimmt.


Jupp genauso muß man das mittlerweile sehen.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3646
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von flokon » 27.10.13, 12:00

Nordland hat geschrieben:Kastenpils, wen interessiert das? Manche Leute haben eine andere Einstellung. Du hast keinerlei Ahnung vom Fußball-Fangeschehen, meinst dir aber Urteile erlauben zu müssen. Ganz zu schweigen davon, dass sich Personen, die sich als Fußballfans bezeichnen, deiner Meinung nach offenbar an deine Regeln zu halten haben. Das wird leider auf ewig ein Traum für dich bleiben.

Und solche dümmliche Bemerkungen wie die mit den Bratwurtstpreisen hast du einmal gemacht, und das war dann auch gleich schon das letzte Mal.


Die Schalker hatten bei Champions League Spiel Problem mit der Polizei.
Beim gestrigen Derby hätte ich mir diese Polizisten im Gästeblock gewünscht.
Wer schützt denn den 0815 Fan vor den Bengalo Chaoten oder den Vollpfosten die Fanbusse demolieren und in Essen am Bahnhof randaliert haben?

Wir sind Schwatz-Gelb durch und durch und je nach Verein kann ich sogar verstehen, dass der Überfan seinen Verein nur mit 3,0% ertragen kann, aber wieso brauchen Fans, die dem Verein zum größten Teil nur Schaden eine Lobby und vor allem für was?

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2718
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 27.10.13, 12:31

flokon hat geschrieben:Die Schalker hatten bei Champions League Spiel Problem mit der Polizei.
Nein. Die Polizei hatte ein Problem mit den Schalke-Fans. Denn die Fans hatten lediglich eine Flagge gezeigt. Die (von vornherein sinnlosen) Ermittlungen wegen Volksverhetzung wurden jüngst eingestellt.

Wenn du der Meinung bist, Fans dürften noch nicht einmal eine vollkommen legale Flagge zeigen, bist du meiner Ansicht nach kein Fußballfan.

flokon hat geschrieben:Beim gestrigen Derby hätte ich mir diese Polizisten im Gästeblock gewünscht.
Wo warst denn du, mein lieber "Schwarz-gelb-durch-und-durch"-Fan?
Es ist unser Land.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 27.10.13, 15:02

Warum haben sie denn diese spezielle Flagge ausgesucht?

Nordland hat geschrieben:Du hoffst also auf ein Unglück mit Toten und Schwerverletzten,

Nein. Das habe ich nicht gesagt.
Ich sagte,
Irgendwann wird es ein größeres Unglück geben. Mit ein paar Toten und einem Haufen Schwerverletzten. Dann werden sich die Dinge hoffenlich grundlegend ändern.

Es wird passieren.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2718
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 27.10.13, 16:11

Tastenspitz hat geschrieben:Warum haben sie denn diese spezielle Flagge ausgesucht?
Auf Grundlage von Art. 5 GG.

Tastenspitz hat geschrieben:Es wird passieren.
Sollen wir hier eine Diskussion auf Grundlage einer diffusen Prognose führen? Lass uns darüber diskutieren, wenn es soweit ist. Bis dahin können wir, wenn es etwa um das Relegationsspiel in Düsseldorf oder das Spiel auf Schlacke geht, getrost die tatsächlichen Zahlen an Toten und Verletzten heranziehen. Du darfst zudem gerne auch mal Klima nach gewissen ungeschriebenen Gesetzen fragen, er dürfte das wissen.
Es ist unser Land.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3646
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von flokon » 27.10.13, 16:38

Nordland hat geschrieben:
flokon hat geschrieben:Die Schalker hatten bei Champions League Spiel Problem mit der Polizei.
Nein. Die Polizei hatte ein Problem mit den Schalke-Fans. Denn die Fans hatten lediglich eine Flagge gezeigt. Die (von vornherein sinnlosen) Ermittlungen wegen Volksverhetzung wurden jüngst eingestellt.

Wenn du der Meinung bist, Fans dürften noch nicht einmal eine vollkommen legale Flagge zeigen, bist du meiner Ansicht nach kein Fußballfan.

flokon hat geschrieben:Beim gestrigen Derby hätte ich mir diese Polizisten im Gästeblock gewünscht.
Wo warst denn du, mein lieber "Schwarz-gelb-durch-und-durch"-Fan?


Schwanger und mit der restlichen Rasselbande zu Hause. Während mein Mann Arbeiten war. Wir stehen so wie viele andere auch auf der Wunschliste für Karten/Dauerkarten nur ist es halt nicht so leicht, als "Normal Fan"-Mitglied Karten zu bekommen und ich weiger mich Tauschbörsen und andere Auktionsplattformen zu unterstützen. Anscheinend bevorzugt der Verein sowieso lieber Bengalo Fans(die Strafen werden sicher aus der Portokasse gezahlt) oder aber Fans, die die Karten dann teuer verhökern.

Du hast mich falsch verstanden. Ich verurteile den Einsatz der Polizei gegen die Schalker Fans.
Ich hab mir auch zig Videos angeschaut und sehe keinerlei Provokation der Fans gegen die Polizei oder die gegnerischen Fans.

Diese vorschnell handelnden Polizisten hätte ich mir Gestern allerdings im Gästeblock gewünscht.
Erklär Du es mir bitte, was bringt bei einem Fussballspiel ein verrauchtes Stadion, brennende Banner oder einfach eine Spielunterbrechung/-verschiebung?
Hinterher zum Feiern, davor zum Einstimmen mag ich da evtl. noch einen Sinn erkennen, aber während des Spiels zu Zündeln was für ein erhabenes Gefühl soll das sein?

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3646
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von flokon » 27.10.13, 16:50

Tastenspitz hat geschrieben:Warum haben sie denn diese spezielle Flagge ausgesucht?



Die Flagge wurde regelmässig bei CL Spielen aufgehängt.

Die "Scheingründe" der Polizei die Flagge abhängen zu lassen, finde ich übrigens interessanter als die Frage wieso sie aufgehängt wurde.
Volksverhetzung? Wer hat sich das denn ausgedacht ? :roll:

Davon ab ich drohe jetzt den Tastenspitz mit Wattebäuschen zu beschmeissen bis er blutet, weil er ein lila Shirt trägt. Also nimmt die Polizei vorsorglich den Tastenspitz in gewahrsam oder wie?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 27.10.13, 17:42

Nordland hat geschrieben:Auf Grundlage von Art. 5 GG.

:lachen: :lachen:
Per Mehrheitsbeschluss bei der letzte Ultraorkshauptversammlung?
Eine andere Theorie sagt:
Die Schalker Ultras seien mit Anhängern des mazedonischen Erstligisten Vardar Skopje befreundet und hätten die griechischen Gäste aus Saloniki deshalb provozieren wollen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 27.10.13, 18:20

flokon hat geschrieben:Volksverhetzung?

Der Vorwurf ist natürlich Schwachsinn.
flokon hat geschrieben:Die Flagge wurde regelmässig bei CL Spielen aufgehängt.

Auch bei Spielen gegen nicht griechische Vereine?
flokon hat geschrieben:ich drohe jetzt den Tastenspitz mit Wattebäuschen zu beschmeissen bis er blutet

:cry: Dann sag ichs meinem großen Bruder :P
flokon hat geschrieben:Also nimmt die Polizei vorsorglich den Tastenspitz in gewahrsam oder wie?

Opferschutz als Alternative um den Tätern die Ziele zu nehmen? Wird nix bringen. Die Täter suchen sich dann eben andere Ziele.
Busse, Passanten, Schaufensterscheiben, Buswartehäuschen. Was halt grade da ist und nach Ork´schem Verstand zum Agressionsabbau dienlich ist.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2718
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 27.10.13, 19:40

Tastenspitz hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:Auf Grundlage von Art. 5 GG.
Eine andere Theorie sagt:
Warum sollte denn das eine das andere ausschließen?
Es ist unser Land.

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3646
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von flokon » 27.10.13, 19:55

Tastenspitz hat geschrieben:
Nordland hat geschrieben:Auf Grundlage von Art. 5 GG.

:lachen: :lachen:
Per Mehrheitsbeschluss bei der letzte Ultraorkshauptversammlung?
Eine andere Theorie sagt:
Die Schalker Ultras seien mit Anhängern des mazedonischen Erstligisten Vardar Skopje befreundet und hätten die griechischen Gäste aus Saloniki deshalb provozieren wollen.


Spott ggü den gegnerischen Fans ist ja nu nix neues.

Man nehme einfach nur mal die hier gezeigten gegenseitigen zärtlichen Liebesbekundungen:

http://www.pottblog.de/2007/08/18/herne ... heid-nord/

http://www.welt.de/print/die_welt/sport ... eiche.html

Friday
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 26.09.13, 21:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Friday » 27.10.13, 21:00

Weißt Du, was dem Vorgehen der Polizei vorangegangen ist?
Es wird im Beitrag erwähnt: Ladendiebstahl. Und zumindest kann man mit offenen Augen und Ohren mitbekommen was da vor sich geht. "Kamera weg", "Handy weg", ein filmender Zeuge wird zu Boden geworfen und brutal festgenommen. Nichts rechtfertigt solche Gewalt - außer vielleicht der Angst der Polizei dass ihre Methoden von einer breiteren Öffentlichkeit wahrgenommen werden.

Fußballfans haben eben keine Lobby.
Das ist ein Irrtum. Fußballfans haben die gleichen Recht wie wir alle. Auch die Politik hat erkennt dass es so nicht geht. http://www.piratenpartei.de/2013/08/08/ ... iontor-vor

Deputy hat geschrieben:
Klimaanlage hat geschrieben:Um nochmal auf das Bezahlen zurück zu kommen:
Auf jeder Krimes, bei Karneval, auf jeder Demo, bei jedem Marathon auf öffentlichen Straßen etc. werden Polizisten kostenlos eingesetzt.
Warum sollte das bei Fussballspielen anders sein?
Weil es nicht mehr um den Sport an sich geht sondern der Fußball nur noch ein Mittel ist um Geld zu verdienen.

Die Fussball"vereine" sind in meinen Augen Unternehmen genau wie BASF oder Porsche. Man muss sich blos mal anschauen, wie diese "Vereine" geführt werden, insbesondere im finanziellen Bereich. Und bei BASF oder Porsche käme auch niemand auf die Idee, dass die Polizei unentgeltlich den Werkschutz übernimmt.
Wenn bspw. bei Streiks in Privatunternehmen gewalttätige Ausschreitungen stattfinden sollten wird und hat die Polizei ebenso ihren Einsatz zu versehen, wie dies sonst auch üblich ist, und ihn keinesfalls der Firma in Rechnung stellen. Es gibt eine eigene Wiesn-Polizei wie auch Wachen an Flughäfen und Bahnhöfen in Großstädten. Die Zivilgesellschaft finanziert dies über Steuermittel, und hierzu tragen auch Fußballvereine ihren Teil bei. Es gibt keinen rechtfertigenden Grund für Ausnahmen aufgrund von Be- oder Missliebigkeit.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 27.10.13, 21:58

Mal eine Frage an unsere Verwaltungsrechtler:
Wenn ich eine Veranstaltung (keine Versammlung - eine private Veranstaltung um Geld zu verdienen) anmelde und von vornherein feststeht:

1. Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Verletzte geben
2. Es werden Teilnehmer erwartet, die gewaltbereit und diesbezüglich bereits bekannt und teils auch vorbestraft sind
3. Es ist sicher davon auszugehen, dass auf den Zu und Abwegen zu der Veranstaltung und dem Gelände selber Sachbeschädigungen stattfinden
4. Es ist sicher erforderlich mehrer Hundert Polizeibeamte einzusetzen um das Schlimmste zu verhindern
5. Die eingesetzten Polizeikräfte werden Ziel von Angriffen und Übergriffen

Werde ich dafür eine Genehmigung erhalten?

Friday hat geschrieben:Es gibt eine eigene Wiesn-Polizei wie auch Wachen an Flughäfen und Bahnhöfen in Großstädten.

Auf der Wies´n arbeiten aber auch jede Menge private Security. Jeder Zeltwirt hat eigene Security. Warum also nicht jeder Fußballverein? Zu und Abwege kann die Polizei ja sichern. Wieso aber auf dem Privatgelände Stadion während einer Privatparty von 22 Millionären und ~50000 Menschen und ~200 Orks.
Friday hat geschrieben:Streiks in Privatunternehmen
Streikrecht und dessen Auswirkungen ist etwas ganz anderes. Hier geht es um eine kommerzielle Veranstaltung. Die wollen Gewinne machen. Klar das da Zusatzkosten nicht gewünscht sind. Solange der doofe Steuerzahler die Securitydienstleitungen hier für lau macht ist doch alles OK.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Klimaanlage

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Klimaanlage » 28.10.13, 10:25

Tastenspitz hat geschrieben: Mal eine Frage an unsere Verwaltungsrechtler:
Wenn ich eine Veranstaltung (keine Versammlung - eine private Veranstaltung um Geld zu verdienen) anmelde und von vornherein feststeht:

1. Es wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Verletzte geben
2. Es werden Teilnehmer erwartet, die gewaltbereit und diesbezüglich bereits bekannt und teils auch vorbestraft sind
3. Es ist sicher davon auszugehen, dass auf den Zu und Abwegen zu der Veranstaltung und dem Gelände selber Sachbeschädigungen stattfinden
4. Es ist sicher erforderlich mehrer Hundert Polizeibeamte einzusetzen um das Schlimmste zu verhindern
5. Die eingesetzten Polizeikräfte werden Ziel von Angriffen und Übergriffen

Werde ich dafür eine Genehmigung erhalten?

Ja! Wie bereits von mir aufgeführt, siehe:
- Oktoberfest
- diverse Schützenfeste
- diverse Kirmes
- diverse Konzertveranstaltungen
- der Straßenkarneval
- (ehemals) die Loveparade
etc.

Bevor du jetzt argumentierst, dass auf den Wiesn jede Menge Security rumrennt: die gibts auch im Stadion. Spätestens seit Duisburg gibts die auf jeder Großveranstaltung. Da muss für Anzahl X an Teilnehmern, Anzahl X an Security rumrennen. Die Sicherheitskonzepte die mittlerweile vorgelegt werden müssen sind sehr personalintensiv, was den Securityteil betrifft.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 28.10.13, 14:34

Klimaanlage hat geschrieben:für Anzahl X an Teilnehmern, Anzahl X an Security rumrennen. Die Sicherheitskonzepte die mittlerweile vorgelegt werden müssen sind sehr personalintensiv, was den Securityteil betrifft.

Dann verstehe ich aber nicht, wie es den bekannten Ultras immer wieder gelingt zB. mittels Bengalos so ein Chaos anzuzetteln. Und ich verstehe auch nicht, warum ein solcher Haufen von Orks nach dem Spiel nicht komplett mit Stadionverbot belegt wird.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten