Polizeigewalt? Was tun?

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Ronny1958 » 28.10.13, 16:44

Und ich verstehe auch nicht, warum ein solcher Haufen von Orks nach dem Spiel nicht komplett mit Stadionverbot belegt wird.


Weil sowohl in der Strafverfolgung als auch in der Justiz derlei Gestalten (wohl aus Verbundenheit zum Fußball) zuviel Verständnis entgegengebracht wird?

Stelle ich dieser "freundlichen" Behandlung dann die sattsam bekannte stringente Vorgehensweise bei Castor-Transporten und ähnlichen Sachverhalten , wie etwa Stuttgart 21 und weitere Gelegenheiten, so werde ich den Verdacht nicht los, dass sowohl
Justiz als auch Strafverfolgung bei Fussballvergehen bewußt seeehr milde vorgehen.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Klimaanlage

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Klimaanlage » 28.10.13, 23:22

Tastenspitz hat geschrieben:Dann verstehe ich aber nicht, wie es den bekannten Ultras immer wieder gelingt zB. mittels Bengalos so ein Chaos anzuzetteln. Und ich verstehe auch nicht, warum ein solcher Haufen von Orks nach dem Spiel nicht komplett mit Stadionverbot belegt wird.

Weils halt nicht so einfach ist. Selbst die bereits großzügig ausgelegten Sicherheitskonzepte bezüglich Securitypersonal reichen nciht aus, wenn 50-200 Personen es auf Randale angelegt haben.
Zumal gerade ein Fußballstadionblock mit das unangenehmste an Örtlichkeit ist, was man sich als Sicherheitspersonal als Arbeitsort wünschen kann…
In meiner Hundertschaftszeit habe ich es gehasst in einen Block zu gehen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 29.10.13, 01:17

Ein Block Stehplätze sind? 1000 Menschen?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Redfox

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Redfox » 29.10.13, 09:45

Peace hat geschrieben:Dürfte man bei sowas im Rahmen des Notwehrparagraphen einschreiten oder sonst irgendwas tun, oder darf man nur zugucken (identifizieren kann man unter den Helmen eh niemanden und später seine Aussage machen)?
Notwehr ist gem. § 32 Abs. 2 StGB die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

Auch von Polizeibeamten können gegenwärtige rechtswidrige Angriffe ausgehen. Das ist nichts Neues, siehe hier z.B. ein Spiegel-Artikel von 1963 --> http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46172547.html

Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig, § 32 Abs. 1 StGB.

Sollte eine Notwehrsituation vorliegen, kommt z.B. eine Verurteilung wegen Landfriedensbruches nicht in Betracht.

Klimaanlage

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Klimaanlage » 29.10.13, 10:05

Tastenspitz hat geschrieben:Ein Block Stehplätze sind? 1000 Menschen?

lässt sich nicht pauschal beantworten. Das kommt auf das Stadion an

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1666
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tom Ate » 29.10.13, 16:18

Bei einem Tatvorwurf Landfriedensbruch auf die Rechtfertigung der Notwehr zu setzen halte ich für gewagt.

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2718
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 12.02.16, 22:08

Es ist unser Land.

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von all-in » 12.02.16, 23:37

Das perfide in diesem und ähnlichen Fällen ist, dass Personen welche das Geschehen dokumentieren behindert und festgenommen werden, eben um Straftaten durch Polizisten zu verdunkeln. Dafür gibt es dann Tagessätze im unteren Bereich (würde etwa ein Ziviler würde wegen Freiheitsberaubung mit 90 Tagessätzen davonkommen?) und diese Straftäter und -vereiteler bleiben im Dienst. Sind das jetzt Polizeieinheiten oder doch die Hells Angels?

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1666
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tom Ate » 13.02.16, 08:45

Es ist nicht dich Aufgabe von Menschen irgendwas zu dokumentieren und Straftaten zu verfolgen.

Die Polizei braucht eine gesetzliche Befugnis, um Menschen zu filmen um etwas zu dokumentieren.
Es kann nicht angehen, das Bürger ohne irgendwelche Legitimation in die Grundrechte anderer Menschen eingreifen, um selbsternannt Polizei zu spielen.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von PurpleRain » 13.02.16, 12:51

Tom Ate hat geschrieben:Es ist nicht dich Aufgabe von Menschen irgendwas zu dokumentieren und Straftaten zu verfolgen.
Menschen dürfen aber auch Sachen tun, die nicht zu Ihren Aufgaben gehören. So ist es zwar nicht meine Aufgabe, einem Fremden den Weg zu zeigen, ich darf es dennoch tun.
Tom Ate hat geschrieben:Die Polizei braucht eine gesetzliche Befugnis, um Menschen zu filmen um etwas zu dokumentieren.
Die Polizei braucht für alle Tätigkeiten, unabhängig ob sie zu Vor- oder Nachteil des Betroffenen gereichen, eine gesetzliche Befugnis.
Tom Ate hat geschrieben:Es kann nicht angehen, das Bürger ohne irgendwelche Legitimation in die Grundrechte anderer Menschen eingreifen,
Die Grundrechte eines Menschen werden durch die Grundrechte der anderen Menschen Begrenzt. Inwieweit die Grundrechte in Verhältnis zwischen Menschen überhaupt zu berücksichtigen sind, müssen Sie noch ausführen. So muss beispielsweise ich Ihnen das Recht auf freie Meinungsäußerung oder Versammlungsfreiheit nicht einräumen.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von all-in » 13.02.16, 21:55

Dann verstehe ich aber nicht, wie es den bekannten Ultras immer wieder gelingt zB. mittels Bengalos so ein Chaos anzuzetteln.
ich verstehe auch nicht warum man wegen Bengalos so durchdreht und Aktionen startet, die zu Gewalt führen.

hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 4987
Registriert: 14.09.04, 11:27

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von hawethie » 14.02.16, 14:21

schon mal versucht, ein bengalo zu löschen?
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Ronny1958 » 14.02.16, 14:27

Ich verstehe nicht, wieso es solchen Bengalo-Idioten immer noch gelingt in diese Arenas vorzudringen.

Derartigen "Fans" sollte auf Lebenszeit die Teilnahme an öffentlichen Sportveranstaltungen untersagt werden.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 14.02.16, 16:56

Ich bin mittlerweile zu der Überzeugung gekommen, dass der Sport eben eine gewisse Anzahl an Stammhirnnutzern braucht. Sonst wirds langweilig.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von all-in » 14.02.16, 17:32

schon mal versucht, ein bengalo zu löschen?
Warum denn löschen, das soll doch schön abbrennen ;)

Antworten