Polizeigewalt? Was tun?

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6628
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Oktavia » 16.02.16, 08:32

Nach diesem Post ist Nordland auch auf meiner Ignoreliste. Ich habe hier niemals Stimmung gegen Fussballfans gemacht. Ich kenne auch viele Ultras verschiedener Vereine leider auch welche denen es eigentlich egal wäre was da gespielt wird, Hauptsache Stress machen. Ist genau das gleiche Problem das wir an anderer Stelle mit zu viel und falsch eingesetztem Testosteron haben wie an anderer Stelle. Hier ist es auf Fussball fokussiert und trifft die Masse der Bürgerinnen und Bürger nur am Rande. Aber auch auf Seiten der Polizei scheint es genau dies Problem mittlerweile zu geben. Leider haben die Behörden dies noch nicht realisiert. Die Auflösung es einer SEK Truppe in Köln spricht leider Bände. Auch die Vorfälle mit Polizisten (Bundespolizei, Hauptbahnhof) spricht Bände.
Dabei ist nicht die Masse der Polizistinnen und Polizisten das Problem. Die meissten machen einen guten Job. Problem ist die mangelhafte Ausstattung mit Material und Personal. Mir scheint auch, es müssen heute Leute genommen werden die eben nicht charakterlich und persönlich so fest sind wie sie es sein müssten. Hinzu kommen völlig blöde Einsatzplanungen die dann wie in den Fällen oben in die Hose gehen. In Fall 2 wurden einige Tage vorher ja schon Bauarbeiter SEK Überfallen. In Berlin ist man innerhalb 3 Jahren 5 Mal mit dem SEK in die falsche Wohnung eingedrungen. Da stimmt doch was nicht, oder?
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von PurpleRain » 16.02.16, 09:19

Oktavia hat geschrieben:Ist genau das gleiche Problem das wir an anderer Stelle mit zu viel und falsch eingesetztem Testosteron haben wie an anderer Stelle.
Welche Stelle meinen Sie denn?
Irgendwie scheinen Sie auch an den Mythos zu glauben, Testosteron würde unsoziale, egoistische, oder auch aggressive Verhaltensweisen beim Menschen zu verursachen. Die Untersuching Prejudice and truth about the effect of testosterone on human bargaining behaviour in Nature besagt dabei eher das Gegenteil.

Gefahr scheint eher von anderer Seite zu drohen: Hoher Östrogenspiegel macht asozial :mrgreen:
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Tom Ate
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1667
Registriert: 22.02.13, 10:10

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tom Ate » 16.02.16, 09:28

Eigentlich ein Recht Forum, dennoch etwas Farbe:

Der Polizeipräsident ist nicht mehr im Amt, das Kölner SEK wurde wieder aufgestellt. Die Auflösung war sachlich falsch und unbegründet.

Die Gründe warum SEn falsche Wohnungen betreten sind vielschichtig.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19645
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Tastenspitz » 16.02.16, 10:53

Oktavia hat geschrieben: Nordland auch auf meiner Ignoreliste.
Willkommen im Club. :mrgreen:
hawethie hat geschrieben:Da ziehen wir 190.000 wieder ab wg. mehrfachnennung......
Geschenkt. Zu widerlegen war:
all-in hat geschrieben:Einfach mal einzugestehen, dass ein Einsatz völlig danebenging, können diese Instituitionen nicht,
Da reichen auch 2000 oder weniger.
Ansonsten ist das auch meine Ansicht:
Tom Ate hat geschrieben:Gewalttäter in Stadien (auch Feuerteufel zählen dazu) müssen nicht nur strafrechtlich sondern auch von Seiten der Stadionbetreiber härte angepackt werden. Solche Chaoten braucht der Fußball nicht. Stadionverbot und Vertragsstrafen.
Und es wird solange halbherzig an den Problemen rumlaboriert werden, bis irgendwann mal ernsthaft was passiert. Dann geht es mit den Schuldzuweisungen wie in D üblich erstmal hin und her und danach wird konsequent durchgegriffen. Leider braucht man dazu hier offensichtlich mindestens ein Baby, was mittels Bengalo verbrennt oder eine Handvoll Unbeteiligte, die zu Tode kommen.
Kriegen wir aber hin. Einfach abwarten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Ronny1958 » 16.02.16, 17:25

Nach diesem Post ist Nordland auch auf meiner Ignoreliste.
Jetzt mußt Du nur noch beten, dass ihn keiner zitiert. Sonst geht es Dir wie mir.

Du wirst durch die normative Kraft des Faktischen gezwungen, seinen Sch,,, (wenn auch nur als Zitat) weiter lesen zu müssen.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 16.02.16, 21:49

Dieser Beitrag wird gelesen von:

Ossiname? Check
Kasten Memminger Original Pils? Check
Eventkundin Okti? Check

Merke: Keine Sachargumente in petto zu haben und daher keine Antwort formulieren zu können ist nicht gleichzusetzen mit Ignorieren.
Es ist unser Land.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von fool1 » 23.02.16, 21:11

Moin!
Merke: Keine Sachargumente in petto zu haben und daher keine Antwort formulieren zu können ist nicht gleichzusetzen mit Ignorieren.
Da fällt mir ein Stein von Herzen :lachen: Da sind noch so viele Fragen.
Ronny1958 hat geschrieben:Jetzt mußt Du nur noch beten, dass ihn keiner zitiert.
Tut mir leid. Ich konnte es mir nicht verkneifen.

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 23.02.16, 21:54

fool1 hat geschrieben:
Merke: Keine Sachargumente in petto zu haben und daher keine Antwort formulieren zu können ist nicht gleichzusetzen mit Ignorieren.
Da fällt mir ein Stein von Herzen
Get the fuck outta here, du hattest doch nicht wirklich gedacht, ich würde dich ignorieren? Du stehst fast exklusiv auf meiner Freundesliste (auch wenn ich immer noch nicht verstanden habe, was das bringen soll).
fool1 hat geschrieben:
Ronny1958 hat geschrieben:Jetzt mußt Du nur noch beten, dass ihn keiner zitiert.
Tut mir leid. Ich konnte es mir nicht verkneifen.
Da brauchst du überhaupt kein schlechtes Gewissen zu haben. Wenn du mich zitierst ist, das alles schon längst gelesen worden.
Es ist unser Land.

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von fool1 » 23.02.16, 22:09

Moin!
Get the fuck outta here, du hattest doch nicht wirklich gedacht, ich würde dich ignorieren?
Nein. Ich gehe davon aus du keine Sachargumente in petto hast und daher keine Antwort formulieren kannst.
Wo dir doch schon richtiges zitieren schwerfällt.
fool1 hat geschrieben:Da fällt mir ein Stein von Herzen :lachen: Da sind noch so viele Fragen.
Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 23.02.16, 22:38

Humor ist jetzt nicht so extrem deine Stärke, oder?
Es ist unser Land.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Ronny1958 » 24.02.16, 17:05

fool1 hat geschrieben: Tut mir leid. Ich konnte es mir nicht verkneifen.

Gruss fool1
Es sei Dir verziehen ;)
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6628
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Oktavia » 24.02.16, 23:04

fool1 hat geschrieben:Tut mir leid. Ich konnte es mir nicht verkneifen.
:evil: Ich kneif dich gleich :evil:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

fool1
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1070
Registriert: 10.05.06, 21:57

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von fool1 » 25.02.16, 19:40

Moin!
Oktavia hat geschrieben: :evil: Ich kneif dich gleich :evil:
Vielleicht habe ich es verdient :wink:

Ich finde es nur immer sehr humorig, wenn er selbst nicht seinem eigenem Abspruch gerecht wird.

Gruss fool1
Nichts ist engherziger als Chauvinismus oder Rassenhaß. Mir sind alle Menschen gleich, überall gibt's Schafsköpfe und für alle habe ich die gleiche Verachtung. Nur keine kleinlichen Vorurteile!
Karl Kraus (1874 - 1936)

Für Dieter und Felix

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2762
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Polizeigewalt? Was tun?

Beitrag von Nordland » 02.03.16, 10:51

Mensch, Eventkundin Okti, was geht denn jetzt ab? Tut mir leid für dich, denn jetzt musst du dir ja schon wieder 'nen neuen Verein suchen :P
Es ist unser Land.

Antworten