Polizeikontrolle

Recht der Gefahrenabwehr

Moderator: FDR-Team

TOM_M
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 21.05.07, 11:29

Polizeikontrolle

Beitrag von TOM_M » 23.02.19, 17:32

Hallo,

angenommen eine Polizeikontrolle läuft so ab ...........
(P: Polizist - K: Kunde :-)))) )

P: Guten Tag - Polizeikontrolle, Führerschein und Fahrzeugpapiere, bitte!
K: Moment - ich suchs raus (K ist nervös - erste Kontrolle seit Führerschein)
K: Ok - hier ist der Führerschein und das ist der Fahrzeugschein
P: Führerschein ist OK, aber das andere ist der TÜV Zettel
K: .......... (fängt vor ANgst an zu zittern)
P: Jetzt hören sie auf zu zittern und suchen sie den Fahrzeugschein

OK, K findet den Schein ind zeigt ihn vor

P: Na dann wollen wir mal noch nach dem Warndreieck und Verbandskasten schauen
K: OK - ist im Kofferraum (steigt aus und öffnet den Kofferraum und zeigt auf den Kasten und das Dreieck)
P: Zeigen sie mal her, ob das Herstellungsdatum zu sehen ist

K quält sich an der Befestigung und versucht den Kasten auszubauen - K ist übrigens ein junges Mädel da ca. 1 Jahr den Führerschein hat
K hat den VerbandsKasten in der Hand und zeigt ihn P

P: Was steht drauf??
K: Verbandskasten
P: Hey - das weiß ich auch - ich will das Herstellungsdatum wissen
K: ließt vor was drauf steht (alles im grünen Bereich)

P: Na dann - nun schauen wir noch nach dem Warndreieck - wann wurde das hergestellt??

K sucht und findet nix - ist total nervös und zittert

P: Lassen sie das - wollte nur sehen ob sie das auch wissen!
P: ABER - sie haben während der Fahrt mit dem Handy telefoniert

K: Nein, habe ich nicht
P: Doch, wir haben das gesehen (P hat einen Kollegen, der an P-Fahrzeug lehnt)
K: Nein, habe ich nicht

P: Dann beweisen sie mir das - zeigen sie mir ihre Anrufliste

K sucht ihr Handy im Rucksack und holt es raus - öffnet die Anrufliste (letzte Anruf war am Vortag) :-)

P: Dann haben sie eine Sprachnachricht abgesetzt - zeigen sie mir ihren Messenger Verlauf

Auch hier hat K kein Problem mit dem Verlauf - nix negatives zu finden.

P: OK, dann haben wir uns getäuscht - Fahren sie weiter - aber nicht zu schnell, hier ist 30

Nett, oder??


Schreibt mal Eure Meinung dazu


DANKE
TOM
Zuletzt geändert von ktown am 23.02.19, 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Klarnamen entfernt
"Ich bin mir nicht sicher - dies sagt mir nur mein Gefühl!"

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2022
Registriert: 07.08.14, 18:05

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von FelixSt » 23.02.19, 18:01

Meine Meinung ist, dass das Mädel sich ungeschickt und unreif benommen hat, sich dringend in Sachen Selbstbewusstsein und Auftreten coachen sowie in Rechtssachen Nachhilfe geben lassen sollte. Ich bin aber auch der Meinung, dass sich das Mädel nicht einbilden sollte, Anspruch auf einen Frauen- oder Fahranfängerbonus zu haben. Außerdem finde ich, obwohl ich nicht ganz viel von unserer Polizei halte, dass der TE den Verlauf der Situation hier suggestiv und manipulativ beschrieben hat. Man könnte auch sagen, ergebnisorientiert.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16456
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von FM » 23.02.19, 18:23

Vielleicht hat sie sich ja vor lauter Nervosität während der Fahrt ständig am Kopf gekratzt.

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10295
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von webelch » 23.02.19, 18:42

Gibt es irgendwo in der Geschichte eine rechtliche Frage? Nicht, dass ich diese vor lauter Nervosität überlesen habe ;-)

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7098
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von karli » 23.02.19, 19:13

Warum sollte das Herstellungsdatum des Verbandskastens von Belang sein?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14690
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von windalf » 23.02.19, 19:13

webelch hat geschrieben:Gibt es irgendwo in der Geschichte eine rechtliche Frage? Nicht, dass ich diese vor lauter Nervosität überlesen habe ;-)
Vielleicht "Angenommen das Handy wäre den Polizisten nicht gezeigt worden, kann man sich dann in unserem Rechtsstaat darauf verlassen nicht für etwas belangt zu werden, was man nicht getan hat, egal was die Polizei meint gesehen zu haben"...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

gmmg
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1002
Registriert: 15.07.16, 19:06

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von gmmg » 23.02.19, 19:26

Man sollte da nicht einfach weiterfahren als sei nichts gewesen, sondern sich darum Sorgen machen, was mit diesen Herren los ist. Offenbar leiden sie an heftigen Wahnrnehmungsstörungen, die sie kollektiv etwas erleben lassen, was nicht der Realität entspricht.
Vielleicht waren ja auch berauschende Substanzen im Spiel, das wird leider bei Polizeibeamten noch viel zu wenig kontrolliert.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von Deputy » 23.02.19, 21:45

Die Herangehensweise an die OWi wegen dem dem Telefonieren ist unprofessionell; wenn man so etwas angeht, dann direkt mit Tatvorwurf und Belehrung. So etwas macht man aber nur, wenn man sich absolut sicher ist.

Ansonsten ist das eine normale Kontrolle; bei dem Verbandskasten geht es darum, ob das Verbandsmaterial abgelaufen ist und erneuert werden muss. Die Sache mit dem Warndreieck war wahrscheinlich ein missglückter Scherz, vielleicht wollte der Polizist die Situation nur auflockern; je nachdem, wie der Gegenüber drauf ist, entspannt das die Situation manchmal.

Eine so ausgeprägte Nervosität ist sehr unüblich, und dann fragt man sich natürlich "Warum?" Üblicherweise liegen die Gründe eher im Bereich keine Fahrerlaubnis, Alkohol / Drogen oä. Und dann bohrt man eben ein bisschen - gehört zum Job. Das sollte man als Verkehrsteilnehmer abkönnen; wenn man bei einer normaler Kontrolle vor Angst anfängt zu zittern liegt das Problem eher bei einem selbst wie bei der Kontrolle. Bei 99,9% der Verkehrsteilnehmer ist das völlig unproblematisch.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16456
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von FM » 23.02.19, 22:59

Deputy hat geschrieben:Die Herangehensweise an die OWi wegen dem dem Telefonieren ist unprofessionell; wenn man so etwas angeht, dann direkt mit Tatvorwurf und Belehrung. So etwas macht man aber nur, wenn man sich absolut sicher ist.
Das dürfte schwierig sein. Man sieht eben, die Fahrerin hält sich etwas ans Ohr. Aber wie will man vom Auto nebenan sicher sagen ob das ein Handy ist?

Ich denke auch, sie hätte den Gesprächsverlauf nicht vorzeigen müssen. Dann hätte der eben über den Provider abgefragt werden müssen. Das Angebot der Polizeibeamten vereinfachte die Sache, so war sofort klar dass nichts weiter zu veranlassen ist, aber man könnte auch auf einem vollständigen Ermittlungsverfahren bestehen, wenn man das unbedingt will.

off topic: wann kommt endlich das Gesetz, dass kinderwagenschiebende Mütter (ja Mütter, nicht Väter) nicht am Handy telefonieren dürfen sondern sich um das Kind kümmern müssen?

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7098
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von karli » 23.02.19, 23:26

Deputy hat geschrieben: bei dem Verbandskasten geht es darum, ob das Verbandsmaterial abgelaufen ist und erneuert werden muss.
Aufgrund welcher Rechtslage sollte das so sein ?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6807
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von winterspaziergang » 24.02.19, 00:12

TOM_M hat geschrieben:,
angenommen eine Polizeikontrolle läuft so ab ...........
(P: Polizist - K: Kunde :-)))) )

Schreibt mal Eure Meinung dazu
Ein Bürger ist gegenüber der Polizei kein Kunde.

P und "K" kannten sich, da ist irgendeine private Rechnung offen und P hat verhält sich unlauter oder P kennt den Ex der K, da ist irgendeine private Rechnung offen und P hat sich unlauter in etwas reinziehen lassen
oder
Die Geschichte ist frei erfunden.

Deputy
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2845
Registriert: 18.07.11, 22:30

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von Deputy » 24.02.19, 00:15

Ein Verbandskasten muss mitgeführt werden; das Material im Verbandskasten muss gebrauchsfähig sein. Wenn sich im Verbandskasten Klebeband befindet, das nicht mehr klebt und elastische Binden, die nicht mehr elastisch sind, dann entspricht es nicht mehr dem geforderten Verbandsmaterial/-kasten.

TOM_M
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 301
Registriert: 21.05.07, 11:29

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von TOM_M » 24.02.19, 03:21

hmmm,

eigentlich darf P doch sicherlich nicht in das Handy von K schauen - da geht +berhaupt nicht!!
Da P dies an diesem Vormittag mehrmal gemacht hat, ist man wirklich sauer.

K war auf dem Weg zur Arbeit - auch die Kolleginnen von K mussten diese Sache über sich ergehen lassen


Darf P in den Verlauf des Handy schauen???


Danke
TOM
"Ich bin mir nicht sicher - dies sagt mir nur mein Gefühl!"

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6807
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von winterspaziergang » 24.02.19, 08:19

Polizeibeamte, die nichts anderes zu tun haben, als willkürlich Autofahrer anzuhalten, ihre Verbandskästen zu kontrollieren und in deren Handy zu schauen?

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2085
Registriert: 06.06.10, 19:51

Re: Polizeikontrolle

Beitrag von fodeure » 24.02.19, 08:37

Deputy hat geschrieben:Wenn sich im Verbandskasten Klebeband befindet, das nicht mehr klebt und elastische Binden, die nicht mehr elastisch sind, dann entspricht es nicht mehr dem geforderten Verbandsmaterial/-kasten.
Und wie stellt man das dann fest? Wird es praktisch ausprobiert? Ein abgelaufenes Mindesthaltbarkeitsdatum mag ein Hinweis sein, daß es so sein könnte, aber das führt nicht automatisch zu einem Verstoß gegen § 35h, StVZO, auch wenn dafür gerne mal zu Unrecht Knöllchen verteilt werden.

Antworten