Schiffsreise zu Corona Zeiten

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

blackylein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 384
Registriert: 30.10.06, 17:18

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von blackylein »

Ich könnte wetten, dass auf der ...-seite auch steht, dass gewissen Service-Leistungen und Attraktionen aufgrund der Aktuellen Lage nicht angeboten werden können.

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 299
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von MarkusToe »

Das geschriebene steht explizit in den Infoseiten zur gebuchten Reise... Es gibt eine10 Punkte Plan und ein ABC zur Reise...
Da steht nichts dazu drin....

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7644
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von winterspaziergang »

MarkusToe hat geschrieben:
28.07.20, 19:00
Das geschriebene steht explizit in den Infoseiten zur gebuchten Reise... Es gibt eine10 Punkte Plan und ein ABC zur Reise...
Da steht nichts dazu drin....
Die Überlegung war
Wie ist die rechtliche Lage wenn: auf dem gebuchten Schiff in der Crew Corona Fälle bekannt werden. (Gerücht aktuell aus Kiel)
und die Fragen hierzu
Ist die Reederei verpflichtet mitzuteilen, wenn dem so ist?
wurde beantwortet und ergibt sich schon aus den rechtlichen Bestimmungen zum Thema Seuchenschutz
Hat das Gast dann ein Sonderkündigungsrecht?
wenn er bereits an Bord ist, wird das schwierig
Dürfte die Reise dann überhaupt stattfinden?
kommt drauf an, was die Behörden entschieden, wann die Reise stattfinden soll...Ein Tag vorher Corona-Ausbruch ist was anderes, als heute Ausbruch und Reise im Oktober usw.
Welche Einschränkungen muss der Gast hinnehmen?, z.B in der aktuellen Werbung steht: Verpflegung in Lokation x - wenn es da keine gibt, ist das ein Reisemangel, der dann mit x% Abzug vom Reisepreis zu bewerten ist?
Oder gilt dann die Regel - geh doch wo anders hin, da gibts was.....
hinnehmen im Sinne von Ort aushalten: Alles. Was will man denn statt dessen machen? Denkbar ist -je nach konkreter Einschränkung- die Minderung des Reisepreises, wobei hier die Frage ist, ob analog zu sonstigen Ausfällen oder Problemen, die "höhere Gewalt" eine Rolle spielt oder nicht

Antworten