Schiffsreise zu Corona Zeiten

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5555
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von ExDevil67 »

Soweit ich das mitbekommen habe, haben alle großen Kreuzfahrer für den Neustart zunächst nur reine Touren mit "Küstensightseeing" ohne Zwischenhalte in Häfen und Landausflügen geplant. Von daher müsste zumindest der Teil dem Kunden vorab bei Buchung bekannt gewesen sein. Einzige Änderung dürfte hier sein das eine andere Küste besichtigt wird.

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von MarkusToe »

das es keinen Landgang gibt war von vornherein klar, die nicht mitfahrenden Gäste konnten kostenlos stornieren.....

Ist halt ein Unterschied: die Fjorde sind spektaklär - die Schären, kleine Inselchen mit Wald drauf....

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von Tastenspitz »

MarkusToe hat geschrieben:
24.08.20, 08:43
die Fjorde sind spektaklär - die Schären, kleine Inselchen mit Wald drauf....
Ja. Das Leben kann schon hart zu einem sein...
Wenn "Norwegen" vereinbart und man schippert dann bspw. 14 Tage vor Schweden rum, ist das nmE. ein Reisemangel. Wenn ich 14 Tage Kreta gebucht habe und der Veranstalter fliegt mich nach Mallorca ist das schließlich auch ein Mangel.
Allerdings ist "Küstensightseeing Norwegen" alleine ein sehr dehnbarer Begriff. Wenn der Kreuzer dann 3 Seemeilen vor der Küste langfährt hätte man wenig um Einspruch zu erheben. Küste ist da. Sehen kann man sie auch.... :lachen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23812
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von ktown »

Dann würde ich aber schon das entsprechende Fernglas erwarten. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von Tastenspitz »

....hängt an der Tür neben dem Druckwerk. :mrgreen:
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von MarkusToe »

Um hier die Spitzen raus zu nehmen, es gab sowohl täglich das Druckwerk, als auch das Fernglas war vorhanden.
Bleiben wir beim anderen Reiseziel...
Reden wir da über einen Mangel von z. B. 2% oder eher +10?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23812
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von ktown »

MarkusToe hat geschrieben:
06.09.20, 12:21
Reden wir da über einen Mangel von z. B. 2% oder eher +10?
Das ist nicht Aufgabe eines Forums dies zu bewerten.
Hierfür ist ein Anwalt für Reiserecht zu konsultieren.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von MarkusToe »

Daher die Frage ob es Sinn macht.... Wegen 2%macht das mal keinen Sinn...
So etwas wie die Frankfurter Tabelle passt doch nicht...

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von Tastenspitz »

Zur Orientierung hier einige Urteile:
Das AG Rostock bewerte das Nichtanlaufen des einzigen marokkanischen Hafens bei einer Kanaren-Kreuzfahrt als besonderen Höhepunkt, der eine Minderung von 50 % des Tagesreisepreises rechtfertigt. Das Nichtanlaufen eines weiteren Hafens wurde lediglich mit einem Minderungsumfang von 30 % des Tagesreisepreises bewertet (vgl. AG Rostock, Urteil vom 9. März 2011, Az.: 47 C 400/10).

AG München: Es hielt eine Minderungsquote von 25 % des Gesamtpreises für angemessen, wenn von 8 vorgesehenen Anlaufhäfen 3 Häfen entfallen (vgl. AG München, Urteil vom 14. Januar 2010, Az.: 281 C 31292/09).

Ausfall eines Reisehöhepunkts: (Durchfahrt des Panamakanals bei Nacht trotz Darstellung als einen Höhepunkt der Reise) hielt das AG München eine Minderungsquote von 20 % des Gesamtreisepreises für angemessen (vgl. AG München, Urteil vom 17. Dezember 2013, Az. 182 C 15953/13).
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 313
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Schiffsreise zu Corona Zeiten

Beitrag von MarkusToe »

Danke das hilft bei der Entscheidung...

Antworten