Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von tinalisatina »

hallo,

Familie A hat bei einem renommierten Unternehmen eine Kreuzfahrt gebucht. Diese startet in Übersee. Bestätigung etc. alles erhalten. Die Flüge zum Abfahrtsort kann man entweder mitbuchen oder separat organisieren. Da die vom Veranstalter angebotenen nicht besonders waren (Abflugsort und Preis), wurden sie separat gebucht.

Jetzt storniert der Reiseveranstalter die Kreuzfahrt mit der lapidaren Begründung, "es steht zu dem Zeitpunkt kein Schiff zur Verfügung". Das ist schon ärgerlich genug. Aber was passiert mit dem Flug. Immerhin hat Familie A das Storno ja nicht zu verantworten. Höhere Gewalt ist es auch nicht. In den AGB des Veranstalters ist so ein Fall gar nicht vorgesehen, also eine Absage seitens des Veranstalters.

Kann Familie A die Flüge bzw. die Stornokosten als Schaden, der ja entstanden ist, geltend machen?

Rolf2
FDR-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 17.04.10, 09:54

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von Rolf2 »

"Kann Familie A die Flüge bzw. die Stornokosten als Schaden, der ja entstanden ist, geltend machen?"

Ja - sofern sich der Veranstalter nicht auf "höhere Gewalt" berufen kann. Allerdings muss Familie A bezüglich der Stornogebühren erst einmal in Vorauskasse treten, was bei der Mitbuchung nicht passiert wäre.

report
FDR-Moderator
Beiträge: 4119
Registriert: 04.09.05, 17:36
Wohnort: Im schönen Rheintal

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von report »

Nein - da es sich um zwei unterschiedliche Beförderungsverträge handelt, die unabhängig voneinander geschlossen wurden.
Umgekehrt würde ein Schuh draus: Würde die Reederei die Stornogebühren erlassen, wenn der separat gebuchte Flug gestrichen werden würde ?

Wie groß ist die Zeitspanne zwischen Eingang der Stornierung und der geplanten Abreise des Schiffes ?
Wurde eine Alternativroute angeboten ?

Gruss
report
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.

Rolf2
FDR-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 17.04.10, 09:54

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von Rolf2 »

"Umgekehrt würde ein Schuh draus: Würde die Reederei die Stornogebühren erlassen, wenn der separat gebuchte Flug gestrichen werden würde ?"

@report: Darum geht es nicht - die Bezahlung der Stornogebühren ist unstrittig. Da die Reederei aber einseitig einen Vertrag gekündigt hat, muss diese m. E. auch für den daraus entstehenden Schaden haften. Bei einem mitgebuchten Flug wäre dies nicht anders, nur dass es für A wesentlich "bequemer" wäre.

report
FDR-Moderator
Beiträge: 4119
Registriert: 04.09.05, 17:36
Wohnort: Im schönen Rheintal

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von report »

Bei einem mitgebuchten Flug wäre dies nicht anders, nur dass es für A wesentlich "bequemer" wäre.
Und genau das ist der Punkt - hier verhält es sich anders.

In diesem Falle würde die Reederei als Veranstalter in der Haftung stehen, da sie zwei oder mehr Leistungen (in diesem Falle Beförderung und Kreuzfahrt) zu einem Preis in einem Paket angeboten hat. Mal die §§ 651ff BGB lesen.

Gruss
report
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18598
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von FM »

Rolf2 hat geschrieben:Da die Reederei aber einseitig einen Vertrag gekündigt hat, muss diese m. E. auch für den daraus entstehenden Schaden haften. Bei einem mitgebuchten Flug wäre dies nicht anders, nur dass es für A wesentlich "bequemer" wäre.
Vielleicht vergleichbar: man kauft sich eine Karte für eine Theatervorstellung in München direkt beim Theater und die Rückfahrkarte von Frankfurt nach München bei der Bahn. Nun fällt die Theatervorstellung aus, ohne höhere Gewalt. Muß das Theater neben dem Ersatz der Eintrittskarte auch die Bahnfahrkarte bezahlen?

Rolf2
FDR-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 17.04.10, 09:54

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von Rolf2 »

"Muß das Theater neben dem Ersatz der Eintrittskarte auch die Bahnfahrkarte bezahlen?"

Nein - weil man Bahnfahrkarten vor Reiseantritt zurückgeben kann. Hier geht es aber um happige Stornogebühren. Und wenn es sich um eine seriöse Reederei handelt, werden sie dem Kunden diese zumindest auf dem Wege der Kulanz erstatten. Vermutlich sind Reedereien dagegen auch versichert.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18598
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von FM »

Rolf2 hat geschrieben: Nein - weil man Bahnfahrkarten vor Reiseantritt zurückgeben kann.
Bei vielen Tarifen kann man das nicht. Muß dann das Theater zahlen? Kann ich mir nicht so recht vorstellen.

In beiden Fällen wurde halt die ausgefallene Leistung an einem bestimmten Erfüllungsort vereinbart. Wie der Kunde dorthin kommt, ist seine Angelegenheit.

tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von tinalisatina »

FM hat geschrieben:Bei vielen Tarifen kann man das nicht. Muß dann das Theater zahlen? Kann ich mir nicht so recht vorstellen.
Ich auch nicht, aber das würde ich nicht wirklich vergleichen wollen, denn
FM hat geschrieben:In beiden Fällen wurde halt die ausgefallene Leistung an einem bestimmten Erfüllungsort vereinbart. Wie der Kunde dorthin kommt, ist seine Angelegenheit.
Es ist sicher nicht üblich, dass jemand von Frankfurt nach München fährt. Dass man zu einer Kreuzfahrt, die in Deutschland gebucht wird bei einem deutschen Unternehmen, die aber auf einem anderen Kontinent startet, dorthin anreisen muss, scheint mir da logischer.

Es gibt doch auch andere Fälle, in denen man zwei Verträge schließen muss. Angenommen, ich ich kaufe ein Fertighaus, lasse Fundament und alles fertig machen, und dann sagt der Fertighaushersteller: Ätsch, ich kann nicht liefern, keine Lust. :shock:

Rolf2
FDR-Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 17.04.10, 09:54

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von Rolf2 »

@tinalisatina: Das scheint mir im Gegensatz zu den vorausgegangenen Argumenten ein wesentlich besserer Vergleich: Auftragnehmer (Reederei) kündigt Vertrag, also muss dieser auch für evtl. Folgekosten aufkommen.

report
FDR-Moderator
Beiträge: 4119
Registriert: 04.09.05, 17:36
Wohnort: Im schönen Rheintal

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von report »

Ungeachtet der bisherigen Diskussion, die offensichtlich auf sehr beratungsrestitentem Niveau geführt wird, sind immer noch Fragen zu beantworten:
Wie groß ist die Zeitspanne zwischen Eingang der Stornierung und der geplanten Abreise des Schiffes ?
Wurde eine Alternativroute angeboten ?
Zusätzlich noch die Frage, ob die Reederei einen Sitz in Deutschland hat oder ob direkt in den USA gebucht wurde.

Gruss
report
Suchet und ihr werdet finden. Fragt und euch wird geantwortet.
Doch verdammt sind jene, die nicht suchen und dennoch fragen. Selig ist der, der suchet und erst fragt, wenn er nichts gefunden hat.

tinalisatina
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 22.06.10, 08:24

Re: Kreuzfahrt storniert - was passiert mit dem Flug?

Beitrag von tinalisatina »

report hat geschrieben:Ungeachtet der bisherigen Diskussion, die offensichtlich auf sehr beratungsrestitentem Niveau geführt wird ...
Hm, woraus ersiehst Du das? :? Hab ich was falsch gemacht?

[quote"report"]Wie groß ist die Zeitspanne zwischen Eingang der Stornierung und der geplanten Abreise des Schiffes ?[/quote]
Rund 5 Monate vor der Reise. Und rund 3 Monate nach Buchung. Spielt das eine Rolle?

[quote"report"]Wurde eine Alternativroute angeboten ?[/quote]
Nein, aber das würde natürlich bei dem Problem für den Kunden nichts helfen. Den Flug könnte man so oder so nicht nutzen.

[quote"report"]Zusätzlich noch die Frage, ob die Reederei einen Sitz in Deutschland hat oder ob direkt in den USA gebucht wurde.[/quote]

Deutschland

lg
Tina

Antworten