Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Susanne
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2232
Registriert: 18.10.04, 10:32
Wohnort: Köln

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Susanne » 09.12.11, 08:19

In den von Dir zitierten Paragraphen steht doch deutlich, dass der Schaffner den Reisenden ausschließen durfte!
Was willst Du uns also sagen, Nordmann?
Grüße
Susanne


Das Gute gehört in die Mitte sprach der Teufel und setzte sich zwischen die Anwälte [Shakespeare (Heinrich IV, 6. Akt)]

Nordland
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2761
Registriert: 20.08.05, 12:30

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Nordland » 09.12.11, 19:37

Der Verweis auf das Hausrecht geht aufgrund der Beförderungspflicht ins Leere. Ein Zugbegleiter kann einen Reisenden nicht unter Verweis auf das Hausrecht von der Fahrt ausschließen. Er braucht hierzu eine ausdrückliche Berechtigung. Dass diese im eingangs beschriebenen Fall gegeben war, habe ich bereits ausgeführt.

Im Übrigen bin ich keine Tanne.

Gruß
Nordland
Es ist unser Land.

zickenlatein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2346
Registriert: 22.12.05, 19:56
Wohnort: Köln

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von zickenlatein » 01.01.12, 10:31

das finde ich einen eindeutigen verstoß der bahn und sehr kundenunfreundlich...so behandelt man keine stammkunden...er ist durch die bahncard bekannt und hat ein kundenportal, bahn bucht ab per lastschrift etz...zum anderen durfte der schaffner nicht die bahncard einbehalten und schon gar nicht den kunden hinauswerfen...er hätte etwas in sein gerät eingeben müssen, woraufhin ein erhöhtes entgelt zu zahlen ist und der kunde dann mit einer darauf angegebenen adresse der bahn kommunizieren kann....hier würde ich zuerst einmal an den vorstand der bahn eine schriftliche beschwerde senden und des weiteren unverzüglich die bahncard zurückverlangen
- ich diskutiere gern....alles was recht ist -

flokon
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3651
Registriert: 05.01.07, 06:32
Wohnort: Wetter/Ruhr

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von flokon » 01.01.12, 11:52

Und von einem Stammkunden kann man nicht erwarten, dass er sich beim Buchen von Tickets über die Bedingungen des jeweiligen Tickets VOR Antritt der Fahrt informiert?

Ich bin keine Stammkundin, besitze keine Bahncard und weiss trotzdem wie ich das Onlineportal der Bahn nutzen kann :P

zickenlatein
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2346
Registriert: 22.12.05, 19:56
Wohnort: Köln

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von zickenlatein » 02.01.12, 12:09

daß man sich über preise und bedingungen als stammkunde mehr oder weniger auskennt, steht hier nicht zur debatte, sondern es geht um die art und weise, wie hier mit kunden umgegangen wird....der schaffner hat meiner ansicht nach überreagiert...so geht man weder mit stamm-noch mit laufkundschaft um...also bitte, wo sind wir denn...gerade vom stammkunden hat doch das unternehmen name und anschrift usw...wegen einer erhöhten gebühr kann das unternehmen doch mit dem kunden kommunizieren.
- ich diskutiere gern....alles was recht ist -

Hafish
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3798
Registriert: 26.04.06, 16:34

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Hafish » 02.01.12, 13:26

Falls das alles so stimmte. Dass ein Schaffner direkt und grundlos "rumpöbelt", Fahrgäste "anbrüllt" und andere Dinge tut, die der TEhier beschrieben hat, ist mir noch nie untergekommen. Und ich fahre auch des Öfteren mit der Bahn.
Vielleicht wurden ja hier ein paar Details unterschlagen. Einiges kann man ja zwischen den Zeilen noch erahnen, zum Beispiel die Weigerung, den Zug trotz Aufforderung zu verlassen...
Kritik kann subjektiv als verletzend empfunden werden und ist daher generell zu unterlassen. - jaeckel
;)

Patrizia85
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 16.10.13, 09:03

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Patrizia85 » 16.10.13, 09:36

Hallo wisiehtsaus,

ich bin gerade auf deine Geschichte gelesen ud bin empört was dir da passiert ist. Und das auch noch vor einem Vorstellungsgespräch. Der absolute Hammer. Ich bin Journalistin und recherchiere gerade zu diesem Thema! Vielleicht liest du das noch und könntest dich bei mir melden. Ich hätte ein paar Fragen an dich. Dabei handelt es sich um einen Magazinbeitrag für das öffentlich-rechtliche Fernsehen. Meine E-Mail lautet: walaschek@autorenwerk.de

Viele Grüße,
Patrizia

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Ronny1958 » 16.10.13, 10:00

Hallo,

nachdem diue Userin fast zwei Jahre nicht mehr online war, siehe Profil, ist kaum zu erwarten dass das noch gelesen wird.

Profil
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von nordlicht02 » 16.10.13, 11:08

Vielleicht hätte man das auch recherchieren sollen. :mrgreen:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19488
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von Tastenspitz » 16.10.13, 11:11

Da
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... 6&start=60
und da auch:
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=34&t=234448
Ist heute Wiedererweckungstag....? :mrgreen:
*Im Kalender blätter*
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1530
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Darf mich der schaffner aus dem zug werfen?

Beitrag von CDS » 16.10.13, 15:44

Ui - das wird sicher eine tolle Skandalreportage:

"Schaffner wirft Fahrgast raus der weder eine Fahrkarte noch Geld zum lösen einer solchen hat".

Ich finde schon lang - jeder sollte einfach irgendwo in einen Zug steigen dürfen, und bei Kontrolle hat sagen "Schicken 'se mir ne Rechnung - das wird alles schon".

Antworten