Bezahlung Flugtickets

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Nuelia
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 19
Registriert: 24.05.08, 18:57

Bezahlung Flugtickets

Beitrag von Nuelia »

Ich bin mit meiner besten Freundin ins Reisebüro gegangen um eine Reise zu dritt zu buchen. Die 3 Person ist eine gute Freundin von meiner besten Freundin und ich kenne sie jetzt nicht ganz so gut aber sie ist mir symphatisch deswegen habe ich dem ganzen zu gestimmt.

Wir haben dann alle Namen angegeben die mit fliegen und dann wurde natürlich noch eine Kontonummer benötigt um das Geld für die Tickets ab zu buchen. Ich habe dann guten Glaubens meine Kontonummer angegeben. Nun wurde auch nach 3 Tagen die 25% Anzahlung von meinem Konto abgebucht aber keiner der beiden anderen Damen zeigt sich irgend wie willig ihr Geld auf mein Konto zu überweisen. Das ist jetzt 2 Wochen her. Habe jetzt schon mehrmals darauf angesprochen und heute habe ich jetzt eine Frist von 3 Tagen gesetzt.

Wie kann ich aus der ganzen Sache rauskommen wenn jetzt wirklich keiner zahlen sollte.
Unter dem Vertrag vom Reisebüro stehen jetzt nur meine Unterschrift und die meiner besten Freundin. Heute will die andere noch ins Büro um Nachträglich ihre Unterschrift zu leisten.

Hab Angst das ich auf den Kosten sitzen bleibe. Was kann ich tun?
SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Bezahlung Flugtickets

Beitrag von SusanneBerlin »

ich würde die Tickets erst rausrücken, wenn die Damen bezahlt haben.
Wie erfolgt denn die Übergabe der Tickets vom Reisebüro an Sie? Wenn per Post, dann doch hoffentlich alle 3 Tickets an Ihre Adresse, wenn Sie die Kontonummer angegeben haben?
Grüße, Susanne
mrripley
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 30.04.10, 21:49

Re: Bezahlung Flugtickets

Beitrag von mrripley »

Heutzutage gibt es keine Tickets mehr, die man "rausrücken" kann ... :roll:
Tickets existieren nur noch in elektronischer Form.
svenvanhien
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 617
Registriert: 19.04.07, 18:55

Re: Bezahlung Flugtickets

Beitrag von svenvanhien »

@SusanneBerlin

Aus welchem Jahrhunder kommen Sie denn?
mrripley
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 30.04.10, 21:49

Re: Bezahlung Flugtickets

Beitrag von mrripley »

Jetzt mal ernsthaft:
Für die Zahlung der Ticketkosten ggü. dem Reisebüro haftet der, der die Tickets dort gebucht hat.
Derjenige, nennen wir ihn A, kann die Tickets auch wieder stornieren, muss dann aber die Stornokosten bezahlen.

Wenn A die Tickets im Auftrag von B gebucht hat, kann er die Erstattung der von ihm an das Reisebüro gezahlten Ticket- bzw. Stornokosten natürlich von B verlangen. A muss aber beweisen können (schriftlicher Auftrag von B oder Zeugen), dass B wirklich den Auftrag zur Buchung gegeben hat und nicht nur "bitte erkundige dich mal, was das kosten würde" gesagt hat ...

Aus der Praxis:
Das geschilderte Problem kommt recht häufig vor und es zerbrechen auch immer wieder Freundschaften daran. Man sollte sich daher gut überlegen, wenn man für andere etwas bucht, wenn diese nicht selbst unterschreiben ... man würde doch auch nicht im Auftrag einer Bekannten z.B. ein Sofa kaufen und dann hoffen, dass sie es sich inzwischen nicht anders überlegt hat (das würde man nur unter sehr besonderen Umständen für sehr vertrauenswürdige Personen tun, oder?) ... bei gemeinsamen Reisen denken viele aber leider nicht an die Risiken ....
Antworten