Vorfall bei Pauschalreise

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Galois
Topicstarter

Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Galois » 14.08.13, 12:05

Sehr geehrte Rechts-Experten,

Ich bitte um Bewertung des folgenden Vorfalls:

Im September 2012 fanden wir (Gruppe von 5 Personen) uns pünktlich am Flughafen ein (2:00 nachts), um rechtzeitig am Flugsteig zu sein. Das musste 45 Minuten vor Abflug sein, der um 4:50 ging - also spätestens um 4:05 Uhr.

Wir waren sogar früher dort gewesen, standen aber in einer langen Schlage. Als wir an der Reihe waren, hieß es plötzlich "Sie sind zu spät" - und unser Gepäck wurde wieder aus dem Flieger ausgeladen, letztlich mussten wir den kompletten Flug neu bezahlen und nach anstrengender, durchzechter Nacht bis 14 Uhr warten.

In dieser langen Schlage wurden offensichtlich mehrere Flüge abgefertigt. Es gab KEINE Anzeigetafeln, die (angeblichen) Durchsagen waren hinten im Raum nicht hörbar. Ständig drängelten sich Passagiere vor, was wir (aufgrund guter Erziehung) nicht taten. Die Mitarbeiterinnen der Fluggesellschaft wirkten äußerst nervös und inkompetent. Hinter uns waren am Schluss nur noch zwei Fluggäste, die ebenfalls stehen gelassen wurden.

Für uns schilderte sich die Situation in den ersten 10 Minuten wie ein Scherz. Dennoch war es Realität. Rechtlich bewerten wir (als Laien) diesen Vorfall als definitiv anfechtbar. Wie sehen Sie das?

Mit freundlichen Grüßen,
Galois

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2435
Registriert: 04.07.12, 13:01

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von lottchen » 14.08.13, 12:34

Hatten wir das Thema nicht schon mal ausführlich behandelt?
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5503
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elektrikör » 14.08.13, 12:38

Hallo,

dachte ich auch, aber ich find´s nicht mehr :cry:


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elyss » 14.08.13, 13:07

Dachte ich es mir doch! Ich konnte es allerdings auch nicht mehr finden!
Grüßle

Elyss

Galois
Topicstarter

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Galois » 14.08.13, 18:33

Hallo,

Wir hatten es tatsächlich schon behandelt - aber aus gewissen Gründen ist es entfernt worden. Und wir waren auch noch zu keinem klaren Ergebnis gekommen.

MfG
Galois

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5503
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elektrikör » 14.08.13, 18:35

Hallo,

und der Account wurde auch gleich gesperrt?


Ich empfehle jetzt hier mal einen Anwalt



MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Elyss
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5088
Registriert: 23.02.07, 19:53
Wohnort: bei Darmstadt

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elyss » 14.08.13, 18:40

War es nicht auch so, dass sich der Sachverhalt nach jeder Nachfrage veränderte....?
Grüßle

Elyss

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5503
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elektrikör » 14.08.13, 18:46

Hallo,

ja, da war eine gewisse "Kreativität" :devil:

Vor allem, was die Uhrzeiten, die Namen und die Funktion der Schalter anging


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Galois
Topicstarter

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Galois » 15.08.13, 18:11

Also Leute,

Wollt ihr mir nun helfen oder nur Witze machen? Ich denke, ich hatte bereits gesagt, warum sich die Informationen "jedesmal änderten". Es war meine erste Pauschalreise, vorher war ich stets "stand-by" gereist.

Vielleicht könnten wir jetzt im "Rechtsforum" mal zu den rechtlichen Aspekten kommen.

Mit freundlichen Grüßen,
Galois

Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5503
Registriert: 01.06.07, 17:45
Wohnort: Wehringen

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Elektrikör » 15.08.13, 18:27

Hallo,

ich versteh nicht, warum immer so auf der Pauschalreise (beim letzten mal was noch AI) rumgeritten wird.

Ich bin sowohl als auch schon geflogen, aber einen Unterschied am Flughafen hab ich noch nicht feststellen können


Zum Rechtlichen:
ANWALT


MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet

Galois
Topicstarter

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Galois » 16.08.13, 12:21

Hallo,

Der Unterschied ist, dass man als "stand-by" (Angehöriger eines Fluggesellschaft-Mitarbeiters) immer als letzter das Flugzeug besteigt und das auch nur, falls noch Plätze frei sind. Warteschlangen waren mir daher bislang unbekannt.

Was die Rechtslage angeht, ich habe (trotz vieler Beiträge) immer noch keinen Schimmer, wie sich die Rechtslage in etwa beurteilen lässt. Dafür ist dieses Forum doch da, oder?

MfG

Galois

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von SusanneBerlin » 16.08.13, 17:45

Galois hat geschrieben:Dafür ist dieses Forum doch da, oder?
Auch in einem Rechts-Forum gibt es kein Recht auf Antworten. Wenn niemand antworten will, dann ist das eben so. Die Teilnahme ist freiwillig, kostenlos und unverbindlich, und ohne Gewähr. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, einen Anwalt zu befragen, da besteht auch eine höhere Chance, Antworten zu bekommen, denn ein Anwalt verdient schließlich seinen Lebensunterhalt damit, Antworten auf Rechtsfragen zu finden.

Grüße, Susanne
Grüße, Susanne

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von hws » 16.08.13, 19:58

SusanneBerlin hat geschrieben:... denn ein Anwalt verdient schließlich seinen Lebensunterhalt damit, Antworten auf Rechtsfragen zu finden.
Der Kandidat hat 100 cm ... ähh .. Punkte .. [http://de.wikipedia.org/wiki/Der_goldene_Schu%C3%9F] Ui, Mist, ist ja weiblich - schon wieder gegen das AGG verstoßen :oops:

hws

Galois
Topicstarter

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von Galois » 18.08.13, 16:35

Hallo,

@hws: äußerst witzig. Ich beende dieses Thema und gehe davon aus, dass hier niemand die nötige Kompetenz besitzt, um entsprechende Anregungen zu geben.

@SusanneBerlin: Meine Intention war es natürlich, VOR dem Gang zum Anwalt schon mal einen groben Überblick zu bekommen. Mir war schon klar, dass es dafür keine Garantie gibt. Es ist schon etwas schade, gerade wenn man die neuen EU-weiten Flugrecht-Regelungen bedenkt...

Galois

gargamel111
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 07.11.06, 14:31

Re: Vorfall bei Pauschalreise

Beitrag von gargamel111 » 19.08.13, 06:23

Galois hat geschrieben: Im September 2012 ...
Na ja, auf jeden Fall ist es für eine Reisereklamation ein wenig spät :roll:
Feed Ally McBeal!

Antworten