Flugzeitverschiebung um 1 Tag - fühle mich hilflos

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
sepio
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.08.13, 13:52

Flugzeitverschiebung um 1 Tag - fühle mich hilflos

Beitrag von sepio » 24.08.13, 14:12

Im Januar 2013 habe ich bei einer deutschen Fluglinie einen Flug für 2 Personen mit einem Rückreisedatum am 12.11.13 gebucht, bestätigt bekommen und sofort bezahlt. Daraufhin haben wir das Hotel gebucht. Nun kommt eine unscheinbare eMail mit einem Hinweis: "...aus nicht vorhersehbaren Gründen war es leider erforderlich, die Durchführung des Fluges teilweise zu ändern." Im ersten Moment ist mir nur die etwas frühere Abflugzeit aufgefallen. Jetzt, nach Durchsicht meiner Unterlagen fällt mir auf, dass der Rückflug um 1 ganzen Tag nach hinten, also auf den 13.11. verschoben wurde. Ich bin sprachlos, da ich nun im Hotel eine Nacht nachbuchen muss, wenn denn das überhaupt noch geht bzw. am letzten Tag nochmals das Zimmer zu wechseln, im zweitbesten Fall oder für eine Nacht sich nochmals ein neues Hotel suchen. Ein Anruf bei der Fluglinie ergab, dass es sich um keinen Fehler handelt, sondern der Rückflug an diesem Tag annuliert wurde und der freundliche Hinweis der Callcenter-Dame, dass ich kostenfrei umbuchen könnte, ist ja auch ein Trost. Na danke!
Durch den geänderten Rückflug entstehen mir eine Reihe von Unannehgmlichkeiten und Kosten (Hotel, Leihwagen am Abflugsort: ist ja alles bis 12.11. gebucht).
Wenn ich nicht die email gelesen hätte (hätte ja auch verloren oder versehentlich glöscht worden sien), dann würden wir evtl. erst beim Rückflug merken, dass da was wohl nicht stimmen kann.
Ich bitte um Hinweise, wie die Rechtslage ist. Besten Dank dafür.

Antworten