Stornogebühren laut agbh

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
joradl1985
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.15, 09:14

Stornogebühren laut agbh

Beitrag von joradl1985 » 22.01.15, 09:59

Hallo,

ich habe eine Unterkunft in Österreich gebucht. Die Buchung habe ich per E-mail Kontakt getätigt und habe nur ein Bestädigungsschreiben per Mail bekommen das die Buchung klar geht. In dieser Mail wurde ich nicht auf die geltenden AGBH hingewiesen. Ich habe am Anreisetag nicht im Hotel eingecheckt und konnte auch nicht schriftlich absagen, war klar nicht in Ordnung von mir.
Hat das Hotel jetzt das Recht, Stornogebühren von mir zu verlangen, obwohl ich nicht auf AGBH hingewiesen wurde?
Danke für euere mithilfe.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19510
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von Tastenspitz » 22.01.15, 10:05

Und bei der Buchung selber auch keine AGB wie sonst überall auch mit angeklickt?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

joradl1985
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.15, 09:14

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von joradl1985 » 22.01.15, 10:48

Hallo, danke für Ihr Interesse.

Nein, ich habe eine Unterkunft im Internet gesucht und die dann direkt per Mail geschrieben und auf die Antwort hin gebucht.

hier das Angebot das die Unterkunft mir geschickt hat:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr .........


Herzlichen Dank für Interesse an unserem Haus.

Unser familiär geführtes Hotel........ befindet sich ruhig und sonnig gelegen auf 980 Seehöhe mit Blick nördlich auf da,............
Auch mit Skibus erreichbar. 10 Minuten Fahrzeit mit den Skibus zur Schischaukel.



Gerne senden wir Ihnen unser Angebot: Zeitraum 29.12. - 02.01.2015

2 Komfortable Doppelzimmer, mit Dusche/WC, Flat-TV, Fön und Balkon,
Inklusive:

 Begrüßungsgetränk
 Halbpension – aus einen 3 gängigen Menü, und aus ein Vegetarischen Menü kann gewählt werden. ( Salatbuffet ).
 Verwendung von Produkten aus eigener Landwirtschaft
 Benutzung der hauseigenen Wellnesslandschaft (inklusive finnischer Sauna, Infrarotkabine, und Dampfbad)
 Gratiseintritt in der Ramsauer Hallenbad
 Fackelwanderung
 Zu Silvester Mitternachtsbuffet
 Kurtaxe
 Freizeitraum mit Sportgeräten
 Etagenlift
 Kostenloses W-LAN

für € 59,- pro Tag und Person im Doppelzimmer.
Zimmer nur mit Frühstück wären € 49-.
Bei Barzahlung 2% Skonto.

Zu den Räumlichkeiten in unserem Haus gehören ein großer Speisesaal mit Wintergarten, eine rustikale Zirbenstube, Freizeitraum, sowie eine gemütliche Kachelstube.



Sehr geehrter Herr........., wir würden uns sehr freuen Sie bald in unserem Hotel begrüßen zu dürfen. Wenn Sie noch weitere Fragen haben, sind wir jederzeit gerne für Sie erreichbar - telefonisch unter der Tel. Nr. ..................
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage: ................

Mit lieben Grüßen vom ...............

Familie .................

Es ist uns ein Anliegen, dass Ihre Urlaubstage zu den schönsten des Jahres werden!
------------------------------------------------------------------------------------------------------


und hier das Bestädigungsschreiben der Buchung:

------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr...........

Danke für die schnelle Rückantwort.
Gerne reservieren wie Ihnen für die Zeit von 29.12. – 2.1.2015, die beiden
angebotenen Doppelzimmer.
Nun freuen wir uns schon auf Ihr kommen.

Viele Grüße aus ......, Familie ..........

--------------------------------------------------------------------------------------------------------


hilft Ihnen da was?
Zuletzt geändert von joradl1985 am 22.01.15, 11:14, insgesamt 1-mal geändert.

Flowjob
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 873
Registriert: 11.09.13, 20:55

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von Flowjob » 22.01.15, 11:07

Finden Sie es witzig, hier Klarnamen, etc. zu posten?

joradl1985
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.15, 09:14

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von joradl1985 » 22.01.15, 11:10

Nein, daran habe ich nicht gedacht.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5911
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von Zafilutsche » 22.01.15, 11:16

Man sollte sich i.d.Tat die Dinge durchlesen.
1. Würden sie auch hier keine Klarnamen verwenden.
und
2. Würden Sie sich nicht im "FDR" Forum erkundigen, sondern im Ausländischen Forum (da das dortige Recht anzuwenden gilt).

joradl1985
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 22.01.15, 09:14

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von joradl1985 » 22.01.15, 11:23

Okay

danke für Ihren Hinweiß.

gargamel111
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 07.11.06, 14:31

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von gargamel111 » 22.01.15, 12:15

joradl1985 hat geschrieben: Hat das Hotel jetzt das Recht, Stornogebühren von mir zu verlangen, obwohl ich nicht auf AGBH hingewiesen wurde?
Nein. Eigentlich hätten sie das Recht, den kompletten Betrag zu verlangen. Die Leistung wurde gebucht und vom Hotel wohl bereit gestellt. Abgerufen wurde die Leistung nicht, noch nicht einmal abbestellt. Was sollten da AGB aussagen?
Feed Ally McBeal!

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6949
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Stornogebühren laut agbh

Beitrag von winterspaziergang » 22.01.15, 18:27

joradl1985 hat geschrieben: Hat das Hotel jetzt das Recht, Stornogebühren von mir zu verlangen, obwohl ich nicht auf AGBH hingewiesen wurde?
Danke für euere mithilfe.
nein, denn es wurde nicht storniert. Wie bereits bemerkt, handelt es hier um einen Fall von "no-show". Je nach Buchung werden regelmäßig mindestens die Gesamtkosten einer kompletten Übernachtung in Rechnung gestellt.
Das ist in allen Hotels und Pensionen und auch in Österreich üblich und in den meisten Geschäftsbedingungen enthalten. Wenn über ein Portal reserviert wurde, wäre es mehr als fraglich, dass nicht darauf hingewiesen wurde.

Nicht zu erscheinen ist übrigens für den Hotelier nicht einfach "nicht in Ordnung", sondern ein bezifferbarer und nicht zu vermeidender Ausfall. Dem Gast wird ein Zimmer reserviert, das deswegen nicht jemand anderem vermietet werden kann, selbst, wenn zum Buchungszeitpunkt 10 anfragende Gäste vor der Tür stehen.
Daher ist es keine Frage, dass diese Kosten auch geltend gemacht werden können.

Antworten