Pauschalreise mit Direktflug gebucht

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
blackhawk
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 11
Registriert: 02.04.05, 20:08

Pauschalreise mit Direktflug gebucht

Beitrag von blackhawk » 22.06.17, 10:22

Hallo recht.de Mitglieder,

wir (Familie A) die grade genervt ist… haben eine 10. Tage Pauschalreise mit Direktflug von unserem Stadtflughafen bei dem Reiseveranstalter B gebucht.
Die Reise wurde vom Reiseveranstalter B bestätigt und der Hin- und Rückflughafen wurden uns im Reiseportal unter "Meine Buchungen" mit
unserem Direktflughafen angezeigt.

10 Tage vor Reisebeginn wird per E-Mail vom Reiseveranstalter B der Rückflug um 17 Stunden später verschoben und
mit einem völlig anderen 160km Entfernten Zielflughafen!

Es wurde uns lediglich 25€ Rückerstattung pro Person Angeboten und keinerlei Transfer zurück zu unserem Direktflughafen und mit der bitte ein Einverständnis zu geben damit der Flug gebucht werde kann. Familie A kommt aber um diese späte Uhrzeit von dem 160km Entfernten Flughafen nicht mehr zu ihrem erst gebuchten Direktflughafen.

Wie soll sich Familie A verhalten? Kann Reiseveranstalter B die Reise beenden, wenn man mit der Änderung nicht Einverstanden ist.

Danke für Rückinfo

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21772
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Pauschalreise mit Direktflug gebucht

Beitrag von ktown » 24.06.17, 13:31

blackhawk hat geschrieben:Kann Reiseveranstalter B die Reise beenden, wenn man mit der Änderung nicht Einverstanden ist.
Nein und dass in §651 a-m BGB geregelt. Bei einer Pauschalreise darf die Flugzeiten wie auch der Flughafen nicht so ohne weiteres geändert werden.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten