Mietwagen verspätet abgeholt

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von ktown » 02.09.19, 07:21

FM hat geschrieben:
02.09.19, 07:05
ktown hat geschrieben:
02.09.19, 06:22
versuch hat geschrieben:
01.09.19, 23:06
Die Frage wäre nur, wie man das nachweisen will;
am Vermietschalter stellt man sich taub und redet einfach mit dem nächsten Kunden.
Na ich dachte der Wagen stand nicht mehr zur Verfügung?
Nachzuweisen ist allerdings auch die Höhe der Minderung, man müsste also wissen was der andere Kunde bezahlt hat. Da dürfte ein Auskunftsanspruch bestehen.
Natürlich würde ich den vollen Betrag ansetzen. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16801
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von FM » 02.09.19, 07:39

Dann gewinnst Du nur zu (Beispiel) 50 % weil der andere billiger und kürzer gemietet hat und bezahlst die Hälfte der Prozesskosten selbst.

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von versuch » 02.09.19, 07:45

Ja, es wurde der Vermittler informiert, aber eine halbe Stunde nach den ursprünglichen Termin, da zuvor weder bei der Mietwagenfirma noch beim Vermittler jemand erreichbar war.
Verspätung:
Ca. 8 h

Ein 2. Wagen wurde nicht gemietet.
Schriftlich bekam man nichts, dass weitervermietet wurde.
Es würde einfach das Gespräch am Schalter abgebrochen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von ktown » 02.09.19, 07:59

FM hat geschrieben:
02.09.19, 07:39
Dann gewinnst Du nur zu (Beispiel) 50 % weil der andere billiger und kürzer gemietet hat und bezahlst die Hälfte der Prozesskosten selbst.
Muss dies aber nicht der Vertragspartner belegen? Ich kenne das bei VOB-Verträgen so, dass der Unternehmer belegen muss, dass er seine Arbeitskraft nicht anderweitig einsetzen konnte. Kann er dies nicht, fällt er hinten runter.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16097
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von SusanneBerlin » 02.09.19, 08:02

versuch hat geschrieben:
02.09.19, 07:45
Ja, es wurde der Vermittler informiert, aber eine halbe Stunde nach den ursprünglichen Termin, da zuvor weder bei der Mietwagenfirma noch beim Vermittler jemand erreichbar war.
Verspätung:
Ca. 8 h

Ein 2. Wagen wurde nicht gemietet.
Schriftlich bekam man nichts, dass weitervermietet wurde.
Es würde einfach das Gespräch am Schalter abgebrochen.
Dass der Kunde letztendlich gar keinen Mietwagen bekommen hat, war aufgrund des Threadtitels nicht ersichtlich. Die Überschrift "Mietwagen verspätet abgeholt" hat uns alle in die Irre geführt. Gut dass Sie das auf Seite 3 des threads klarstellen. :D


Wenn das alles erst gestern passiert ist, dann darf die Kundin nicht erwarten, dass das Geld heute bereits auf dem Konto ist. Ein paar Tage (2 bis 3 Wochen) muss sich der Kunde schon gedulden. Die Rückerstattungsfrist müsste ebenfalls den AGB zu entnehmen sein.


Wenn kein Geld kommt, sollte der Kunde die Rückzahlung schriftlich von der Mietwagenfirma fordern. (Das meinte ich auch schon mit meinem letzten Beitrag).


@versuch: Für welchen Tag (Datum) wurde der Mietwagen gebucht, wie lange ist das her?

@versuch: Hat der Kunde sein Geld schriftlich oder per e-mail zurückgefordert und wie lange ist das her? Kam von der Mietwagenfirma irgendeine Reaktion auf die e-mail?
Grüße, Susanne

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16801
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von FM » 02.09.19, 10:20

SusanneBerlin hat geschrieben:
02.09.19, 08:02
Dass der Kunde letztendlich gar keinen Mietwagen bekommen hat, war aufgrund des Threadtitels nicht ersichtlich. Die Überschrift "Mietwagen verspätet abgeholt" hat uns alle in die Irre geführt. Gut dass Sie das auf Seite 3 des threads klarstellen. :D
Ursprünglich:
... und sie muss einen neuen (teureren) ausleihen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16097
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von SusanneBerlin » 02.09.19, 10:24

Stimmt auch wieder.

Das aktuellste posting der TE habe ich so verstanden, dass dem Kunde, als er den Wagen abholen wollte, am Servicetresen gesagt wurde, der Wagen ist anderweitig vergeben und anschließend wurde der Kunde ignoriert.

Ich könnte das falsch verstanden haben, denn durch die Passivsatzkonstruktion weiß man nicht, wer das Gespräch abgebrochen hat: Hat der Kunde das Gespräch abgebrochen oder hat der Angestellte der Mietwagenfirma das Gespräch abgebrochen?

Vielleicht hat der Kunde den teuereren Wagen woanders gemietet.

Vielleicht klärt uns versuch ja noch auf.
Grüße, Susanne

versuch
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 242
Registriert: 20.02.12, 21:45

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von versuch » 02.09.19, 13:22

Danke für die Hilfe.

Nach dem Urlaub kümmert sich Frau x dann darum, dass sie hoffentlich das geld zurückbekommt

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16801
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von FM » 02.09.19, 14:04

Könnte es sein, dass sich die AGB nur auf die Vermittlung beziehen und den Hinweis enthalten ...
10. Mietvertrag
Ihren Mietvertrag schließen Sie direkt vor Ort mit der lokalen Autovermietung zu deren Konditionen und Mietbedingungen ab. Bitte lesen Sie den Mietvertrag samt Mietbedingungen genau durch und bewahren Sie eine Kopie auf. Die lokale Autovermietung ist Vermieter des Mietwagens und daher Ihr Ansprechpartner für Leistungen aus dem Mietvertrag, insbesondere bei Mängeln am Mietwagen.
...?

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von ktown » 02.09.19, 14:06

Sagte ich doch. :wink:
Es handelt sich nur um einen Vermittler und um keine Mietwagenfirma.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16097
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von SusanneBerlin » 02.09.19, 14:17

Es ist sehr wahrscheinlich, dass die Buchung über die website eines Vermittlers vorgenommen wurde.

Ich gehe davon aus, dass sich diese unzureichend geschilderte Begebenheit bei der Mietwagenfirma vor Ort zugetragen hat:
versuch hat geschrieben:Es würde einfach das Gespräch am Schalter abgebrochen.
Mit dem "Schalter" ist vermutlich der Servicetresen gemeint, der die Kunden von den Mitarbeitern trennt.
Grüße, Susanne

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von ktown » 02.09.19, 14:24

Hab mal alle AGB der bekannten deutschen Autovermieter angeschaut.
Überall steht der gleiche Satz:
Im Falle der Nichtabholung des gebuchten Fahrzeugs/Nichtabholung zum vereinbarten Zeitpunkt innerhalb einer Stunde nach Ablauf der vereinbarten Uhrzeit, wird der bereits geleistete Mietpreis vollständig einbehalten, es sei denn, der Mieter weist nach, dass der Vermieterin keine oder niedrigere Kosten durch die Nichtabholung entstanden sind.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1811
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von Celestro » 02.09.19, 14:35

ktown hat geschrieben:
02.09.19, 14:24
Hab mal alle AGB der bekannten deutschen Autovermieter angeschaut.
Überall steht der gleiche Satz:
Im Falle der Nichtabholung des gebuchten Fahrzeugs/Nichtabholung zum vereinbarten Zeitpunkt innerhalb einer Stunde nach Ablauf der vereinbarten Uhrzeit, wird der bereits geleistete Mietpreis vollständig einbehalten, es sei denn, der Mieter weist nach, dass der Vermieterin keine oder niedrigere Kosten durch die Nichtabholung entstanden sind.
Was für Kosten sollen denn entstehen, wenn jemand ein Auto leihen möchte und dieser Jemand dann doch nicht kommt? :shock:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 21561
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von ktown » 02.09.19, 14:42

Fehlende Mieteinnahmen durch die Vermietung des Fahrzeuges!
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1811
Registriert: 22.06.05, 22:24

Re: Mietwagen verspätet abgeholt

Beitrag von Celestro » 02.09.19, 15:06

ktown hat geschrieben:
02.09.19, 14:42
Fehlende Mieteinnahmen durch die Vermietung des Fahrzeuges!
sind mMn keine Kosten die dem Vermieter entstehen ....

Antworten