Reise storniert

Reisevertragsrecht, Reisevermittlungsrecht, Reiseversicherungsrecht, Luft-, Bus-, Bahn- und Schiffsbeförderungsrecht

Moderator: FDR-Team

MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 28.03.09, 11:50

Reise storniert

Beitrag von MarkusToe »

Fam a und b haben je eine Kabine auf einem Schiff gebucht und vollständig bezahlt.
Dazu wurden für jeden Anlaufhafen Ausflüge gebucht und ebenfalls vollständig bezahlt.

Die Abfahrt ist innerhalb der nächsten,7 Tage.

Jetzt hat die Reederei alle Ausflüge storniert und per Mail angekündigt das Geld auf die KK mit der bezahlt wurde zurück zu zahlen.
Zusätzlich sind auch die Buchungen komplett aus dem online System verschwunden.

Die Fragen dazu
Haben a und b Anspruch auf " Entschädigung" sollte die Reise komplett verschwunden bleiben?

Muss die Reederei auch die Reisenebenkosten zahlen? Hotel vor der Reise und voraus gebuchten Parkplatz?

Welche Möglichkeiten haben a und b wenn zwar die Kabine wieder da ist, die Ausflüge aber alle ausgebucht sind?
Dürfen sie dann von der Reise zurücktreten? Eventuell mit einer zusätzlichen Entschädigung?
Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4055
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Reise storniert

Beitrag von Evariste »

MarkusToe hat geschrieben: 16.07.21, 22:51 Jetzt hat die Reederei alle Ausflüge storniert und per Mail angekündigt das Geld auf die KK mit der bezahlt wurde zurück zu zahlen.
Zusätzlich sind auch die Buchungen komplett aus dem online System verschwunden.

Die Fragen dazu
Haben a und b Anspruch auf " Entschädigung" sollte die Reise komplett verschwunden bleiben?
Etwas verwirrend ... wurden nur die Ausflüge storniert oder die ganze Reise?

Zu den Entschädigungen (also das, was über die bloße Rüclzahlung des Reisepreises hinausgeht), das dürfte davon abhängen, ob es sich um eine schuldhafte Vertragsverletzung handelt. Vermutlich wurden die Ausflüge storniert, weil sie aufgrund irgendwelcher Quarantäneregeln nicht durchführbar sind, das wöre dann nicht schuldhaft.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8509
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reise storniert

Beitrag von winterspaziergang »

MarkusToe hat geschrieben: 16.07.21, 22:51 ...

Muss die Reederei auch die Reisenebenkosten zahlen? Hotel vor der Reise
Da die Reise vermutlich nicht in 02/2020 gebucht wurde oder wenn sie irgendwann 2021 gebucht wurde, könnte in den AGB dazu ein Hinweis stehen.
So wäre es ratsam aktuell keine Unterkünfte fest zu buchen, sondern nur jene, die kurzfristig kostenfrei zu stornieren sind
und voraus gebuchten Parkplatz?
gehört der zur Reederei?
Welche Möglichkeiten haben a und b wenn zwar die Kabine wieder da ist, die Ausflüge aber alle ausgebucht sind?
Das dürfte auf den Grund des Stornos ankommen und warum die Ausflüge dann doch wieder buchbar sind. Ein Anruf bei der Reederei dürfte für den konkreten Fall weiterhelfen
Dürfen sie dann von der Reise zurücktreten? Eventuell mit einer zusätzlichen Entschädigung?
auch hier dürfte die - aktuell teils speziellen- AGB maßgeblich sein
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20518
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Reise storniert

Beitrag von FM »

Wäre auch denkbar, dass die Stornierung auf zu geringer Nachfrage beruht. Wenn sich für so ein Schiff für 4.000 Passagiere nur 1.000 melden, wird sich die Reise kaum lohnen, und für solche Fälle dürfte sehr wahrscheinlich eine Stornoregelung in den AGB stehen - wie bei vielen anderen Veranstaltungen auch.
Welche Möglichkeiten haben a und b wenn zwar die Kabine wieder da ist, die Ausflüge aber alle ausgebucht sind?
Der Fall ist nicht vorstellbar. Wenn schon mal alles storniert wurde, kann es nicht plötzlich wieder da sein, zumindest nicht ohne Zustimmung der Kunden.
MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Reise storniert

Beitrag von MarkusToe »

Die Kabinen sind bei Fam A und B wieder da. Es wurde eine neue Buchungsnummer erstellt.
Die Ausflüge sind nicht verfügbar.
Allerdings ist jetzt die Bezahlung von Fam B verschwunden und die Reederei verlangt jetzt 600€ mehr als bezahlt wurde. Allerdings als neuer Gesamtpreis, da die "alte" Zahlung verschwunden ist.
D.h. B solle jetzt 4450 bezahlen um die Tickets zu bekommen obwohl schon alles (3850) bezahlt wurde.
Evariste
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4055
Registriert: 31.12.15, 17:20

Re: Reise storniert

Beitrag von Evariste »

Ich würde meinen, wenn die Ausflüge zusammen mit der Hauptbuchung gebucht wurden (wohl auch beim selben Anbieter), dann kann hier durchaus ein Sonderkündigungsrecht bestehen.

Die Buchungen und bereits geleisteten Zahlungen lassen sich sicher problemlos nachvollziehen. Sollte kein Problem sein, das mit der Reederei zu klären.
FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20518
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Reise storniert

Beitrag von FM »

Wenn vom Veranstalter alles storniert wurde ist schwer vorstellbar, dass er später sagen kann " die und die Teile gelten jetzt doch wieder" (und auch nicht, dass alle). Es sei denn, der Kunde wäre einverstanden.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8509
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reise storniert

Beitrag von winterspaziergang »

MarkusToe hat geschrieben: 17.07.21, 14:12 Die Kabinen sind bei Fam A und B wieder da. Es wurde eine neue Buchungsnummer erstellt.
Die Ausflüge sind nicht verfügbar.
Allerdings ist jetzt die Bezahlung von Fam B verschwunden und die Reederei verlangt jetzt 600€ mehr als bezahlt wurde. Allerdings als neuer Gesamtpreis, da die "alte" Zahlung verschwunden ist.
D.h. B solle jetzt 4450 bezahlen um die Tickets zu bekommen obwohl schon alles (3850) bezahlt wurde.
was ist die rechtliche Frage?

Die fiktive Familie hat eine Buchung, sie hat einen Buchungsbeleg, hat bezahlt für eine vorab genannte Leistung. Ob der Eingang in der Reederei "verschwunden" ist, ändert ja nichts an der Zahlung. Und der Buchung.
Natürlich muss die Familie nicht nochmals zahlen und nun einen neuen Preis. Hat sie keine Unterlagen der Buchung, die sie vorlegen könnte?

Das ist keine Frage zur allgemeinen Rechtslage mehr und nichts, was hier beantwortet werden könnte.
Das könnte die Familie im realen Fall nur mit der Reederei und notfalls Anwalt klären.
MarkusToe
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 28.03.09, 11:50

Re: Reise storniert

Beitrag von MarkusToe »

Da das ganze so kurzfristig ist, stellt sich die Frage ob ein RA da überhaupt etwas machen kann, sollte die Fam sich im Laufe der nächsten Tage nicht mit der Reederei einigen können.

Bedingt ein nicht verfügbarer Landausflug, der ja bezahlt war, eine Minderung des Gesamten Reisepreises?
Wenn ja, wie viel wäre da anzusetzen
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25987
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Reise storniert

Beitrag von ktown »

Mal abgesehen davon, dass man, anstatt sich gleich anwaltlichen Rat zu holen, lieber wochenlang versucht sich in einem Forum die Rechtslage erklären zu lassen, sollte man nicht jetzt jammern, dass es für einen Anwalt zu spät ist.
Guckst du.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8509
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reise storniert

Beitrag von winterspaziergang »

MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31 Da das ganze so kurzfristig ist, stellt sich die Frage ob ein RA da überhaupt etwas machen kann, sollte die Fam sich im Laufe der nächsten Tage nicht mit der Reederei einigen können.
wird man ohne Glaskugel kaum hier beantworten können. Wenn man keinen Anwalt kontaktiert, wird man jedenfalls nicht erfahren, dass er/sie vielleicht "innerhalb der nächsten Tage" durchaus tätig werden könnte. Im Übrigen kommt es auf den rechtlichen Konflikt an, ob es überhaupt notwendig ist, so schnell zu handeln. Eine unberechtigte Rechnung ist kein Notfall z.B.
MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31Bedingt ein nicht verfügbarer Landausflug, der ja bezahlt war, eine Minderung des Gesamten Reisepreises?
Es wäre hilfreich, die Story nicht bei jedem Post neu zu erfinden. Erst wird die Reise abgesagt und man fragt, was mit den Reisenebenkosten ist. Keine 24 Stunden später ist die Buchung wieder da, aber die Zahlung verschwunden und die Reederei möchte den bezahlten Preis nochmals + 600 Euro.
Jetzt ist ein Ausflug nicht verfügbar :?: und man möchte den Reisepreis mindern. :arrow: Ja was will denn nun allgemein wissen?
MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31 Wenn ja, wie viel wäre da anzusetzen
Keine Frage, die hier beantwortet werden darf. Und recht riskant sich auf die Antwort in einem Forum verlassen zu wollen.
fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2623
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Reise storniert

Beitrag von fodeure »

winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 14:04Jetzt ist ein Ausflug nicht verfügbar :?:
Wo soll der TE das in der Form geschrieben haben?
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8509
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reise storniert

Beitrag von winterspaziergang »

fodeure hat geschrieben: 18.07.21, 16:43
winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 14:04Jetzt ist ein Ausflug nicht verfügbar :?:
Wo soll der TE das in der Form geschrieben haben?
a) ändert das was an dem Punkt, dass es schwierig ist, was allgemein zu schreiben, wenn die Story hinter der Frage jedes Mal eine andere ist?
und
b)
MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31 Bedingt ein nicht verfügbarer Landausflug, der ja bezahlt war, eine Minderung des Gesamten Reisepreises?
Wenn ja, wie viel wäre da anzusetzen
c) bleibt es dabei, dass das geschilderte derart individuell und konkret am Einzelfall ist, dass man nach eventuell erfolgloser Kommunikation mit der Reederei an der Beauftragung eines Anwalts oder andere Art von rechtlicher Vertretung kaum vorbeikommen wird
fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2623
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Reise storniert

Beitrag von fodeure »

winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 19:35a) ändert das was an dem Punkt, dass es schwierig ist, was allgemein zu schreiben, wenn die Story hinter der Frage jedes Mal eine andere ist?
Nur wenn es so wäre. Ist es hier aber gar nicht.
winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 19:35b)
MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31 Bedingt ein nicht verfügbarer Landausflug, der ja bezahlt war, eine Minderung des Gesamten Reisepreises?
Wenn ja, wie viel wäre da anzusetzen
Das ist mal wieder eine deiner üblichen Fehlinterpretationen. Hier ist nirgendwo die Rede davon dass nur ein Landausflug gestrichen ist.
winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8509
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Reise storniert

Beitrag von winterspaziergang »

fodeure hat geschrieben: 18.07.21, 19:59
winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 19:35a) ändert das was an dem Punkt, dass es schwierig ist, was allgemein zu schreiben, wenn die Story hinter der Frage jedes Mal eine andere ist?
Nur wenn es so wäre. Ist es hier aber gar nicht.
winterspaziergang hat geschrieben: 18.07.21, 19:35b)
MarkusToe hat geschrieben: 18.07.21, 12:31 Bedingt ein nicht verfügbarer Landausflug, der ja bezahlt war, eine Minderung des Gesamten Reisepreises?
Wenn ja, wie viel wäre da anzusetzen
Das ist mal wieder eine deiner üblichen Fehlinterpretationen. Hier ist nirgendwo die Rede davon dass nur ein Landausflug gestrichen ist.
mit anderen Worten: Ihr Beitrag hat also mal wieder das Ziel meinen inhaltlich unzutreffend und damit unsachlich zu kritisieren, ohne sich in irgendeiner Weise zum Sachverhalt zu äußern.
Gesperrt