Meldung bei AA nach gewisser Zeit erforderlich?

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
revoman2006
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 14.08.08, 23:13

Meldung bei AA nach gewisser Zeit erforderlich?

Beitrag von revoman2006 »

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage die mich aktuell beschäftigt.

Nehmen wir einmal an A ist seit 01.07.2020 arbeitslos. Das zuständige AA wurde darüber schon vor längerer Zeit informiert, einen Termin gab es schon bei dem Sachbearbeiter im April 2020. ALG1 wird an A gezahlt (ohne Sperre oä).

Aufgrund von Corona läuft es in der Stadt in der A wohnt und wo das AA sitzt "drunter und drüber". Die Stadt und deren Bürger sind stark von der Automobilindustrie abhängig. Mit aktuellen Jobs sieht es dort mau aus, es kommen immer mehr Arbeitslose hinzu, dass AA scheint der akutellen "Flut" nicht mehr Herr zu werden.

A bewirbt sich eifrig, führt Liste über "wo beworben mit Datum" usw.

Hat A die Pflicht sich beim AA bzw. Sachbearbeiter zu melden?

Edit: Muss eine Einladung seitens des AA schriftlich erfolgen oder kann diese auch per Mail erfolgen?

Gruß
revoman2006

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18555
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Meldung bei AA nach gewisser Zeit erforderlich?

Beitrag von FM »

Nachdem die anfangs notwendigen Meldungen offenbar erfolgt sind, werden weitere verpflichtende Termine von der Arbeitsagentur mitgeteilt. Das geschieht derzeit wegen Corona aber offenbar kaum.

Wenn man etwas haben will - z.B. Bewerbungskostenerstattung - sollte man sich natürlich unaufgefordert dort melden, das muss ja nicht persönlich sein.

Antworten