ALGII-Wohngeld

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Morlock
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: 31.12.04, 10:53

ALGII-Wohngeld

Beitrag von Morlock » 08.04.09, 19:07

Folgender Stand der Dinge:
Meine Frau und Ich sind/waren eine BG.
Ab 1.4.2009 erhalte ich nun eine Alters-Schwerbeh.-Rente von ca.1050,00 Euro,
welche logischerweise anrechnet wird.
Haben auch kommentarlos kein ALGII ab 1.4.2009 mehr erhalten.
Kein Änderungsbescheid (vielleicht erhält Ehefrau noch etwas ALGII).
Vielmehr erhielt ich eine Aufforderung von der Arge
einen Wohngeldantrag zu stellen.
Gesagt...getan....
Heute erhielt ich von der Wohngeldstelle die schriftliche Mitteilung,
dass wir KEIN Wohngeld erhalten.
Nach Durchsicht der Berechnung,stellte ich fest,dass nach
§11 Abs.3 nur ein 1/2 Mietanteil zur Berechnung relevant ist/war.
Ich hatte aber sogar dem Wohngeldantrag das Arge-Aufforderungs-Schreiben
zur Information beigelegt.
Trotzdem wird meiner Meinung nach,von der Wohngeldstelle meine Ehefrau als ALGII-Empfänger berechnet.
Komme mir vor wie bei Buchbinder Wanninger:
Die rechte Hand hat mal wieder keine Ahnung von der linken Hand!!
Tja,was nun.
Bedanke mich für die Aufmerksamkeit und hoffe auf Infos.

Rembrandt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2636
Registriert: 06.08.05, 07:39
Wohnort: Saarbrücken

Re: ALGII-Wohngeld

Beitrag von Rembrandt » 09.04.09, 06:43

Morlock hat geschrieben: Die rechte Hand hat mal wieder keine Ahnung von der linken Hand!!
Wohngeldstelle und Arge sind tatsächlich zwei verschiedene Behörden. Die können ja nicht ständig miteinander telefonieren.

Also: Nochmal hin und alles klarstellen.

Antworten