Frage zu SGB III § 141 Anrechnung von Nebeneinkommen

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
d-harry
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 233
Registriert: 09.04.07, 21:44

Frage zu SGB III § 141 Anrechnung von Nebeneinkommen

Beitrag von d-harry » 13.04.09, 22:06

Hallo,
Aus Interresse möchte ich die folgende Vorgehensweise zur Diskussion stellen:
Ein Bezieher von ALG1 tritt eine Nebenbeschäftigung auf 400€ Basis an, und verdient einmalig 400€ in einem Monat. Ein Arbeitsverhältniss sollte mit dieser Arbeitsaufnahme "erprobt" werden.

156€ sind Frei.
Die Fahrtkosten zur Arbeitsstelle sind klar. (0,15€/km oder 0,30€/Entfernungskm)
Die Kinder mussten dafür zu den Großeltern. Dafür sind Fahrkosten angefallen. Dürfen diese auch nur mit 0,15€/km angesetzt werden?
Der Riestersparvertrag läuft bereits die ganze Zeit mit einer Mindestsumme. Dürfen diese Monatlichen Kosten ebenfalls zur Anrechnung gebracht werden?
Der Rest wird in Arbeitskleidung gesteckt, die auf der nächsten Arbeitsstelle so oder so benötigt wird.

Vielen Dank für rege Anregungen

Antworten