Hartz 4

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
barbarella1980
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.09, 19:53

Hartz 4

Beitrag von barbarella1980 »

Hallo! Ich habe da mal eine dringende Frage an euch: Mein Partner und ich, wir bekommen leider zur Zeit Hartz 4. Da mein Partner vor kurzem bei seiner Arbeit gekündigt wurde und uns als "Bedarfsgemeinschaft" nun seine letzte Abrechnung fehlt, weil der Arbeitgeber diese einfach nicht schickt, soll uns jetzt unsere Leistung versagt werden, weil die nötige "Beweisurkunde" (so steht es in dem Schreiben) nicht vorliegt. Mein Partner hat als ERsatz jedoch seine Kontoauszüge vorgelegt aus denen das Gehalt klar ersichtlich ist. Ist dieser Auszug denn keine "Beweisurkunde"? Bitte helft mir! Danke!

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15295
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Beitrag von windalf »

weil der Arbeitgeber diese einfach nicht schickt, soll uns jetzt unsere Leistung versagt werden, weil die nötige "Beweisurkunde" (so steht es in dem Schreiben) nicht vorliegt.
Ist denn dem "zuständigen Sachbearbeiter" das konkrete Problem als solches bekannt oder weiß der nur, dass der die Unterlagen die der haben wollte nicht bekommen hat?

Ich mag mich irren aber wenn man nicht auf Eskalation aus ist (ist ja manchmal auch ganz lustig) hört sich das für mich nach "Kann man warhscheinlich mit einem Anruf unkompliziert lösen"-Problem an...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

barbarella1980
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 18.06.09, 19:53

Beitrag von barbarella1980 »

Hallo Windalf,

die Sachbearbeiterin weiß um das Problem, will aber nicht einlenken :(

kirchturm
FDR-Moderator
Beiträge: 4793
Registriert: 02.02.07, 18:46
Wohnort: NRW

Beitrag von kirchturm »

Sachbearbeiterinnen haben Vorgesetzte. Vielleicht ist diesem ja bekannt, dass man sich von Bürgern nur das vorlegen lassen kann, was diese auch tatsächlich vorlegen können. Vielleicht kennt er sogar den § 57 SGB II und für den Fall des Falles sogar § 63 Abs. 1 Satz 1 SGB II.
Hohle Gefäße geben mehr Klang als gefüllte. Ein Schwätzer ist meist ein leerer Kopf. ([url=http://de.wikipedia.org/wiki/August_von_Platen]August von Platen[/url])

Antworten