Extra Zahlungen an die Krankenkasse???

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Loengard
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 16.10.09, 09:14

Extra Zahlungen an die Krankenkasse???

Beitrag von Loengard » 06.03.10, 19:35

Hallo!

Mein Bruder (35) und ich (39) wohnen in einer WG zusammen. Er bekommt Hartz 4 und ich habe aufgrund von Krankheit eine Rente wegen voller Erwerbsminderung und ein bischen Hilfe zum Lebensunterhalt vom Sozialamt.
Heute bekamen wir beide ein Schreiben von unserer Krankenkasse (wir sind in derselben Krankenkasse) in dem steht das die Krankenkasse sich gezwungen sieht einen Zusatzbeitrag von 8 Euro erheben müsste wegen irgendem Gesundheitsfond (keine Ahnung was das sein soll :roll: ) und das das Mitglied das selber zahlen müsste.

Jetzt die Frage: Werden in diesem Fall die 8 Euro von der Arge bzw. dem Sozialamt übernommen? Eigentlich doch schon, oder? Die Bezahlen doch auch unsere Krankenkassenbeiträge, oder?

Viele Grüsse, Loengard

darkles
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 26.07.08, 13:27

Beitrag von darkles » 06.03.10, 20:24

hallo also ich weis nicht ob es von bundesland zu bundesland unterschiedlich ist aber ich hab auch mal rein intresse halber bei der agentur nachgefragt ( ich wohne in bayern )
und zu mir wurde gesagt ich müsste diese selbst zahlen .. oder wenn ich das nicht könnte müsste ich eben die kasse wechseln.


wenn sich natürlich herrausstellen sollte das diese auskumft nicht richtig ist wäre ich über informationen auch sehr dankbar :)

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23814
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Extra Zahlungen an die Krankenkasse???

Beitrag von matthias. » 06.03.10, 20:37

Loengard hat geschrieben: (keine Ahnung was das sein soll :roll: )
Ihr habt doch Zeit, vielleicht sollte man mal Zeitung lesen oder zumindest die Nachrichten schauen.

Das war doch das Thema am Anfang des Jahres.

MfG
Matthias

Loengard
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 16.10.09, 09:14

Re: Extra Zahlungen an die Krankenkasse???

Beitrag von Loengard » 06.03.10, 23:34

darkles hat geschrieben:wenn sich natürlich herrausstellen sollte das diese auskumft nicht richtig ist wäre ich über informationen auch sehr dankbar :)
Ok, ich werde am Montag mal beim Sozialamt anrufen und mich erkundigen. Mein erster Gedanke war ja: Sofort Widerspruch einlegen...aber was brings...die Politik macht eh nur Gesetze für die die schon genug Geld haben. Sollen se Ihre 8 Euro bekommen und daran hoffentlich ersticken, hauptsache die Manager der Krankenkassen haben genug Geld um sich Ihren 10. Sportwagen zu kaufen und in Milch zu baden. :twisted:

matthias. hat geschrieben:
Ihr habt doch Zeit, vielleicht sollte man mal Zeitung lesen oder zumindest die Nachrichten schauen.

Das war doch das Thema am Anfang des Jahres.
Ich lese keine Zeitung und schaue keine Nachrichten weil ich gemerkt habe das mich die ständigen schlechten Nachrichten runterziehen. Da ich sowieso unter anderem auch an Depressionen leide schalte ich bei den Nachrichten einfach ab usw. - ob mein Bruder das mitbekommen hat weiß ich nicht. Er schaut sich eigentlich jeden morgen die Nachrichten an...obwohl: Seit mitte Dezember wurde er von Arge aus in einen Nebenjob vermittelt wo er was dazu verdienen kann und ich vermute mal das er dann auch nicht mehr die Nachrichten schaut weil er den ganzen Tag auf der Arbeit ist.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17130
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Extra Zahlungen an die Krankenkasse???

Beitrag von FM » 07.03.10, 00:12

Loengard hat geschrieben:hauptsache die Manager der Krankenkassen haben genug Geld um sich Ihren 10. Sportwagen zu kaufen und in Milch zu baden. :twisted:

........

Ich lese keine Zeitung und schaue keine Nachrichten weil ich gemerkt habe das mich die ständigen schlechten Nachrichten runterziehen.
Also von nichts eine Ahnung aber überall mitreden.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Beitrag von nordlicht02 » 07.03.10, 09:18

Auch die Tatsache, dass die ArGe die acht Euro i. d. R. nicht übernimmt ging durch die Medien. Kann man die acht Euro nicht zahlen und beantragt die Kostenübernahme bei der ArGe, wird diese einen Wechsel zu einer KK verlangen, die den Zusatzbeitrag nicht erhebt.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Loengard
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 16.10.09, 09:14

Beitrag von Loengard » 07.03.10, 09:26

Ja, schön und gut...aber:

1. Bleibt eine andere Krankenkasse auch dabei das sie keinen Zusatzbeitrag verlangt oder wird sie das dann doch irgendwann tun und man muss dann WIEDER Krankenkasse wechseln. Das könnte sich dann nämlich zu einem regelrechten Krankenkassenhopping entwickeln, immer "auf der Flucht" vor den Zusatzbeiträgen. :roll:

2. Muss man nicht ne Kündigungsfrist einhalten, d.h. also das man für diese Zeit dann doch den Beitrag zahlen muss :roll: ...und ich vermute mal das das Amt dann in dem Falle auch nicht übernimmt, oder?

thomys
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 112
Registriert: 10.08.05, 21:02

Beitrag von thomys » 07.03.10, 10:20

Sie haben ein Sonderkündigungsrecht, steht aber auch
im Schreiben der Krankenkasse.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Beitrag von nordlicht02 » 07.03.10, 13:49

Loengard hat geschrieben: Bleibt eine andere Krankenkasse auch dabei das sie keinen Zusatzbeitrag verlangt
Das ist nicht gesagt.
Loengard hat geschrieben:oder wird sie das dann doch irgendwann tun
Durchaus möglich. Es gibt Kassen, die sagen, dass sie in diesem Jahr noch keine Zusatzbeiträge verlangen. Wie es im kommenden Jahr aussieht.......
Vielleicht nehmen die dann sogar noch mehr als acht Euro. Dann können sie wieder zu Ihrer alten Kasse wechseln. Kann aber auch passieren, dass die alte Kasse im kommenden Jahr die Zusatzbeiträge nochmals erhöht. Evtl. verlangen im kommenden Jahr alle Kassen Zusatzbeiträge - in unterschiedlicher Höhe. Dann müsste man sich vermutlich die mit den geringsten Zusatzbeiträge suchen. :shock:
Sie sehen: Nichte Genaues weiß man nicht.
Loengard hat geschrieben:und man muss dann WIEDER Krankenkasse wechseln.
Möglich.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Loengard
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 16.10.09, 09:14

Beitrag von Loengard » 07.03.10, 23:33

Falls es soweit kommen sollte das ALLE Krankenkassen Zusatzbeiträge verlangen würden DANN die Arge bzw. das Sozialamt bezahlen?

Und noch eine Frage: Wenn man gegen diesen Beitrag Widerspruch einlegt, wie hoch sind wohl dann die Chancen das ein Gericht diese Beiträge für "nichtig" erklärt?

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 17130
Registriert: 05.12.04, 16:06

Beitrag von FM » 08.03.10, 00:31

Loengard hat geschrieben: Und noch eine Frage: Wenn man gegen diesen Beitrag Widerspruch einlegt, wie hoch sind wohl dann die Chancen das ein Gericht diese Beiträge für "nichtig" erklärt?
Nahe bei Null.

Loengard
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 81
Registriert: 16.10.09, 09:14

Beitrag von Loengard » 08.03.10, 09:59

darkles hat geschrieben:wenn sich natürlich herrausstellen sollte das diese auskumft nicht richtig ist wäre ich über informationen auch sehr dankbar :)
Hallo!

Habe jetzt mal meinen Sachbearbeiter angerufen und gefragt. Ich soll es zumindestens hinschicken aber obs übernommen wird weiß er noch nicht.
Weiteres berichte ich wenn ich genaueres weiß.

Antworten