Härtefallregelung Krankenkasse

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
stern080972
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 12.03.07, 09:55

Härtefallregelung Krankenkasse

Beitrag von stern080972 »

Hallo,

mal eine grundsätzliche Frage zur Krankenversicherung, Zuzahlungsbefreiung sowie die Härtefallregelung.

Wie wirkt sich die Kostenbefreiung/Härtefallregelung aus, wenn ein Kind der chronisch kranke Teil ist, mit zb. 90% Schwerbeschädigung und Medikamenten wo trotz Kind mtl. mindestens 30 Euro Zuzahlung anfallen?

Gilt im Rahmen der Haushaltsgemeinschaft mit Mutter und weiterem Kind die 1% Regelung oder 2 % Reglung?

Viele Grüße und danke für eine Antwort
stern
RHW
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 24.05.10, 00:16

Re: Härtefallregelung Krankenkasse

Beitrag von RHW »

Hallo,
gesetzliche Zuzahlungen gibt es bei Kindern nur für Fahrkosten.
Wenn eine Person chronisch krank ist, gilt für die ganze Familie die Belastungsgrenze von 1%. Dies gilt auch, wenn die chronisch kranke Person ein Kind ist.
Wenn 1% der jährlichen Bruttoeinnahmen der Familie (abzüglich etwa insgesamt 8400 Euro für die 2.+3.Person) überschritten sind, wird man auf Antrag für den Rest des Kalenderjahres von den Zuzahlungen befreit.
Bei Bezug von Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung gilt pauschal eine Belastungsgrenze von ca. 42 Euro.

Dies ist in § 62 SGB V geregelt.

Gruß
RHW
Antworten