Sozialhilfe für Rentnerin?

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
Der genervte
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.05, 10:40

Sozialhilfe für Rentnerin?

Beitrag von Der genervte »

Durch eine Gesetzesänderung zum 01.01.11, fallen bisherige Unterhaltszahlungen bzw. der Anspruch darauf, von meinem Vater an meine Mutter vollständig weg.
Die aktuelle Rente meiner Mutter beträgt somit nur noch 793,00Euro.
Abzüglich Miete/Strom etc. bleiben meiner Mutter ca. 200,00Euro monatlich zum "leben".

Kann mir jemand sagen, ob meine Mutter bei dieser Rentenhöhe eine Chance hat, Mietbeihilfe oder ähnliche Unterstützung vom Sozialamt zu bekommen?
Wie "arm" muss man als Rentner sein, um staatliche Unterstützung zu bekommen? Kann man das so pauschal sagen?

Vielen Dank im voraus....
Volker

compi57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 16.11.07, 12:19

Re: Sozialhilfe für Rentnerin?

Beitrag von compi57 »

... man muss leider sagen, 793,-- Euro sind leider im Rahmen von Sozialleistungen nicht so wenig - außer man hat eine teure Wohnung und dann würde man aufgefordert, sich eine günstigere zu suchen.

Die Sozialhilfe für Personen über 65 heißt Grundsicherung im Alter und man kann sich entsprechend im Sozialamt ausrechnen lassen, ob man dafür in Frage kommt.

Eher könnte vielleicht ein Anspruch auf Wohngeld bestehen (falls das mit Mietzuschuss gemeint ist).

Gruß C.

P.S. Pauschal kann man es nicht sagen, da es von der Höhe der Miete, der Heizkosten und evtl. einer Schwerbehinderung mit eingetragenem "G" abhängig ist. Grob gesagt: 359,-- Euro für den Lebensunterhalt incl. Strom zzgl. Miete und Heizkosten...

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 14:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Sozialhilfe für Rentnerin?

Beitrag von Ronny1958 »

Hallo,

das "Zauberwort" heißt bedarfsorientierte Grundsicherung im Alter oder bei Erwerbsminderung.

Hier

http://www.berlin.de/ba-charlottenburg- ... erung.html

ist ein erster Anhaltspunkt.

Geregelt ist das Ganze im SGB XII.

Zuständiger Ansprechpartner wäre das örtliche Sozialamt.

Grüße
Ronny ;)
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Der genervte
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 26.06.05, 10:40

Re: Sozialhilfe für Rentnerin?

Beitrag von Der genervte »

Danke, für die schnellen Antworten!!

Meine Mutter besitzt einen Schwerbehindertenausweis mit einem "G"!!
Miete inkl. Nebenkosten beläuft sich auf 425,00Euro!!!

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18317
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Sozialhilfe für Rentnerin?

Beitrag von FM »

Der genervte hat geschrieben: Miete inkl. Nebenkosten beläuft sich auf 425,00Euro!!!
In München wäre das noch im Rahmen, in Berlin nicht. Muß man in den örtlichen Richtlinien nachsehen (Stadt/Landkreis). Und die Frage ist auch, was man unter Nebenkosten versteht, der erwähnte Strom geht z.B. nicht extra.

Alternativ (genauer vorrangig) wäre auch Wohngeld zu prüfen.

Antworten