Arbeitslosengeld nach vorherigem Bezug und Freiberufligkeit

Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II, Berufsgenossenschaften, Renten, Schwerbehinderung ,Kranken- und Pflegeversicherung

Moderator: FDR-Team

Antworten
thomasge
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.13, 21:13

Arbeitslosengeld nach vorherigem Bezug und Freiberufligkeit

Beitrag von thomasge »

Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage:

Person X hat sich letztes Jahr arbeitslos gemeldet und seitdem bisher zwei Tage Arbeitslosengeld bezogen (Anspruch insgesamt 9 Monate wg. Sperrzeit).
Anschliessend wurden freiberufliche Tätigkeiten mit, je nach Monat, unterschiedlichen Anzahl von Arbeitstunden aufgenommen (Zeitraum ca. halbes Jahr). Teilweise hat Person X sich auch mit seinem bis dahin Erspartem über Wasser gehalten.
Nun möchte Person X sich morgen erneut arbeitslos melden und ist etwas unsicher. Nach telefonischer Auskunft vom Arbeitsamt nach handelte es sich nur um eine Unterbrechung, d.h. innerhalb von 5 Jahren hat man theoretisch jederzeit die Möglichkeit sich wieder arbeitslos zu melden und auch abzumelden ohne das dies etwas am vorherigen Anspruch ändert.

Unsicher ist Person X nun, weil man bei diesem Telefongespräch auch fragte, ob innerhalb dieser Zeit in die freiwillige Arbeitslosenversicherung einbezahlt wurde (ist nicht der Fall) und welche Art von Beschäftigung ausgeübt wurde bzw. was generell gemacht wurde nachdem Person X sich nach 2 Tagen Arbeitslosengeld-Bezug für ca. 9 Monate abgemeldet hatte (davon hinge es ab, ob das Arbeitslosengeld neu berechnet bzw. geprüft wird hiess es am Telefon).
Kann es sein, dass das Arbeitslosengeld nun neu berechnet werden wird, da Person X in den letzten 9 Monaten keine Arbeitslosenversicherung gezahlt hat (was natürlich dramatisch wäre da der Arbeitslosengeld-Betrag damit dramatisch reduziert werden würde ) ?

Wie ist die Rechtslage? Bin für jeden Tip/Hinweis dankbar.

Herzlichen Dank im Voraus

hoai
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 14.09.04, 09:46

Re: Arbeitslosengeld nach vorherigem Bezug und Freiberufligk

Beitrag von hoai »

Nein. Die Frage ist, ob der alte Anspruch weiter besteht oder sich an diesem etwas geändert haben könnte/ein neuer Anspruch entstanden ist.
Wenn in der Unterbrechungszeit keine Arbeitslosenversicherung bezahlt wurde, bleibt es bei dem alten Anspruch. Es erfolgt also keine Neuberechnung und es wird auch "nur" für die noch "übrige" Zeit bezahlt. (Die 2 Tage sind also schon weg. :wink: )
Ich vertrete hier nur meine herrschende Mindermeinung!

thomasge
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.13, 21:13

Re: Arbeitslosengeld nach vorherigem Bezug und Freiberufligk

Beitrag von thomasge »

Das ist genau das was ich wissen wollte. Also höngt die Entscheidung einer Neuberechnung davon ab, ob freiwillig in die Arbeitslosenversicherung einbezahlt wurde (in diesem konkreten Fall).

Danke Dir für die Info!

Grüsse
Thomas

Antworten